- Anzeige - Neues aus dem Ev. Krankenhaus Dierdorf/Selters gGmbH

Schlaganfall – jede Minute zählt!

Ärztlicher Gesundheitsvortrag anlässlich des Tags gegen den Schlaganfall, am 10. Mai

Schlaganfall –
jede Minute zählt!

Dr. med. Benjamin Bereznai, PhD, Chefarzt der Neurologie am Evang. Krankenhaus Dierdorf/Selters (KHDS). Foto: privat

26.04.2021 - 12:53

Dierdorf/Selters. Der Tag gegen den Schlaganfall findet jedes Jahr am 10. Mai statt. Er wurde im Jahr 1999 durch die Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe ins Leben gerufen. Ziel: Die Bevölkerung über Risikofaktoren, Schlaganfallsymptome und die Notwendigkeit einer schnellen Behandlung aufzuklären. „Insbesondere in der derzeitigen Krise ist der Aktionstag besonders wichtig. Denn es ist zu beobachten, dass Patienten aktuell zögern, ins Krankenhaus zu gehen. Auch ist zu befürchten, dass Patienten angesichts der Pandemie andere gesundheitliche Beschwerden „hinten anstellen“ – eine fatale Entscheidung. Bei Verdacht auf einen Schlaganfall bitte sofort und unverzüglich reagieren!“, mahnt der Chefarzt der Neurologie am Evang. Krankenhaus Dierdorf/Selters (KHDS), Dr. med. Benjamin Bereznai, PhD. „Eine schnelle Behandlung ist überlebenswichtig. Es gibt auch in Zeiten von Corona keinen Grund, wertvolle Zeit verstreichen zu lassen. In den Krankenhäusern sind alle Maßnahmen getroffen, um eine Ansteckung zu vermeiden. Infizierte Patienten werden streng von anderen Erkrankten getrennt und überwacht.“


Anlässlich des Tags gegen den Schlaganfall am 10. Mai, um 17:30 Uhr, informiert der Chefarzt der KHDS-Neurologie, Dr. med. Benjamin Bereznai, PhD in einem online-Gesundheitsvortrag zum Thema Schlaganfall und dem FAST-Test zur frühzeitigen Erkennung eines Schlaganfalls. Anmeldung sind ab sofort unter gesundheit@khds.de möglich. Die ärztlichen Vorträge des KDHS sind selbstverständlich kostenlos, die Klinik freut sich über zahlreiche Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Pressemitteilung

Ev. Krankenhaus

Dierdorf/Selters gGmbH

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Wambach- und Kapuzinerstraße und Ehrenbreitstein

Lose Fahrbahnplatten erneuert

Ehrenbreitstein. Auf Initiative von SPD-Ratsmitglied Marion Mühlbauer hat der städtische Servicebetrieb nach langen Verzögerungen in Teilbereichen die losen Plattenbeläge der Wambachstraße und der Kapuzinerstraße erneuert. Hier wurden jetzt die Gefahrenstellen, die leider noch in vielen Straßenbereichen von Ehrenbreitstein vorhanden sind, fachgerecht beseitigt. mehr...

Erste digitale Live-Führung im Roentgen-Museum Neuwied

Einblick in die August Friedrich Siegert-Ausstellung

Neuwied. Bis zum 29. August 2021 befindet sich im Roentgen-Museum Neuwied die Sonderausstellung „August Friedrich Siegert (1820-1883) – Die kleine Welt in der großen“. Präsentiert werden rund 50 Kunstwerke des in Neuwied geborenen, später in Düsseldorf lebenden Malers und Akademie-Professors August Friedrich Siegert. Bedingt durch die Corona-Pandemie war die Ausstellung bisher noch nicht öffentlich zugängig. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Der Frühling kommt: Wo befinden sich Eure Lieblingsausflugsziele im BLICK aktuell-Land?

Eifel
Ahr
Mittelrhein
Mosel
Westerwald
Andere
559 abgegebene Stimmen
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 
Kommentare
Rainer Rütsch:
Die Stadt Bad Neuenahr könnte sich noch wesentlich mehr für die Umwelt einsetzen, wenn die Innenstadt mit Kurgartenstrasse endlich ohne Autos wäre. Alle außerhalb ins kommende neue Parkhaus…...
K. Schmidt:
"Es treten ab übermorgen, also Donnerstag, 13. Mai, 0 Uhr, die Corona-Schutzmaßnahmen der sogenannten „Bundesnotbremse“ außer Kraft .... Stattdessen gelten die Regelungen der dann gültigen Corona-Bekämpfungsverordnung des Landes Rheinland-Pfalz, die uns derzeit noch nicht vorliegen. Die Kreisverwaltung...
Gabriele Friedrich:
Eine rostige Machete: Fazit: wie der Herr, so’s Gescherr. Da hat einer den Knall nicht gehört. ...
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen