Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Neuwieder Wassersportverein

Jahreshauptversammlung

Am 27. März um 19.30 Uhr

14.02.2020 - 20:30

Neuwied. Der Neuwieder Wassersportverein (NWV) weist darauf hin, dass die turnusmäßige Jahreshauptversammlung am Freitag, 27. März um 19.30 Uhr im vereinseigenen Bootshaus, Rheinstr. 80, 56564 Neuwied stattfindet. Neben den Tätigkeitsberichten des Ersten Vorsitzenden sowie des Schatzmeisters werden auch die Berichte der Sportwarte aus den einzelnen Abteilungen vorgetragen. Zudem wird ein neuer Vorstand für die kommenden drei Jahre gewählt.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Verein Politik Aktiv!

Eine Debatte ohne Sieger, aber mit vielen Gewinnern

Meckenheim. „Das ist es, was unsere Stammtisch-Diskussionen beim Verein Politik Aktiv! auszeichnet“ so das Fazit vom Vorsitzenden des Vereins Günter Klein. Endlich konnten sich die Vereinsmitglieder und interessierte Gäste wieder treffen, gemeinsam essen und interessante politische Gespräche führen. Der Vorzug dieser Stammtischrunde liegt in der gelebten Demokratie, so hat jeder nicht nur eine Meinung, sondern kann sie auch offen und ehrlich vertreten. mehr...

Pressemitteilung Team Oliver Wolf 2020

„Marien-Kapelle und Pallotti-Kirche müssen erhalten bleiben“

Rheinbach. „Mit der Aufgabe des Standortes Rheinbach durch die Pallottiner, geht auch zu meinem Bedauern eine Ära zu Ende, die unsere Stadt mitgeprägt hat. Die Pallottiner haben sich in vielfacher Hinsicht um die Stadt große Verdienste erworben,“ so Oliver Wolf, CDU Bürgermeisterkandidat, „was bleibt von den Pallottinern in Rheinbach?“ mehr...

Weitere Berichte

CDU erstmals mit Wahlkampf-Arena

Straßenaktionen in den Bezirken laufen an

Rheinbach. „Ein Plakat spricht nicht zu Dir und hört Dir auch nicht zu. Wir überzeugen in den persönlichen Gesprächen. Wir überzeugen mit unseren Themen für die Rheinbacher Bevölkerung und für unsere Stadt“, so Joachim Schneider, Fraktionsvorsitzender der CDU im Rat der Stadt Rheinbach. mehr...

Bürger für Swisttal (BfS)

„Tour de Swist“

Swisttal. Die Bürger für Swisttal laden am Samstag, 22. August, alle Swisttaler Einwohner zur „Tour de Swist“ per Fahrrad ein. mehr...

Politik
Es gibt ständig
auf die Ohren

UWG zum Lärmaktionsplan der 3. Runde

Es gibt ständig auf die Ohren

Rheinbach. Rheinbach ist eigentlich ein ruhiges und beschauliches Örtchen am Fuße der Voreifel. Aber auch hier gibt es mehr als genug Lärmhotspots, wie der Entwurf des Lärmaktionsplans der dritten Runde zeigt. mehr...

Dorf-Büro – Coworking
Spaces als Zukunftschance nutzen

CDU-Antrag auf Etablierung eines Dorf-Büros fand im VG-Rat eine breite Zustimmung

Dorf-Büro – Coworking Spaces als Zukunftschance nutzen

Altenahr. Der Antrag der CDU-Fraktion, dass sich die Verbandsgemeinde Altenahr am Landesprojekt „Dorfbüro-Coworking Space in Rheinland-Pfalz“ beteiligen soll, wurde im Rat einstimmig angenommen und das Thema zur Vorbereitung eines Konzeptes an die Verwaltung verwiesen. mehr...

SPD Swisttal

Brauchen endlich ein Parkkonzept für Heimerzheim

Swisttal. Nach dem bereits vor zwei Jahren für den zentralen Veltenplatz in Heimerzheim eine rigorose Parkzeitbegrenzung durchgesetzt wurde, sorgt nun ein neues Parkverbotsschild für Anwohner am Parkplatz hinter dem Alten Kloster für heftigen Protest im Dorf. mehr...

