Fußball-Bezirksliga Mitte, siebter Spieltag

Der zweite Auswärtserfolg in Serie

SG Maifeld-Elztal behielt bei der SG Braunshorn/Hausbay/Pfalzfeld mit 3:1 (2:1) die Oberhand

Der zweite Auswärtserfolg in Serie

Die Defensive um Johannes Meißner stand wieder einmal sicher. Foto: SK

26.09.2022 - 16:22

VG Maifeld. Trotz der Absage der Partie gegen die Sportfreunde Höhr-Grenzhausen kam die SG Maifeld-Elztal nicht aus dem Rhythmus und feierte nach dem überraschenden 2:1 (2:1)-Coup beim TuS Immendorf auf dem Hunsrück den nächsten Auswärtssieg: Im Rahmen des siebten Spieltags der Fußball-Bezirksliga Mitte behielt die Mannschaft der beiden Trainer Florian Breitbach und Lars Lauber bei der SG Braunshorn/Hausbay/Pfalzfeld mit 3:1 (2:1) die Oberhand.

„Im Grunde genommen war es über 90 Minuten gesehen ein hochverdienter Sieg von uns. Wir waren die klar bessere Mannschaft und haben es zwischenzeitlich nur kurz schleifen lassen“, erklärte Breitbach nach der Partie vor 60 Zuschauern auf dem Rasenplatz in Pfalzfeld. Die frühe Führung nach 13 Minuten spielte den Gästen natürlich in die Karten: Nach einem Doppelpass zwischen Nico Steinbach und Martin Steffes-Holländer wurde Maximilian Groiss auf die Reise geschickt, der von links mit seinem rechten Fuß nach innen zog und den Ball ins lange Eck schlenzte. Beim 0:2 lief Torjäger Jan Tullius allein auf die Kette zu und steckte den Ball durch. Jonas Klück hinterlief Tullius und bediente Steffes-Holänder, der den Ball nur noch über die Linie drücken musste (23.). Nach dem 1:2-Anschlusstreffer, den Paul Vollrath nach einem Freistoß aus dem Halbfeld erzielte, keimte bei den schwach gestarteten Hausherren ein wenig Hoffnung auf ein Unentschieden auf.

Diese Träume zerstörten die Maifelder nur drei Minuten nach Wiederanpfiff: Nach einer guten Balleroberung im Mittelfeld setzte Christian Funk seinen Kollegen Matthias Thelen in Szene, der das Spielgerät durchsteckte zu Niclas Lohn, der aus 16 Metern mit seinem linken Fuß zum 1:3-Endstand vollendete. „Wir hätten eigentlich nach einer halben Stunde schon mit 5:0 führen müssen, weil wir es echt gut gemacht und uns viele Chancen herausgespielt haben“, blickte Breitbach zurück. „Im zweiten Durchgang verzeichneten wir unzählige Gelegenheiten. Leider hatten wir beim Abschluss irgendwie immer den falschen Gedanken.“

SG Braunshorn: Lorenz Michel, Alexander Merg, Emil Müller, Christoph Weber (64. Florian Link), Jan Philipp Jakobs, Semen Raychev (72. Tim Hollerbuhl), Marvin Vogt, Paul Vollrath, Kai Wickert, Tim Arnold (87. Jonas Jakobs), Marc Morin.

SG Maifeld-Elztal: Florian Geisler, Johannes Meißner, Nico Steinbach, Niclas Lohn, Jan Tullius (46. Jonas Hemgesberg), Maximilian Groiss, Matthias Thelen, Jonas Klück, Christian Funk (72. Ludwig Amling), René Durben, Martin Steffes-Holländer (72. Pascal Horst).

Schiedsrichter: Manuel Mück (Koblenz).

Zuschauer: 60.

Torfolge: 0:1 Maximilian Groiss (13.), 0:2 Martin Steffes-Holländer (23.), 1:2 Paul Vollrath (37.), 1:3 Niclas Lohn (48.).

