Ein Spannungsroman über die Kernthemen des Lebens und eine Verbeugung vor Stephen King

Autorenduo aus Mendig veröffentlicht Debütroman

12.04.2024 - 09:01

Mendig. Drei Jahre lang haben Claudia Schwindt und Lars Neger an ihrem Erstlingswerk Neunzehn Jahre gearbeitet. Das alte Kutscherhaus im Dichterviertel von Niedermendig ist nicht nur ihr Zuhause, sondern in erster Linie eine Kreativwerkstatt. Unter ihrem gemeinsamen Pseudonym Claire Larsen ist das Buch ab sofort erhältlich.

In Neunzehn Jahre muss sich die Schriftstellerin Alice Parker den Schatten der Vergangenheit stellen. Sie glaubt, die Wahrheit zu kennen – über ihre eigene Vergangenheit, die sie seit neunzehn Jahren verfolgt und die sie von ihrer verschlafenen Heimatstadt Eden Lake fernhält. Die Wahrheit über ihren Vater und die alter Freunde. Aber Alice lebt in einer Lüge, geschaffen, um ein grauenhaftes Geheimnis zu bewahren. Als Alice‘ Vater stirbt und sie gezwungen ist, nach Eden Lake zurückzukehren, trifft sie die ganze Wahrheit ihres Lügenkonstrukts. Denn in der kleinen Gemeinde im Hinterland von Maine ist längst nicht alles, wie sie es in Erinnerung hat. Die Konsequenzen eines jahrelangen Schweigens haben auf sie gewartet. Und sie drohen, alles, was Alice lieb ist, zu vernichten.

Neunzehn Jahre ist ein psychologischer Spannungsroman mit Tiefgang. Eine Geschichte, die nachhallt, wenn man sich auf sie einlässt. Man merkt Claire Larsen an, dass der Großmeister aus Maine, Stephen King, schon in ihrer Jugend eine große Rolle gespielt hat. Ohne King zu kopieren, aber nicht weniger spannend, nimmt das Buch den Leser mit auf eine Reise in die Leben dreier unterschiedlicher Menschen, deren Pfade sich in der kleinen Stadt im Nirgendwo von Maine auf schicksalhafte Art kreuzen. Ein Roman über Menschen nach Extremsituationen und Tiefpunkten, über Trauer und das Scheitern. Die Geschichte betrachtet das Leben in seiner puren Form und die Dunkelheit, die durch das Schweigen entsteht. Ein im Kern tieftrauriges Buch, das einen jedoch nicht deprimiert zurücklässt. Das Schriftstellerpaar schafft es auf beeindruckende Weise, den wahren Wert eines jeden Lebens zu thematisieren und dadurch das zu schenken, was wir alle von Zeit zu Zeit benötigen: einen Funken Hoffnung!


Die Autoren


Claudia Schwindt (45), eine geborene Bonnerin mit einer langen Laufbahn in der Welt der Vier-Sterne-Hotels, träumte schon immer davon, Geschichten zu erzählen. Als sie 2018 das Manuskript ihres jetzigen Partners über eine Pockenpandemie fertigstellte, ahnte niemand, dass die Realität ihre Fiktion überholen würde. Die Ankunft der Corona-Pandemie verhinderte, dass der Thriller veröffentlicht wurde. Über Nacht entstand ein neues Konzept und mit dem fiktiven Handlungsort, einer Kleinstadt in den USA, die Basis für eine Buchreihe aus Eden Lake. Ihr Schreibstil berührt und konzentriert sich stets auf das, was es wert ist, erzählt zu werden.

Lars Neger (43) aus Jülich, ein Mann mit vielen Facetten. Der gelernte Buchhändler, Verlagsmitarbeiter, Autor arbeitet zusätzlich als freier Lektor. Sein Debütroman “Areon - Der Weg des Schwertes„ fand bereits große Anerkennung. Die Begegnung mit Claudia Schwindt im Jahr 2017 brachte ihm nicht nur das private Glück, sondern auch eine kreative Partnerschaft, die seinesgleichen sucht. Ihre gemeinsame Leidenschaft für das Schreiben und die Welt der Bücher schafft eine einzigartige Dynamik. Seine Schreibweise ist außergewöhnlich authentisch und jedes Detail bis ins Kleinste recherchiert.

Neunzehn Jahre von Claire Larsen hat 595 Seiten und kostet 19,99 Euro. Das Buch ist erhältlich bei Waldecker Schreiben, Spiel & Schenken in Mendig sowie im Onlinehandel. Mehr zu den Autoren und dem Buch findet man hier:

www.clairelarsen.de

www.facebook.com/ClaireLarsenBooks

www.instagram.com/claire_larsen_books

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
15.04.2024 17:34 Uhr
Gabriele Friedrich

Wenn er halt so heißt, dann heißt er so. Wen sollte das denn stören?



12.04.2024 10:33 Uhr
K. Schmidt

Irgendeiner muss ja mal fragen: Darf der Herr so heißen?



Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Stadt rät dazu, in Flussnähe parkende Fahrzeuge wegzufahren

Mayen: Nette droht überzutreten

Mayen. Die Stadtverwaltung Mayen warnt aktuell vor einem Übertreten der Nette. Der Pegel der Nette ist durch die Regenfälle der letzten Tage bereits erhöht und obwohl es nicht regnet, sinkt der Pegel nicht, sondern stagniert nur. Bei weiteren Niederschlägen rechnet die Stadt daher mit einem Steigen des Pegels und einem damit einhergehenden Übertreten der Nette. mehr...

