Volleyball-Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar:

Westerwald Volleys gewinnen beim TV Bliesen mit 3:0

17.01.2022 - 10:31

Ransbach-Baumbach/St. Wendel. Auch am zwölften Spieltag der Volleyball-Oberliga Rheinland-Pfalz/Saarland verlassen die Westerwald Volleys mit einem 3:0 (25:21, 25:20, 25:23) Erfolg über den TV Bliesen die Sporthalle als Sieger. Seit dem 10. Oktober 2021 ist das Team der Volleyballkombination aus BC Dernbach/Montabaur und SC Ransbach-Baumbach unbesiegt. Bis zum Saisonende am 27. März stehen noch sieben Meisterschaftsspiele auf dem Programm der Westerwälder, da darf man schon mal - ungeachtet weiterer schwerer Aufgaben - von der Meisterschaft träumen.


Im Vorfeld der Saarlandbegegnung musste WWV-Spielertrainer Alexander Krippes einige Umstellungen in seinem Team planen. Kapitän und Zuspieler Marc Dilly fiel in der Woche vor dem Bliesenspiel wegen einer starken Zerrung im Wadenbereich aus. Alle Versuche, durch medizinische Maßnahmen wieder fit zu werden, scheiterten wegen der Kürze der Zeit. So übernahm in Bliesen Johannes Delinsky, der ja bereits in den vergangenen Spielzeiten die Zuspielerrolle innehatte, die Aufgabe des Regisseurs. Und erstmals war der ehemalige Regionalligaspieler und Diagonalangreifer Clemens Jahn, der sich in den letzten Wochen fit gemacht hatte, wieder dabei.

Von Spielbeginn an versuchten die Volleys, das Geschehen auf dem Feld zu kontrollieren, was auch im ersten Satz von der Schlussphase des Matches abgesehen, funktionierte. „Bliesen verfügt über eine junge Mannschaft. Im Hinspiel konnten wir beobachten, dass die Fehlerzahl deutlich höher lag als bei uns, daher planten wir zwar druckvoll, aber nicht mit vollem Risiko zu spielen,“ erklärte Alexander Krippes.

Dass eine solche Marschroute Gefahren bietet, zeigte sich nach dem überzeugenden ersten Satz bereits im zweiten Durchgang, als sich bis kurz vor Ende ein enger Zweikampf (11:11, 20:19) entwickelte, der erst im Schlussspurt entschieden wurde. Im dritten Durchgang gerieten die Volleys in der Anfangsphase sogar in einen überraschend klaren 3:7 Rückstand. In der Mitte des Satzes wechselte Krippes erstmals Clemens Jahn ein, um ihm nach langer Pause wieder Spielerfahrung zu vermitteln. Kurz vor Ende des Durchgangs lag das Krippes-Team sogar mit 22:23 hinten, holte dann aber im Endspurt die drei entscheidenden Punkte zum Satz- und Spielgewinn. „Ich hatte zu keiner Phase des Spiels den Eindruck, dass die Gefahr eines Satzverlustes droht,“ bilanzierte der WWV-Übungsleiter selbstbewusst.

Nach den beiden Jahresauftaktspielen empfangen die Westerwald Volleys am 29. Januar den starken TSV Speyer.


Rheinlandliga Männer: TV Bad Salzig/Kesselheim - Westerwald Volleys II 0:3


Trainer Christof Heuser freut sich über den klaren Sieg gegen die Kombination Bad Salzig/Kesselheim.


TV Bad Salzig/Kesselheim II – Westerwald Volleys III 2:3


In einem engen Spiel gegen die SG Bad Salzig-Kesselheim II holten die Westerwald Volleys III nach 1:2 Satzrückstand noch einen 3:2 Sieg. Zufrieden war Trainer Erwin Hausen mit den meisten seiner Spieler aber nicht. Erfreulich war, dass alle Spieler der U 16 zum Einsatz kamen und darüber hinaus die jugendlichen Newcomer Taha Ashgir-Gill und Jan Messerschmidt erste Erfahrungen auf dem Feld sammeln durften.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Weitere Berichte

Verbandsgemeinte verabschiedete verdiente Lokalpolitiker

Großer Bahnhof für verdiente Lokalpolitiker

Kempenich/Engeln. In der Verbandsgemeinde Brohltal ist es gute Tradition, verdiente Kommunalpolitiker für ihr ehrenamtliches Engagement zu ehren. Allerdings fiel auch diese Tradition der Corona-Pandemie zum Opfer. So konnte man bisher nicht einmal die langjährigen Bürgermeister und VG-Ratsmitglieder, die nach der Kommunalwahl im Jahr 2019 aus der aktiven Politik ausgeschieden sind, verabschieden. mehr...

Benefizkonzert im Gasthof Kempenich

Für den guten Zweck gerockt

Kempenich. Auch ein Jahr nach der Flutkatastrophe an der Ahr ist die Hilfs- und Spendenbereitschaft in der Region groß. Beim zweiten Benefizkonzert der Riedener Band Heavens a Beer im Gasthof Kempenich kamen jetzt 2.600 Euro zusammen, die demnächst an die Initiative 5-Euro-Haus und zwei weitere Organisationen übergeben werden. Kerstin und Markus Schmitz vom Gasthof-Team haben sich ebenso wie die Eifel-Rocker von Anfang an bei Hilfsaktionen für Flutopfer engagiert. mehr...

Kurfürst-Balduin-Gymnasium Münstermaifeld

„Geschichte als Waffe“

Münstermaifeld. Am Dienstag, den 21. Juni 2022, hatte der Geschichtsleistungskurs der Jahrgangsstufe 12, einen ganz besonderen Workshop. Er durfte Prof. Dr. Matthias Rogg an der Schule begrüßen. Aus aktuellem Anlass beschäftigten sich alle mit dem Krieg in der Ukraine. Hierbei ging es vor allem um die Instrumentalisierung von Geschichte durch den russischen Präsidenten Wladimir Putin und die Entlarvung von sogenannten FakeNews. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare

Zu Besuch in der Frankensiedlung

Mathias Heeb:
Ja, es waren schöne Stunden mit den Kindern der Klasse, manche haben gefragt, ob sie nicht 3 Tage hier bleiben könnten. Was hätte man alles für Möglichkeiten mit diesem Projekt, immer noch und wird auch so bleiben absolutes Unverständnis über die Entscheidung des Gemeinderates der Grafschaft aufgrund...
Mathias Heeb, Grüner Fraktionsvorsitzender:
Von meiner Seite konnte ich mit Johannes Jung aus dem „rebellischen Dorf Eckendorf“ immer gut auskommen. Hoffe für ihn, dass er etwas andere Wege findet für die CDU Grafschaft, ihm alles Gute für die Zukunft, so fair sollte man sein....
K. Schmidt:
"So sei eine Seilbahn vom Tal aus zur Saffenburg, zur Burg Are oder zum Krausbergkopf bei Dernau zur touristischen Erschließung durchaus vorstellbar,..." - Bis vor 10 oder 11 Jahren gab es in Altenahr noch eine Seilbahn, die wurde dann aufgegeben weil mangels Fahrgästen kein wirtschaftlicher Betrieb...
Service