Auszeichnung mit dem Verdienstkreuz am Band des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland

Besondere Ehre für Cochemer Weinkenner Rolf Haxel

29.02.2024 - 08:56

Cochem. „Ehre wem Ehre gebührt“ – diese Redewendung passt unisono zum Anlass der Feierstunde im Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau. Ministerin Daniela Schmitt zeichnet Rolf Haxel aus Cochem mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland aus. Als äußeres Zeichen des Dankes für sein jahrzehntelanges besonderes ehrenamtliches Engagement. Die Verdienstorden sind eine besondere Auszeichnung, die der Bundespräsident für Verdienste um das Gemeinwohl ausspricht.

Für den Cochemer Weinkenner war und ist Ehrenamt ganz einfach Ehrensache und die Liste seiner Ehrenämter ist lang.

Kommunalpolitisch war der gebürtige Lahnwinzer – der sich nach seinem Weinbaustudium dazu entschlossen hat, ein Weingut in der Heimatstadt seiner Frau zu gründen – lange Jahre in verschiedenen Gremien des Landkreises Cochem-Zell, unter anderem im Kreistag und im Kreisausschuss, aktiv. 35 Jahre lang engagierte er sich im Cochemer Stadtrat, wo er bis heute im Bauausschuss tätig ist. Der Geehrte war Mitglied im Verbandsgemeinderat und später auch Beigeordneter der Verbandsgemeinde Cochem. Seine Liebe zur Region und dem Moselwein sowie sein fundiertes Wissen rund um den Weinbau und sein ausgeprägtes Netzwerk sprechen für sich und vor allem für Rolf Haxel. Überaus früh engagierte er sich im Vorstand des Kreisverbandes Cochem-Zell des Bauern- und Winzerverbandes Rheinland-Nassau. Zunächst hatte er das Amt des stellvertretenden Kreisvorsitzenden und gleichzeitig des Weinbauvorsitzenden inne. Weitere zehn Jahre führte er den Weinbauverband Mosel als Präsident.

Der ehemalige selbstständige Winzer (mittlerweile hat er den Betrieb an seinen Sohn abgegeben) gehört sicherlich zu den „stillen Helden“ unserer Gesellschaft - zu den Menschen, die von ihrem Wirken/ihrem Tun gar nicht so viel Aufhebens machen. Und gerade deshalb ist es schön, dass er mit dieser besonderen Auszeichnung sozusagen nun selbst einmal im Scheinwerferlicht stehen kann. Mit der Ehrung von Rolf Haxel wird zugleich auch der Berufsstand des Winzers und der Weinbau geehrt.

Kreisbeigeordneter Bernd Schuwerack – der in Vertretung von Landrätin Anke Beilstein – an der Feierstunde teilnahm, dankte ihm für seinen sicherlich nicht immer einfachen und zeitintensiven ehrenamtlichen Einsatz und betonte, wie stolz der Landkreis Cochem-Zell auf seine Ehrenamtler ist.

Für die kommunale Familie gratulierte der Cochemer Stadtbürgermeister Walter Schmitz. Aber auch langjährige Weggefährten, wie z.B. der Ehrenvorsitzende des Bauern- und Winzerverbandes, Hans-Jürgen Sehn und Weinbaupräsident Walter Clüsserath und natürlich auch die Familie von Rolf Haxel schlossen sich den Glückwünschen an und freuten sich mit dem Geehrten.

Pressemitteilung des

Kreis Cochem-Zell

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Angeklagte sollen Frau schwer misshandelt, zur Prostitution gezwungen und getötet haben

Nach Mord im Koblenzer Rotlichtmilieu: Anklage gegen zwei Personen erhoben

Koblenz. Wie die Staatsanwaltschaft Koblenz mitteilt, wurde nach dem Tötungsdelikt im Koblenzer Rotlichtmilieu vergangenen November nun Anklage gegen eine 40-jährige Frau und einen 48 Jahre alten Mann (beide bulgarischer Nationalität) erhoben. Den beiden Beschuldigten wird zur Last gelegt, eine mit ihnen zusammenlebende 31-jährige Bulgarin grausam und aus niedrigen Beweggründen getötet zu haben.... mehr...