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Fotogalerie: Uferlichter in Bad Neuenahr 2022

Jedes Jahr zur Winterzeit wird der Kurpark in Bad Neuenahr bei den Uferlichtern zum echten Hingucker. Auch die Auflage in diesem Jahr begeistert die Besucher mit einem festlichen Mix aus Licht, Genuß und Kulturangebot. Einige Eindrücke gibt es in unserer Fotogalerie! mehr...

Fotogalerie: Weihnachtsdorf in Andernach 2022

Glühwein, Musik und echte Engelchen: In Andernach weihnachtet es sehr! Das Weihnachtsdorf mit der Lebendigen Krippe verzaubert auch dieses Jahr die Besucherinnen und Besucher. Wir haben einige Fotos in unserer Galerie zusammengestellt! mehr...

Anzeige
 

- Anzeige -Linzer Kinderbuch mit Lokalbezügen veröffentlicht

„Strünzerchens großes Abenteuer“ erblickt das Licht der Welt

Linz. Lange mussten echte Linzer Mädchen und Jungs auf eine Geschichte aus der bunten Stadt warten, doch jetzt ist mit „Strünzerchen“ die Abenteuergeschichte rund um einen kleinen Lokal-Helden erschienen. Das rund 30 Seiten umfassende Werk von Autor Jan-Erik Burkard und Illustratorin Ina Lohner entführt die Leser in die Altstadt der bunten Stadt am Rhein. mehr...

Beschluss bezüglich einer „Verbindungsspange Rheinanlagen Süd“ bringt Bürger auf den Plan

„Bad Hönninger gegen Verschwendung“

Bad Hönningen. Seit etwa vier Wochen brodelt es in den Gemütern der Bad Hönninger Bürger. Anlass ist die am 5. November im Bad Hönninger Stadtrat beschlossene Aufstellung eines Bebauungsplanes zur „Verbindungsspange Rheinanlagen Süd“ (siehe Blick aktuell Linz/Unkel Nr.45/2022) mit neun Stimmen und einer Gegenstimme. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
juergen mueller:
Bevor solche Kommentare in Umlauf gebracht werden, sollte man sich vorher genau informiert haben. Gibt es solche Sitzungsgelder, dann ist das rechtens, denn umsonst gibt es heutzutage nichts mehr (Zeit heutzutage will vergütet werden). Hier geht es auch nicht darum, wer was erhält, sondern welche...
Bernhard Sommer:
Wirtschaftliche Perspektive? Ich hoffe dass Herr Langner dann auch keine Sitzungsgelder usw. als Vorsitzender der Gesellschafterversammlung und Aufsichtsratsmitglied bekommt !!!! Und er kann das dem Weihnachtsmann erklären, dass es erst eine Woche vor Fälligkeit auffällt, dass kein Geld mehr da ist..........
juergen mueller:
Wirtschaftliche Perspektive? Wenn ein Unternehmen, wie das GKM, kontinuierlich Liquiditätsprobleme hat, dann geht man zuerst an diejenigen, die dafür am wenigsten können? Herr Langner ist Vorsitzender der Gesellschafterversammlung u. sitzt im Aufsichtsrat. Wenn im Januar oder Februar wieder diese...
juergen mueller:
Errst jetzt wach geworden? Bereits JUNI 2021 warnte VERDI (mit Recht) vor einer Übernahme/Mehrheitsbeteiligung durch SANA. Wie uns bereits jahrelange Erfahrung gelehrt hat ist es nicht sinnvoll, unser Gesundheitswesen mit privaten Kapitalinteressen zu verknüpfen/zu überlassen. SANA ist ein profitorientierter...
Gabriele Friedrich:
Bekloppte aller Art sind strategisch so aufgestellt, das man täglich 5-6 davon trifft oder mit Ihnen zu tun hat. Krankhaftes Verhalten ist das und unfassbar....
Service