Benefiz-Konzert „Alles für LAU 2“

27.02.2024 - 15:05

Ahrweiler. Im trotz bestem Wander- und Spazierwetter gut besetzten Helmut-Gies-Bürgerzentrum fand am Sonntag nach gut 4 Jahren das zweite Chorkonzert, das unter dem Motto „Alles für Lau“ stand und dazu beitragen sollte St. Laurentius zu bewahren und zu erhalten, statt. Daher begrüßte Winfried Ley, Vorsitzender des MGV Ahrweiler, neben den etwa 200 Gästen und einigen Vertretern des kommunalpolitischen Bereichs ganz besonders Pastor Jörg Meyrer als „Hausherrn von St. Laurentius“.

Bevor der Gastchor „DaChor“ aus Ellern im Hunsrück mit seinen Stücken beginnen durfte, bedankte sich Ley bei ihnen, denn sie haben die Chorgemeinschaft nach der Flut kräftig unterstützt. Hieraus hat sich eine richtige Freundschaft mit gegenseitigen (Konzert-) Besuchen entwickelt. Nun gestalteten sie erstmals gemeinsam zwei Konzerte.

Der Gastchor „DaChor“ unter der Leitung von Musikdirektor Heinz-Gunther Ackva, der in Vertretung des leider erkrankten Klaus Dieter Holzberger dankenswerter Weise auch zwei Solostücke auf dem Klavier spielte, und die gastgebende „Chorgemeinschaft Ahrweiler-Walporzheim“ unter der Leitung von Chordirektor Wilfried Schäfer, der bei einem Gesangs-Solo für seinen erkrankten Bruder Detlef eingesprungen ist, haben ein insgesamt sehr abwechslungsreiches Programm von Romantik bis Moderne geboten, durch das die beiden Vorsitzenden Dr. Norbert Wirtz und Winfried Ley abwechselnd führten, und nach etwa 90 Minuten traten die Gäste zufrieden und gut gelaunt ihren Heimweg an.

Die befreundeten Chöre saßen anschließend noch gut zwei Stunden bei einem guten Tropfen von der Ahr zusammen und alle Sänger und deren Partnerinnen waren sich nach dem gemeinsamen Konzert einig, dass dies sicherlich keine Eintagsfliege war.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Angeklagte sollen Frau schwer misshandelt, zur Prostitution gezwungen und getötet haben

Nach Mord im Koblenzer Rotlichtmilieu: Anklage gegen zwei Personen erhoben

Koblenz. Wie die Staatsanwaltschaft Koblenz mitteilt, wurde nach dem Tötungsdelikt im Koblenzer Rotlichtmilieu vergangenen November nun Anklage gegen eine 40-jährige Frau und einen 48 Jahre alten Mann (beide bulgarischer Nationalität) erhoben. Den beiden Beschuldigten wird zur Last gelegt, eine mit ihnen zusammenlebende 31-jährige Bulgarin grausam und aus niedrigen Beweggründen getötet zu haben.... mehr...

Der Unfallverursacher war alkoholisiert auf der A 48 unterwegs

Lkw-Fahrer schwer verletzt in Führerhaus eingeklemmt

Kehig. Ein 37 Jahre alter LKW-Fahrer befuhr am 22.04.2024 gegen 05:00 Uhr die A 8 in Fahrtrichtung Dreieck Vulkaneifel, kommend aus Richtung Koblenz. Zwischen der Anschlussstelle Polch und Mayen kam der Fahrer von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Mittelschutzplanke. Anschließend verließ er die Autobahn an der Raststätte Elztal-Nord, wo er gegen einen am rechten Fahrbahnrand geparkten Sattelzug stieß und diesen auf einen weiteren vor ihm geparkten Sattelzug schob. mehr...

Regional+
 

Fassungslosigkeit und Entsetzen bei Angehörigen und Beobachtern

Ex-Landrat wird nicht angeklagt: Einstellung des Verfahrens schlägt hohe Wellen

Kreis Ahrweiler. Die Staatsanwaltschaft Koblenz hat am 17. April 2024 das Ermittlungsverfahren gegen den ehemaligen Landrat des Landkreises Ahrweiler und den Leiter der Technischen Einsatzleitung (TEL) während der Flutkatastrophe an der Ahr 2021 eingestellt. Die umfangreichen Ermittlungen ergaben keinen ausreichenden Tatverdacht, der eine strafrechtliche Verurteilung ermöglichen würde. Dem Leitenden... mehr...

Aus dem Polizeibericht

Schwerer Unfall auf A 8

Kehrig. Ein 37 Jahre alter LKW-Fahrer befuhr am 22.04.2024 gegen 05:00 Uhr die A 8 in Fahrtrichtung Dreieck Vulkaneifel, kommend aus Richtung Koblenz. Zwischen der Anschlussstelle Polch und Mayen kam der Fahrer von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Mittelschutzplanke. Anschließend verließ er die Autobahn an der Raststätte Elztal-Nord, wo er gegen einen am rechten Fahrbahnrand geparkten Sattelzug stieß und diesen auf einen weiteren vor ihm geparkten Sattelzug schob. mehr...

Anzeige
 
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
Kommentare
juergen mueller:
@Amir Samed - Lol. Diese Infos hätten sie auch von mir bekommen können. Aber, danke für Ihre Mühe. Es freut mich immer wieder, dass Sie offenbar zu denen gehören, die zumindest Interesse aufzeigen, was diesen Themenbereich angeht, auch wenn Ihre Meinung hierzu sich in nichts von der unterscheidet, die...
Amir Samed:
Zum Stand der Forschung: Akasofu, Syun Ichi & Tanaka, Hiroshi L. (2021) zeigen in ihrer Arbeit, dass der Temperaturanstieg, der angeblich von Menschen verursacht wurde, tatsächlich auf PDO (Pazifische Dekaden-Oszillation) und AMO (Atlantische Multi-Dekaden Oszillation) zurückzuführen ist. - In diesem...
juergen mueller:
Die KLIMAKRISE ist kein neues Phänomen. Sie gibt es tatsächlich, ist real u. ist ein Begriff für die ökologische, politische u. gesellschaftliche Krise im Zusammenhang mit der globalen Erwärmung. Seit dem vergangenen Jahrhundert erwärmt sich das Klima. Das globale Mittel der bodennahen Lufttemperatur...
Hansen:
Korrektur: Das war grausanste Folter und ein Femizid. Benennt es als das, was es ist. Wir schreiben das Jahr 2024 und nicht 1980....
Amir Samed:
Aufgepast ihr Omas, nicht das sich die "stabile Brandmauer" in ein (geistiges) Gefängnis ohne Entkommen verwandelt....
Haftnotiz+
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Service