Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Kolpingsfamilie Vallendar

Weitere Veranstaltungen müssen abgesagt werden

Auch das beliebte A-cappella-Festival muss auf 2021 verschoben werden

27.04.2020 - 09:48

Vallendar. „Leben ist das, was passiert, während Du eifrig dabei ist, andere Pläne zu machen.“ Dieses Bonmot beschreibt gut die momentane Situation, in der wir uns alle befinden. In diesen Corona-Zeiten sind die vielen Pläne und Ideen leider allzu schnell obsolet. Davon ist nicht nur jeder Einzelne persönlich betroffen, sondern auch Vereine und Verbände. Nicht nur im Hinblick auf die Verordnungen des Bistums, sondern vor allem als Beitrag zum Gesundheitsschutz aller muss auch die Kolpingsfamilie Vallendar ihre Pläne ändern und einige weitere Veranstaltungen absagen. Nach der Absage des Spielenachmittages und der Kreuzwegandacht im März, der regelmäßig am zweiten Donnerstag im Monat stattfindenden Treffen der Kolping-Wandergruppe sowie der Jahreshauptversammlung mit Vorstandsneuwahlen im April müssen nun auch der für den 3. Mai geplante Besuch des Kolping-Theaters Kärlich, der für den 17. Mai geplante Ruanda-Tag und das Johannesfest abgesagt werden. Bezüglich des Sommerferienabschlussgrillens, das für den 16. August geplant ist, erfolgen noch gesonderte Mitteilung, wenn die Lage besser zu beurteilen ist.

Die Kolpingsfamilie wird versuchen, sobald es die Situation ermöglichst, die Jahreshauptversammlung mit Vorstandsneuwahlen sowie den Ruanda-Tag im zweiten Programmhalbjahr nachzuholen und wird die Termine entsprechend frühzeitig bekannt geben. Zudem wird mitgeteilt, wenn die regelmäßigen Wanderungen wieder starten können. Da die Kärlicher Theatergruppe das von ihnen für dieses Jahr eingeprobte Stück „Drei Männer im Schnee“ erst im kommenden Jahr aufführen wird, geht keine der sehenswerten Inszenierungen dieser tollen Gruppe verloren.

Aufgrund der momentanen Unabwägbarkeiten für die Veranstalter, aber auch die Künstler hat sich der Vorstand der Kolpingsfamilie zudem schweren Herzens dafür entschieden, das für den 24. Oktober geplante A-Cappella-Festival auf das kommende Jahr zu verschieben. Auch hier steht noch kein genauer Termin fest; sobald er vereinbart ist, wird er entsprechend kommuniziert.

Da die Kosten des Kolpingwerkes Deutschland, an die die Mitgliedsbeiträge vollumfänglich abgeführt werden, auch in dieser Situation weiterlaufen, werden turnusgemäß die Beiträge für das laufende Jahr im Mai 2020 eingezogen.

Zu den Aktionen des Kolping-Bundes- und -Diözesanverbandes finden sich aktuelle Informationen unter www.kolping.de bzw. www.kolping-trier.de; dort werden auch regelmäßig Impulse eingestellt. Neben diesen Angeboten gibt es natürlich auch Angebote auf der Homepage der Pfarrei www.pfarrei-vallendar.de. Einen interessanten Zwischenruf des jungen Pallottiners Markus Grabisch SAC von Haus Wasserburg zur aktuellen Diskussion gibt es unter diesem Link: https://www.haus-wasserburg.de/aktuelles/news/ein-kommentar-fuer-zwischendurch-von-markus-grabisch-sac.html

„Leben ist das, was passiert, während Du eifrig dabei ist, andere Pläne zu machen.“ Selten war dieser Spruch so aktuell wie heute. Gleichwohl dürfen wir nicht aus den Augen verlieren, wer und was uns anvertraut ist und das der Schutz des Lebens vor allen anderen Feiern, Formen und Vollzügen höchste Priorität haben muss. In diesem Sinne heißt es, für sich selbst und andere Verantwortung zu übernehmen, nicht egoistisch und nur auf seine Bedürfnisse bedacht zu sein und das Wohl aller Menschen im Blick zu behalten – so wie es Adolf Kolping vorgelebt hat.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Leserbrief zum Artikel „Sechs Fraktionen unterstützen SPD-Abwahlantrag“

Neue Haltung der SPD ist nicht überzeugend

Es gibt nicht nur die ‚Causa Mang‘. Es gibt auch die ‚Causa Hahn‘. Letztere ist die entscheidende Voraussetzung für die ‚Causa Mang‘. Martin Hahn als Fraktionsvorsitzender der Neuwieder CDU-Stadtratsfraktion hat geraume Zeit vor dem Abwahltermin „Mang“ am 02.07.2020 rigoros und skrupellos das politische Spielfeld für die Abwahl von Bürgermeister Mang hergerichtet. Und das auch erklärtermaßen mit Hilfe... mehr...

Kronenkorkenfest abgesagt

Gesammelt wurde trotz Corona

Bad Breisig. Bis Ende Oktober sind offizielle und private Veranstaltungen in der Größenordnung des Kronenkorkenfestes nicht erlaubt. Daher muss das Kronenkorkenfest in diesem Jahr abgesagt werden. Viele Menschen haben die über das ganze Jahr (teils seit mehreren Jahren) die Vielzahl an Kronenkorken gesammelt. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Debatte in Bundesländern um Abschaffung der Maskenpflicht - Was sagen Sie?

Nein, auf keinen Fall.
Ja, ich bin dafür.
Lieber eine Empfehlung statt Pflicht.
5312 abgegebene Stimmen
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 
Kommentare
Leser:
An sich ist das Bücherschrank-Projekt ja eine tolle Sache. Das innogy hier jedoch mit einem Lieferanten zusammenarbeitet, der seine Zulieferer nicht bezahlt hat und der wegen Insolvenzverschleppung verurteilt wurde geht gar nicht. Man kann nur hoffen, daß mit dem absehbaren Ende von innogy nun auch dieses Treiben ein Ende hat.

Behauptungen ohne Beispiele

Ulrich Kossak :
Hat jemand überprüft ob nur Sinziger Bürgerinnen und Bürger unterschrieben haben? Und wo konnte man für das NVZ unterschreiben
Roland Janik:
Entschuldigung, ich vergaß, das Abstimmungsverhalten der CDU-Fraktion beim Thema Nahversorgungszentrum als Beispiel zu nennen, als gegen mehr als 3.500 Unterschriften Sinziger Bürgerinnen und Bürger entschieden wurde.
armesDeutschland:
ist ja super, dann haben wir demnächst noch mehr Mitmenschen die Ihr Haus und Hof verspielen, der einzige der hier profitiert der Staat und die Casinos.
Spieler:
Gut das dieses rechtliche Hick-Hack endlich beseitigt wird und die Nutzer nun legal diese Dienste verwenden könen. Ein Stück mehr Rechtssicherheit.
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlenKommentiert
Anzeige Online bestellen

Geben Sie Ihre Anzeige in wenigen Schritten einfach selbst auf - Rund um die Uhr auf unserer Online-Anzeigenaufgabe! Wählen Sie hier einfach die passende Rubrik aus.