Jahreshauptversammlung 2021 des TV Rieden 1913 e.V.

Neuwahlen standen auf dem Programm

Neuwahlen standen
auf dem Programm

Der amtierende Vorstand des TV Rieden 1913, hinten v.l.n.r.: Marco Kowall, Louis Lischwe, Moritz Schumacher, Andreas Doll, Anja Durben, Sabine Reuter, vorne v.l.n.r.: Sandra Hinz, Daniel Schomisch, Daniela Kranz (auf dem Foto fehlt: Jakob Schumacher).Foto: privat

27.09.2021 - 09:55

Rieden. Am Freitag, dem 10. September 2021 fand mit Beginn um 20.10 Uhr die diesjährige Jahreshauptversammlung des TV Rieden 1913 e.V. im Landgasthaus Silberdistel statt. Anwesend waren 16 Personen, das waren vier Personen weniger als bei der vorherigen Versammlung. Der amtierende Vorsitzende Marco Kowall eröffnete die Sitzung und begrüßte die Anwesenden. Anschließend stellte Kowall fest, dass die Mitgliederversammlung satzungsgemäß einberufen worden war und die Beschlussfähigkeit nach § 4, Abs. 6 der Satzung somit vorlag. Folgende Tagesordnung wurde den Anwesenden vorgelegt: (Begrüßung), Totenehrung, Geschäftsbericht, Sportbericht, Kassenbericht, Bericht der Kassenprüfenden und Entlastung des Vorstandes, Neuwahlen, Verschiedenes. Die Tagesordnung, die in dieser Form veröffentlicht war, wurde auch in dieser Form gebilligt. Nach der Ehrung der verstorbenen Mitglieder wurden die Geschäfts-, Sport- und Kassenberichte behandelt: Der Geschäftsbericht wurde von Daniela Kranz, der Sportbericht von Andreas Doll sowie der Kassenbericht von Louis Lischwe vorgetragen. Zum Sportbericht ergab sich die Frage, wie die Mitbeteiligung der TV-Mitglieder bei der Fußball-Damenmannschaft (Spessart) gestaltet werden kann. Sobald es hierzu nähere Informationen gibt, werden sie in den Medien veröffentlicht.


Anschließend bescheinigte Kassenprüfer Nico Engel, der gemeinsam mit Helga Marx die Kasse geprüft hatte, eine ordnungsgemäße und wirtschaftliche Kassenführung. Dann erteilte er Antrag auf Entlastung des Vorstandes. Diesem wurde per Handzeichen einstimmig zugestimmt.

Die anschließenden Wahlen brachten dann folgendes Ergebnis: 1. Vorsitzender: Marco Kowall (amtierend, 1 Jahr); 2. Vorsitzender: Jakob Schumacher (Neuwahl, 2 Jahre); Geschäftsführerin: Daniela Kranz (amtierend, 1 Jahr); 1. Kassierer: Louis Lischwe (amtierend, 1 Jahr); 2. Kassierer: Daniel Schomisch (Neuwahl, 2 Jahre); Sport- und Jugendwart: Andreas Doll (Neuwahl, 2 Jahre); Breiten- u. Freizeitsportleiterin: Sabine Reuter (Neuwahl, 2 Jahre); Fest- und Veranstaltungsleiter: Moritz Schumacher (Neuwahl, 2 Jahre); Haus- und Zeugwart: Marco Kowall (Neuwahl, 2 Jahre); 1. Beisitzerin: Sandra Hinz (Neuwahl, 2 Jahre), 2. Beisitzerin:Anja Durben (amtierend, 1 Jahr).

Als Kassenprüfungsteam wurde gewählt: Conny Höpner (2 Jahre) und Nico Engel (1 Jahre).

Alle Positionen wurden einstimmig gewählt.

Da die Mannschaften des Fußballbereiches in Spielgemeinschaften mit anderen Sportvereinen spielen, wurde die Wahl der Betreuenden den Mannschaften übertragen. Unter dem Punkt „Verschiedenes“ diskutierte die Versammlung über die Nachwuchsarbeit im Verein, vor allem im Bereich des Breiten- und Freizeitsports. Der Status Quo wird in der nächsten Vorstandsitzung besprochen und mögliche Entwicklungsperspektiven erarbeitet. Ein weiterer Gesprächsanlass war die Reflexion des Sommerfestes: Bei sonnigem Wetter und bester Stimmung war es eine äußerst gelungene und erfolgreiche Veranstaltung.

Zum Schluss der Versammlung bedankte sich Kowall bei allen Anwesenden für deren Erscheinen sowie den harmonischen Verlauf. Die Mitgliederversammlung wurde um 21:05 Uhr geschlossen, natürlich nicht ohne die obligatorische Runde.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Aufräumen im Ahrtal: Während es in den Dörfern in großen Schritten voran geht, ist dies nicht überall der Fall

Bad Neuenahr: Warum die Kurstadt beim Aufräumen hinterherhinkt

Bad Neuenahr. In den Dörfern an der Ahr ist der Fortschritt sichtbar. Überall wird aufgeräumt, Schutt abtransportiert und Sperrmüll verladen. Freiwillige Helfer, Handwerker aus dem ganzen Land und Einwohner packen gemeinschaftlich mit an. Das funktioniert sichtbar gut, ein Vergleich mit der Situation in den ersten Wochen nach der Flut ist kaum haltbar. Alles ist sortierter, aufgeräumter und weniger chaotisch. mehr...

Aus dem Polizeibericht:

Neuwied: Ladendieb flüchtet mit Krankenfahrstuhl

Neuwied. Einen nicht alltäglichen Vorfall erlebte am gestrigen Nachmittag eine Mitarbeiterin eines Neuwieder Schuhgeschäftes. Die 26 jährige Bedienstete wurde gegen 14.40 Uhr durch die Diebstahlwarnung am Ausgang des Ladens auf einen Ladendieb aufmerksam, der zwei Paar Schuhe entwenden wollte. Das laute Ertönen des Warnsignals beeindruckte den Mann jedoch so stark, dass er die Schuhe auf den Boden stellte und mit seinem elektronischen Krankenfahrstuhl die Flucht ergriff. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
solidAHRität Shop
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

Kommentare
Sabine Weber-Graeff:
Immer noch unfassbar.Aber die kleine Kirche steht und 3 bunte Herbstchrysanthemen wurden mutig in die Erde gesetzt.Das wird wieder!...
Olaf Cerny :
Brauchwasser gibt's in Laach aus IBCs und Trinkwasserversorgung ist bisher NOCH über das DRK sichgestellt. ...
Björn Krämer:
Wenn ich Wasser hier aus einer Notleitung hätte, wüsste ich das. Bis jetzt läuft das noch über die Polizei die uns die IBCs voll macht. Dank solcher Meldungen sitzen wir hier bald auf dem trockenen. Vielen Dank!...
Tina:
Was geschieht nach dem 1 Jahr mit den Häusern? Werden die nun benötigten Flächen dann wieder den Kindern zur Verfügung stehen?...
 
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen