Kommunalwahl 2014

Neue Ratsmitglieder wurden gewählt

03.06.2014 - 16:29

Verbandsgemeinde Adenau . In der Verbandsgemeinde Adenau haben die Bürger in den Ortsgemeinden und der Stadt Adenau die Kommunalwahl durchgeführt und wie folgt die Stadtrats- und Gemeinderatsmitglieder für die Räte gewählt. Soweit die Ergebnisse vorlagen werden sie hier veröffentlicht.

Adenau: Der Stadtrat der Stadt Adenau besteht aus 20 Sitzen, die nach der Wahl wie folgt verteilt sind. Auf die CDU entfallen 12 Sitze mit Rainer Zenzen (975), Jürgen Baur (890), Arnold Hoffmann (848), Peter Friedrich (744), Andreas Kerschgens (732), Bernd Boeder (708), Dirk Lenzen (702), Harald Schmitz (689), Dr. Silke Kurscheid (655), Alfred Kreuer (578), Angela Behla-Walter (525), Peter Nett (514), auf die SPD 3 Sitze mit Frank Heiner Wisniewski (651), Volker Manfred Weiß (632), Sandra Wilhelmine Bell (495), auf die ÖDP 3 Sitze mit Hans Jürgen Zacher (509), Ute Nett (485), Klara-Luise Nett (406), auf die FDP 2 Sitze mit Bert Schäfer (413), Daniela Thiesen (314)

Antweiler: Der Gemeinderat der Ortsgemeinde Antweiler besteht aus 12 Sitzen, die nach der Wahl wie folgt verteilt sind. Peter Gillig (144), Peter Richrath (136), Josef Neunzig (89), Melanie Ullrich (89), Thomas Müller (88), Norbert Raths (73), Matthias Blum (72), Frank Schäfer (66), Wilfried Lamberty (65), Jutta Meyer (62), Peter Müller (56), Tanja Peters (55)

Aremberg: Der Gemeinderat der Ortsgemeinde Aremberg besteht aus 6 Sitzen, die nach der Wahl wie folgt verteilt sind. Alois Schneider (81), Ulf Arenz (72), Martha Retzmann (59), Theo Udelhofen (56), Heinrich Obliers (53), Markus Stumpf (52)

Dankerath: Der Gemeinderat der Ortsgemeinde Dankerath besteht aus 6 Sitzen, die nach der Wahl wie folgt verteilt sind. Rainer Hess (37), Andreas Kettel (36), Wilhelm Kolb (34), Andreas Thome (26), Erich Lorg (21), Thomas Reuter (18)

Dorsel: Der Gemeinderat der Ortsgemeinde Dorsel besteht aus 6 Sitzen, die nach der Wahl wie folgt verteilt sind. (Christoph Lenz (77), Klaus-Peter Gilgenbach (61), Helmut Ruland (58), Walter Adrian (52), Lothar Raths (52), Hans-Gerd Weber (50)

Dümpelfeld: Der Gemeinderat der Ortsgemeinde Dümpelfeld besteht aus 12 Sitzen, die nach der Wahl wie folgt verteilt sind. Dr. Rainer Schlömp (186), Ottmar Ley ( 151), Georg Larscheid (114), Ralf Hambach (113), Robert Reuter (111), Artur Hollender (95), Klaus Peter Stappen (93), Paul Bauer (85), Alexander Derst (74), Tim Schneider (72), Armin Schumacher (68), Wolfgang Winter (64)

Eichenbach: Der Gemeinderat der Ortsgemeinde Eichenbach besteht aus 6 Sitzen, die nach der Wahl wie folgt verteilt sind. Joachim Neubusch (33), Heinz Stollenwerk (31), Karl-Heinz Römer (30), Thomas Römer (28), Michael Römer (18), Felicitas Kettel-Syberg (17)

Fuchshofen: Der Gemeinderat der Ortsgemeinde Fuchshofen besteht aus 6 Sitzen, die nach der Wahl wie folgt verteilt sind. Wolfgang Justen (42), Michael Sesterheim (34), Albert Dresen (29), Peter Kürsten (28), Frank Bremm (23), Wolfgang Heinisch (18)

Harscheid: Der Gemeinderat der Ortsgemeinde Harscheid besteht aus 6 Sitzen, die nach der Wahl wie folgt verteilt sind. Gerd Robertz (33), Günther Hilterscheid (32), Hermann Sicken (28), Udo Robertz (27), Alexander Kürsten (24), Bernd Kürsten (24)

Herschbroich: Der Gemeinderat der Ortsgemeinde Herschbroich besteht aus 6 Sitzen, die nach der Wahl wie folgt verteilt sind. Herbert Thelen (95), Guido Nett (79), Maria Elisabeth Braun (76), Walter Schneider (66), Jörg Koch (65), Volker Nelles (61)

Hoffeld: Der Gemeinderat der Ortsgemeinde Hoffeld besteht aus 6 Sitzen, die nach der Wahl wie folgt verteilt sind. Marco Jax (125), Gerd Radermacher (114), Elke Backes (105), Herbert Radermacher (92), Andreas Müller (81), Christiane Schmitz (53)

Honerath: Der Gemeinderat der Ortsgemeinde Honerath besteht aus 6 Sitzen, die nach der Wahl wie folgt verteilt sind. Stefan Zimmermann (66), Rudolf Brommenschenkel (42), Gregor Bohn (38), Peter Hansen (35), Franz Nelles (20), Andrea Knechtges (19)

Hümmel: Der Gemeinderat der Ortsgemeinde Hümmel besteht aus 8 Sitzen, die nach der Wahl wie folgt verteilt sind. Franz Peter Schmitz (124), Paul May (122), Thomas Feuser (96), Helmut Breitzter (77), Erwin Metzen (76), Bernhard Schneider (61), Werner Schneider (61), Franz Josef Müller (46)

Insul: Der Gemeinderat der Ortsgemeinde Insul besteht aus 8 Sitzen, die nach der Wahl wie folgt verteilt sind. Udo Breuer (168), Egon Römer (147), Gerhard Stappen (136), Manfred Schmitz (119), Erika Rebatschek (111), Markus Schmitten (111), Dirk Stratmann (99), Wolfgang Ewerts (82)

Kaltenborn: Der Gemeinderat der Ortsgemeinde Kaltenborn besteht aus 8 Sitzen, die nach der Wahl wie folgt verteilt sind. Hans-Jürgen Owtscharenko (83), Albert Bell (62), Wilhelm Mauel (59), Wolfgang Thelen (57), Leo Marhöfer (56), Rudolf Emmerichs (53), Horste Müller (52), Dirk Tempel (49)

Meuspath: Der Gemeinderat der Ortsgemeinde Meuspath besteht aus 6 Sitzen, die nach der Wahl wie folgt verteilt sind. Hermann Blick (42), Klaus Speicher (40), Manfred Diederich (36), Alexander Pauly (33), Reinhard Emmerichs (30), Reinhard Nett (29)

Müllenbach: Der Gemeinderat der Ortsgemeinde Müllenbach besteht aus 8 Sitzen, die nach der Wahl wie folgt verteilt sind. Berthold Lares (116), Udo Mergen (104), Matthias Rieder (96), Reinhard Brockhoff (89), Bruno Schäfer (80), Christoph Daun (53), Friedrich Hillesheim (53), Patrick Krämer (53)

Müsch: Der Gemeinderat der Ortsgemeinde Müsch besteht aus 6 Sitzen, die nach der Wahl wie folgt verteilt sind. Udo Adriany (62), Frank Jünger (55), Ralf Prämaßing (55), Hermann-Josef Adriany (47), Heinrich Schleich (41), Heinz Reicharz (34)

Nürburg: Der Gemeinderat der Ortsgemeinde Nürburg besteht aus 6 Sitzen, die nach der Wahl wie folgt verteilt sind. Hermann-Josef Daun (67), Anita Schomisch (65), Robert Kasper (57), Reinhold Schüssler (53), Marco Romes (34), Helmut Daun (32)

Pomster: Der Gemeinderat der Ortsgemeinde Pomster besteht aus 6 Sitzen, die nach der Wahl wie folgt verteilt sind. Sebastian Heinrichs (49), Siegfried Rausch (42), Michael Stumpf (37), Thomas May (34), Hermann Josef Jonas (26), Erich Ewinger (23)

Quiddelbach: Der Gemeinderat der Ortsgemeinde Quiddelbach besteht aus 6 Sitzen, die nach der Wahl wie folgt verteilt sind. Alfred Bell (88), Petra Schmitz (68), Renate Weber (55), Martin Hansen (51), Frank Kürsten (34), Theo Rieder (32)

Reifferscheid: Der Gemeinderat der Ortsgemeinde Reifferscheid besteht aus 12 Sitzen, die nach der Wahl wie folgt verteilt sind. Erwin Hertel (183), Dominik Schaefer (163), Andreas Bohn (157), Oswald Ginster (145), Thomas Theisen (143), Bernd May (139), Gregor May (137), Thomas Radermacher (127), Alfons Ginster (123), Dominic Jüngling (102), Michael Schaefer (94), Herbert May (87)

Rodder: Der Gemeinderat der Ortsgemeinde Rodder besteht aus 6 Sitzen, die nach der Wahl wie folgt verteilt sind. Peter Meyer (70), Thomas Jüngling (61), Günter Cläsgens (54), Josef Baur (47), Stefan Jüngling (42), Manfred Sesterheim (29)

Schuld: Der Gemeinderat der Ortsgemeinde Schuld besteht aus 12 Sitzen, die nach der Wahl wie folgt verteilt sind. Waldemar Kaspers (219), Rene Haas (197), Alois Endres (179), Gerd Spitzlay (156), Jürgen Nelles (155), Dieter Tschöpe (147), Edgar Gillessen (144), Rüdiger Larscheid (132), Marc Lückenbach (130), Andreas Gillessen (121), Helmut Nagelschmidt (105), Arno Gebauer (96)

Wershofen: Der Gemeinderat der Ortsgemeinde Wershofen besteht aus 12 Sitzen, die nach der Wahl wie folgt verteilt sind. Jennifer Barth (168),Peter Wirminghaus (195), Daniel Wirz (168), Sven Krämer (143), Torsten Raths (139), Daniel Latzke (138), Frank Zimmer (137), Daniel Reintges (130), Achim Brenner (116), Robert Zawada (116), Manuel Moog (110), Stefan Nett (110)

Wiesemscheid: Der Gemeinderat der Ortsgemeinde Wiesemscheid besteht aus 6 Sitzen, die nach der Wahl wie folgt verteilt sind. Peter Scheid (103), Peter Thelen (64), Manfred Matzen (63), Andreas Baur (42, Ralf Retterath (42), Jan Ueberhofen (41)

Winnerath: Der Gemeinderat der Ortsgemeinde Winnerath besteht aus 6 Sitzen, die nach der Wahl wie folgt verteilt sind. Guido Theisen (97), Wilfried Kürsten (90), Volker Raths (72), Jürgen Hoffmann (70), Rudolf Becker (57), Dieter Schaefer (45)

Wirft: Der Gemeinderat der Ortsgemeinde Wirft besteht aus 6 Sitzen, die nach der Wahl wie folgt verteilt sind. Udo Pick (82), Alfred Löhr (81), Klemens-Josef Kettel (74), Josef Kasper (68), Helmut Rosenstein (58), Peter Pürling (42)

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Georgspfadfinder Mendig

Eröffnung einer neuen Sippe

Mendig. Die Georgspfadfinder Mendig eröffnen ab dem 12. November eine neue Sippe für Kinder aus den Jahrgängen 2013 und 2014. Wer Spaß an Spielen, Ausflügen und Pfadfinderwissen hat, ist herzlich eingeladen donnerstags von 17 bis 18 Uhr ins Pfarrheim Niedermendig in der Hans-Blöcklerstraße zu kommen. Aufgrund der neuen Hygienebestimmungen im Pfarrheim finden die Gruppenstunden alle zwei Wochen in den geraden Kalenderwochen statt. mehr...

Möhnengesellschaft und Karnevalsgesellschaft in Rieden

Auch in Rieden wird der Karneval 2021 abgesagt

Rieden. Leider sind, wie so Viele in diesem Jahr, auch die Möhnengesellschaft und die Karnevalsgesellschaft in Rieden von der Corona-Pandemie kalt erwischt worden. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Corona und Karneval - Soll die "Fünfte Jahreszeit" abgesagt/verboten werden?

Ja, zur Sicherheit lieber absagen.
Nein, Karneval kann man auch anders feiern.
Mir egal, ich feiere keinen Karneval.
2088 abgegebene Stimmen
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 
Kommentare
Wally Karl:
Während in den Städten Aachen, Bonn und Wuppertal die Wähler noch den fantastischen Zukunftsplänen der Grünen huldigen, haben sich die Bürger von Mayen aus der Erfahrung der letzten Jahre, wieder dem Realismus des Machbaren zugewandt und die Grüne Stadtregierung mit deutlicher Mehrheit abgewählt.
Wally Karl:
Herzlichen Glückwunsch an den neuen OB und frohe Weihnachten für die Mayener Bürger, ein schlimmes Jahr geht gut zu Ende.
Günter Wittmer:
Es war fast zu erwarten, denn destruktiver konnte sich die CDU vor der Wahl wohl nicht verhalten. Dass die Suppe gerade der junge Herr Oliver Wahl als daran weitgehend Unbeteiligter mit auslöffeln muss und die Wahl ums Bürgermeisteramt verloren hat, finde ich persönlich sehr schade. Ich hätte mir einen solchen jungen Unternehmer aus Rheinbach wirklich für einen Neuanfang gewünscht. Ob sich der Verbund der Nicht-CDU-Parteien gegen ihn damit einen Schuss ins eigene Knie geleistet hat, wird sich zeigen. Dass von der CDU in die UWG abgewanderte Stadträte/-innen auch noch im neuen Rat sitzen können, ist für mich als parteiloser Bürger ein Unding schlechthin. Aber am Schluss erhält jedes Wahlvolk das verdiente Ergebnis - wohl bekommt's!
Günter Wittmer:
Dass Herr Oliver Wolf die Wahl verloren hat, muss sich die bisherige CDU ankreiden lassen. Destruktiver ging's wohl kaum. Meine Hoffnung lagen dennoch eindeutig bei dem daran eher unschuldigen Herrn Wolf. Einen solch jungen Unternehmer an der Spitze der Stadt hätte ich mir für den Neuanfang gewünscht - es kam fast erwartungsgemäß anders. Der Verbund aller Nicht-CDU-Parteien gegen Herrn Wolf könnte sich allerdings noch als Schuss ins eigene Knie herausstellen. Gleiches gilt für die Aufnahme der CDU-Abwanderer in die UWG, gerade weil Betroffene dadurch erneut in den Stadtrat gelangen konnten, für mich als Parteiloser völlig unverständlich. Aber wir Bürger haben jedes Wahlergebnis selbst bestimmt und damit uneingeschränkt verdient - dies gilt immer!
Manfred Mattick:
Wir alle werden sehen, welche Auswirkungen es hat, wenn sich vier Verlierer nur deshalb zusammen schließen, um der CDU zum ersten Mal den Bürgermeisterposten abzujagen. Petri Dank !!
Wally Karl:
Herzlichen Glückwunsch an den Bürgermeister.
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen
Anzeige Online bestellen

Geben Sie Ihre Anzeige in wenigen Schritten einfach selbst auf - Rund um die Uhr auf unserer Online-Anzeigenaufgabe! Wählen Sie hier einfach die passende Rubrik aus.