Aktuelle Lage im Kreis Ahrweiler

Kreis Ahrweiler: Ahr-Pegel aktuell „nicht besorgniserregend“

Kreis Ahrweiler. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat eine Vorabinformation zu möglichen schweren Gewittern für den Kreis Ahrweiler herausgegeben. Demnach sind ab dem frühen Dienstagnachmittag, 21. Mai, und bis in die Nacht zu Mittwoch, 22. Mai, hinein gebietsweise schwere Gewitter möglich. Dabei kann es örtlich auch zu kleinkörnigem Hagel und Sturmböen um 75 km/h kommen. Lokal ist mit heftigem Starkregen bis 40 l/qm in kurzer Zeit – vereinzelt auch darüber – zu rechnen. mehr...

Regional+
 

Mittlerweile sind mehr Details zum Unfall auf der Mosel bekannt

Schiffsunfall auf der Mosel: Erheblicher Schaden, ein Verletzter

Cochem. Das Schweizer Tanklastschiff „RP Zug“ fuhr in den frühen Abendstunden die Mosel flussaufwärts Richtung Trier.Unterhalb der Skagerrak-Brücke (alte Cochemer Moselbrücke) geriet der Schiffsführer bei Gegenverkehr zu weit nach links und prallte mit seinem Führerstandaufbau gegen den Brückenbogen. Dabei entstand an dem Schiffaufbau erheblicher Schaden.Während ein Besatzungsmitglied eine Schnittwunde am Oberschenkel erlitt, kam der Schiffsführer wohl mit dem Schrecken davon. mehr...

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN/ÖDP Fraktion im Stadtrat Münstermaifeld

BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN/ÖDP sorgt für Beteiligung von Münstermaifeld am Entschuldungsfond des Landes R

Münstermaifeld. Bei der Entscheidung zum Programm „Partnerschaft zur Entschuldung der Kommunen in Rheinland-Pfalz (PEK-RP)“ hat sich die Stadtratsfraktion von BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN/ÖDP klar gegen den ablehnenden Rat des Verbandsbürgermeisters Mumm und für die Beteiligung der Stadt Münstermaifeld durchgesetzt. mehr...

Anzeige
 
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte
VG Unkel: Unbekannte sprühen Hakenkreuze

Straßenschilder, Laternen und eine Bushaltestelle besprüht

VG Unkel: Unbekannte sprühen Hakenkreuze

Bruchhausen. In der Nacht vom 18. auf den 19. Mai wurden in Bruchhausen mehrere Straßenschilder, Laternen und eine Bushaltestelle mit schwarzer Farbe besprüht. Dabei wurden unter anderem Hakenkreuze angebracht. mehr...

Infos über wichtige kommunalpolitische Themen

SPD Kottenheim

Infos über wichtige kommunalpolitische Themen

Kottenheim. Die SPD Kottenheim möchte die Bürgerinnen und Bürger über ihre Arbeit in den Gremien der Orts- und Verbandsgemeinde und die Ziele für die kommende Ratsperiode informieren. Die Kandidatinnen und Kandidaten sowie Ortsbürgermeister Thomas Braunstein beantworten gerne Fragen. mehr...

Es liegt was in der Luft…–
Götterglanz im Bendorf-Sayner Fußball

Finaleinzug der Herren und Rheinland-Liga-Ambitionen in der Jugend des SC Bendorf-Sayn

Es liegt was in der Luft…– Götterglanz im Bendorf-Sayner Fußball

Bendorf-Sayn. Mit dem Finaleinzug durch den verdienten 2:0-Sieg gegen den haushohen Favoriten aus Weißenthurm markierte die 1. Herren-Mannschaft des SC Bendorf-Sayn einen bedeutenden Meilenstein in der sportlichen Entwicklung des Vereins. mehr...

Mangelnde Trefferausbeute
als größtes Manko

Sportverein 1919 Ochtendung e. V. - Juniorenfußball - Der SV Ochtendung unterliegt unter Wert

Mangelnde Trefferausbeute als größtes Manko

Ochtendung. Auch wenn man dem Tabellenzweiten und Aufsteiger in die Kreisliga B, dem Lokalrivalen SV Ruitsch-Kerben, am Ende deutlich 0:3 unterlag, war man in den Reihen der Gastgeber nicht unzufrieden mit den eigenen Leistungen. mehr...

LESETIPPS
GelesenNeueste
Kommentare
Amir Samed:
Demokratie ist für alle da, oder für keinen! Dies ist wirkliche Toleranz!...
Amir SAmed:
Frau Dreyer (SPD), Herr Lewentz (SPD) und Frau Spiegel (Grüne) haben in der Aufarbeitung der Ahrflut und in ihrere damaligen (und heutigen, bis auf Fr. Spiegel) Position als Verantwortliche, in einer Weise Schaden angerichtet, die unglaublich peinlich sind. Und damit das Fehlverhalten und die Unterlassungen...

Region: Neue Unwetterfront zieht auf

Klaus S.:
Danke für die Info. Aber die Zeilenumbrüche hätte man etwas leserlicher gestalten können....
Haftnotiz+
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Service