Wirtschaftstag des Wirtschaftsrates der CDU e.V.

Thomas Wolff in den Bundesvorstand gewählt

04.07.2017 - 09:37

Mainz/Berlin. Auf dem Wirtschaftstag des Wirtschaftsrates der CDU e.V. in Berlin wurde Thomas Wolff, Geschf. Gesellschafter, wolfcraft GmbH, Kempenich, in den Bundesvorstand des branchenübergreifenden Berufsverbandes gewählt. „Als Wirtschaftsrat setzten wir uns dafür ein, die deutsche Wirtschaft langfristig wettbewerbsfähig und zukunftsfest zu machen. Die Sozialsysteme müssen angesichts einer alternden Gesellschaft demografiefest gestaltet werden. Und in Zeiten sprudelnden Steuereinnahmen gilt es die Leistungsträger unserer Gesellschaft zu entlasten. Denn soziale Sicherheit braucht wirtschaftlichen Erfolg und motivierte Bürger, die unsere Wirtschaft tragen“, erklärt der Landesvorsitzende Frank Gotthardt des Wirtschaftsrates Rheinland-Pfalz.

Als großen Erfolg dieser Wahlperiode bewertet der Wirtschaftsrat die solide Haushaltspolitik der Bundesregierung: Der Wirtschaftsrat hat immer gefordert, auf neue Schulden und Steuererhöhungen zu verzichten. Dies hat die Große Koalition unter Finanzminister Schäuble vier Jahre lang durchgehalten – auch gegen innere und äußere Widerstände. Die Bundesdelegiertenversammlung hat den Familienunternehmer Werner M. Bahlsen erneut zum Präsidenten des Wirtschaftsrates der CDU e.V. gewählt. Präsidium und Bundesvorstand geben die Leitlinien der Arbeit des über 11.000-Mitglieder-starken Unternehmerverbandes vor. Dem Bundesvorstand gehört als Landesvorsitzender Rheinland-Pfalz kraft Amtes Frank Gotthardt, Vorsitzender des Vorstandes, CompuGroup Medical SE, Koblenz an. Mitglieder des Bundesvorstandes: Frank Gotthardt, Thomas Wolff.

Pressemitteilung

Wirtschaftsrat der CDU e.V.

Landesverbände Rheinland-Pfalz und Saarland

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Anzeige
Weitere Berichte

- Anzeige -FLY & HELP - Live-Show in der LANXESS arena

Reiner Meutsch berichtet von seinen ergreifenden Erlebnissen

Köln. Seine FLY & HELP-Weltumrundung war Abenteuer, Hilfsprojekt und Herzenswunsch zugleich. Der Stifter und RPR1.-Radiomoderator Reiner Meutsch erfüllte sich einen Lebenstraum: Er tauschte seinen Schreibtisch gegen das Cockpit eines Kleinflugzeuges, um einmal die Erde zu umfliegen. Dabei stand jedoch nicht das Abenteuer im Vordergrund, sondern der Wunsch, Kindern in Entwicklungsländern den Schulbesuch zu ermöglichen. mehr...

DRK im Kreis Neuwied

Blut spenden im November

Kreis Neuwied. Im Kreis Neuwied finden im November folgende Blutspendetermine statt: Montag, 2. November, 16:30 – 19:30 Uhr, 56276 Großmaischeid, Bürgerhaus, Finkenstraße; Donnerstag, 5. November, 16 – 19:30 Uhr, 56567 Neuwied-Feldkirchen, Grundschule, Schillerstraße 43; Dienstag, 10. November, 17:00 – 20:00 Uhr, 56566 Neuwied-H.-Weis, Berufsbildungswerk, Stiftsstraße 1; Dienstag, 17. November, 16... mehr...

Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Halloween steht vor der Tür ... wie bereitet ihr euch auf die gruseligste Nacht des Jahres vor?

Da die Party dieses Jahr ausfallen muss, stricke ich schon an ein paar fiesen Überraschungen für meine Nachbarn.
Wie jedes Jahr: Ich werfe mir mein Hexen/Dämon/Vampir-Kostüm über und ziehe von Haus zu Haus.
Gar nicht. Wofür brauchen wir Halloween, wenn wir Karneval haben?
Ich freue mich schon auf den Besuch der kleinen Monster und habe kiloweise Süßigkeiten besorgt.
Oh. Stimmt - ihr erinnert mich daran, dass ich am 31. die Rolläden runter mache und das Licht auslasse.
So richtig kann ich mich für Totenköpfe und Kunstblut nicht begeistern ... ich freue mich auf Kugeln, Glocken und Sterne.
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

Anzeige
 
Kommentare

Kleiderhaus schließt

Gabriele Friedrich:
Das ist ja klar, die Leute bekommen nun die finanzielle Unterstützung im ALGII und können prima damit zu KiK und Co. Ich würde weiter sammeln für Obdachlose, der Winter kommt !!! Kindersachen kann man ja ebenso in Flüchtlingsunterkünften abgeben oder einschweißen und aufheben- das geht ja weiter und hört nicht "heute" auf.
Gabriele Friedrich:
[ ...] Der Volksbund [ Zitat ] Da streicht und verbietet die Regierung alles was mit "Volk" zu tun hat. In NRW heisst es auch nicht mehr " im Namen des Volkes, sondern "im Namen des Landes (NRW) und dann haben wir aber noch einen "Volksbund" hier und andere "Bünde" sonstwo... Meine Mutter hat Zeitlebens für die Kriegsgräber gespendet, als Kind war ich mit meiner Großmutter immer in Mayen an den Gräbern, wo ja auch oft eben nur der Stein liegt und man gar nicht weiß wo die Soldaten geblieben sind oder nur "wo" sie gefallen sind. Ehrlich gesagt, ich finde ein Denkmal reicht aus, der Kult der Kriegsgräber passt nicht mehr in diese Zeit. Natürlich ist das alles Ansichtssache. Ich persönlich spende für gar nichts mehr. Mir spendet auch niemand etwas, bei den Lebenden seht "ihr" alle weg.
Antje Schulz:
Also, der rheinland-pfälzische AfD-Landesvorsitzende Michael Frisch hat auf der offiziellen Homepage der AfD-Landtagsfraktion Rheinland-Pfalz von einer überfälligen Maskenpflicht geschrieben. Jetzt schreibt der stellvertretende AfD-Landesvorsitzende Jan Bollinger hier in dieser Pressemitteilung, daß eine Maskenpflicht nicht sinnvoll ist. Bei der AfD Rheinland-Pfalz weiß anscheinend die linke Hand nicht, was die rechte Hand schreibt.
Karsten Kocher:
Eine hochnotpeinliche Pressemitteilung der AfD.
Stefan Knoll:
Wieder eine dieser lächerlichen Pressemitteilungen von Jan Bollinger. Wieviele Schulklassen gibt es in der Stadt Neuwied und wieviele Schulklassen im Landkreis Neuwied? Und wieviele Kino- und Theatersääle gibt es in Neuwied und Ungebung?
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen
Anzeige Online bestellen

Geben Sie Ihre Anzeige in wenigen Schritten einfach selbst auf - Rund um die Uhr auf unserer Online-Anzeigenaufgabe! Wählen Sie hier einfach die passende Rubrik aus.