Sport
Verantwortliche zeigen sich zufrieden

Saisonvorbereitung beim SV Kripp

Verantwortliche zeigen sich zufrieden

Remagen-Kripp. Die beiden Seniorenteams des SV Kripp haben die Hälfte der Saisonvorbereitung bereits hinter sich liegen. Zunächst etwas ungewohnt, mit den Einschränkungen durch die Corona-Pandemie und... mehr...

American Football – Fighting Miners Witterschlick

Seniors wieder am Start

Witterschlick. Es hat sich zwischenzeitlich rumgesprochen, dass das Seniors-Team der Fighting Miners aus Witterschlick in der Saison 2021 wieder am Spielbetrieb teilnehmen möchte. mehr...

Claudia Franke und
Gabi Paul gewinnen Marathon

SV Westum-Lauftreffler beim Biermarathon in Hachenburg

Claudia Franke und Gabi Paul gewinnen Marathon

Westum. In der coronaverseuchten Zeit müssen alle sich von einigen lieb gewonnenen Gewohnheiten verabschieden. Große Veranstaltungen wie Olympia, Bundesliga, Formel 1, Konzerte und viele mehr wurden abgesagt oder finden ohne Zuschauer statt. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Debatte in Bundesländern um Abschaffung der Maskenpflicht - Was sagen Sie?

Nein, auf keinen Fall.
Ja, ich bin dafür.
Lieber eine Empfehlung statt Pflicht.
5132 abgegebene Stimmen
aktuelle Beilagen
 
Kommentare
Tobias S.:
Herr Schmidt, in welcher Welt leben Sie? Gehen Sie raus und schauen sich die Wälder an. Das die Fichten sterben sieht man von weiten. Ja ich weiß, Fichten gehören hier nicht hin und wurden ihrer Meinung nach nur aus Profitgier gepflanzt. Es sind aber die Laubbäume in Mischwäldern die massiv leiden. Buche, Eiche, Birke, Kirsche alle zeigen mittlerweile Schäden in den Kronen. Was mich wirklich erschreckt, es passiert nicht nur dort wo es wirklich zu trocken ist, Hänge des Rhein- und Ahrtals, sondern auch auch in der Nähe zu Flüssen. Hier sollte der Grundwasserspiegel für eine ausreichende Wasserversorgung ausreichen, trotzdem lichten sich die Kronen und man sieht vermehrt welke Zweige. Den Bäumen wird es wohl einfach zu warm... Also hören Sie auf Waldsterben, Klimawandel, Dürre als Lobbyismus zu bezeichnen.
Titus von Unhold:
Da hat mal wieder ein Spezialexperte keine Ahnung. Das "Waldsterben 1.0" konnte verhindert werden weil binnen fünf Jahren weltweit(!) bei allen Industrieanlagen Entschwefelungsanlagen nachgerüstet werden mussten.
S. Schmidt:
Es gab noch nicht einmal ein Waldsterben 1.0, immer dieser Lobbyismus, hier spricht nur die Gier nach noch mehr Steuergeld. Den Wäldern ginge es Prima, wäre diese nicht Gnadenlos auf Profit (Holzernten) ausgelegt. (Ur)-Wäldern machen Trockenzeiten und Schädlinge bedeutend weniger aus!
Jesko:
Bloß kein Stück zur Normalität zurückkehren und den Bürgern in den harten Zeiten etwas zum Thema Freizeit oder Unterhaltung bieten. Stattdessen Investoren Gespräche und neue Gewerbegebiete fordern. Wie man die CDU kennt und liebt. Lobbyarbeit vor Bürgerinteressen stellen.
Gabriele Friedrich:
Wenn der Mann eine Sauftour durch Melsbach gemacht hat, war er in Kneipen und man kennt sich.Also haben andere ihn auch fahren "lassen". Das ist heute kein Kavaliersdelikt mehr. Ein Taxi gerufen, Schlüssel abgenommen- so macht man das. Schön doof- trotzdem.
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen
Anzeige Online bestellen

Geben Sie Ihre Anzeige in wenigen Schritten einfach selbst auf - Rund um die Uhr auf unserer Online-Anzeigenaufgabe! Wählen Sie hier einfach die passende Rubrik aus.