Der Unfallverursacher war alkoholisiert auf der A 48 unterwegs

Lkw-Fahrer schwer verletzt in Führerhaus eingeklemmt

Kehig. Ein 37 Jahre alter LKW-Fahrer befuhr am 22.04.2024 gegen 05:00 Uhr die A 8 in Fahrtrichtung Dreieck Vulkaneifel, kommend aus Richtung Koblenz. Zwischen der Anschlussstelle Polch und Mayen kam der Fahrer von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Mittelschutzplanke. Anschließend verließ er die Autobahn an der Raststätte Elztal-Nord, wo er gegen einen am rechten Fahrbahnrand geparkten Sattelzug stieß und diesen auf einen weiteren vor ihm geparkten Sattelzug schob. mehr...

Regional+
 

Fassungslosigkeit und Entsetzen bei Angehörigen und Beobachtern

Ex-Landrat wird nicht angeklagt: Einstellung des Verfahrens schlägt hohe Wellen

Kreis Ahrweiler. Die Staatsanwaltschaft Koblenz hat am 17. April 2024 das Ermittlungsverfahren gegen den ehemaligen Landrat des Landkreises Ahrweiler und den Leiter der Technischen Einsatzleitung (TEL) während der Flutkatastrophe an der Ahr 2021 eingestellt. Die umfangreichen Ermittlungen ergaben keinen ausreichenden Tatverdacht, der eine strafrechtliche Verurteilung ermöglichen würde. Dem Leitenden... mehr...

Autofahrer müssen mit einem Zeitverlust von mindestens einer Stunde rechnen

A61 bei Sinzig: 13 Kilometer Stau nach schwerem LKW-Unfall

Sinzig/NIederzissen. Am heutigen Morgen um 6.45 Uhr ereignete sich auf der A61 in Fahrtrichtung Köln zwischen den Anschlussstellen Niederzissen und Sinzig ein schwerer Unfall zwischen zwei LKW. Der Verkehr wird noch bis ca. 10 Uhr an der Unfallstelle vorbeigeführt. mehr...

Anzeige
 
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
Kommentare
juergen mueller:
@Amir Samed - Lol. Diese Infos hätten sie auch von mir bekommen können. Aber, danke für Ihre Mühe. Es freut mich immer wieder, dass Sie offenbar zu denen gehören, die zumindest Interesse aufzeigen, was diesen Themenbereich angeht, auch wenn Ihre Meinung hierzu sich in nichts von der unterscheidet, die...
Amir Samed:
Zum Stand der Forschung: Akasofu, Syun Ichi & Tanaka, Hiroshi L. (2021) zeigen in ihrer Arbeit, dass der Temperaturanstieg, der angeblich von Menschen verursacht wurde, tatsächlich auf PDO (Pazifische Dekaden-Oszillation) und AMO (Atlantische Multi-Dekaden Oszillation) zurückzuführen ist. - In diesem...
juergen mueller:
Die KLIMAKRISE ist kein neues Phänomen. Sie gibt es tatsächlich, ist real u. ist ein Begriff für die ökologische, politische u. gesellschaftliche Krise im Zusammenhang mit der globalen Erwärmung. Seit dem vergangenen Jahrhundert erwärmt sich das Klima. Das globale Mittel der bodennahen Lufttemperatur...
Hansen:
Korrektur: Das war grausanste Folter und ein Femizid. Benennt es als das, was es ist. Wir schreiben das Jahr 2024 und nicht 1980....
Amir Samed:
Aufgepast ihr Omas, nicht das sich die "stabile Brandmauer" in ein (geistiges) Gefängnis ohne Entkommen verwandelt....
Haftnotiz+
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Service