Abend der Feuerwehren der Verbandsgemeinde Bad Hönningen

Dank und Wertschätzung für die Einsatzkräfte

Dank und Wertschätzung für die Einsatzkräfte

Aktive Mitglieder der Feuerwehr, Jugendfeuerwehr und Alterswehr die stv. Brand- und Katastrophenschutzinspekteure Volker Lemgen und Jörg Alfter, sowie weitere Vertreter/innen aus Politik und der kommunalen Familie konnten begrüßt werden. Foto: Feuerwehr VG Bad Hönningen

15.04.2024 - 14:32

VG Bad Hönningen/Ariendorf. Kürzlich fand im Römersaal in Rheinbrohl der Abend der Feuerwehren der Verbandsgemeinde Bad Hönningen statt. Bürgermeister Jan Ermtraud und Wehrleiter Michael Scharrenbach konnten neben den aktiven Mitgliedern der Feuerwehr, Jugendfeuerwehr und Alterswehr die stellvertretenden Brand- und Katastrophenschutzinspekteure Volker Lemgen und Jörg Alfter sowie weitere Vertreter/innen aus Politik und der kommunalen Familie begrüßen.

Bürgermeister Jan Ermtraud dankte den Mitgliedern der Feuerwehren und ihren Familien für die große Einsatzbereitschaft: „Im Namen der Bürgerinnen und Bürger der Verbandsgemeinde danke ich Euch und euren Familien für das besondere Engagement. Zu jeder Tages- und Nachtzeit sind unsere Einsatzkräfte bereit den Bürgerinnen und Bürgern der VG Bad Hönningen zu helfen.“


Jahresbericht


Laut Bericht der Wehrleitung wurden für den Zeitraum seit dem letzten Verbandsfeuerwehrtag (April 2023 – April 2024) in Summe 235 Einsätze und 111 Übungen geleistet.

Michael Scharrenbach kündigte auch die zeitnahe Auslieferung der bestellten Löschfahrzeuge für die Einheiten Leutesdorf und Rheinbrohl-Hammerstein an. Zusätzlich wird aus einer Landesbeschaffung ein neues Tanklöschfahrzeug in Bad Hönningen stationiert. Weitere im Feuerwehrbedarfsplan der Verbandsgemeinde vorgesehene Beschaffungen sind aktuell in der Vorbereitung.

Volker Lemgen (stv. BKI) ging in seinem Grußwort auf die gute Zusammenarbeit der Feuerwehren,

Hilfsorganisationen sowie der Verbandsgemeinden und des Landkreises ein. Er dankte den Mitgliedern für ihren Einsatz und auch die Unterstützung z. B. bei der Kreisausbildung.


Neuaufnahmen und Ernennungen


Im Anschluss an Jahresberichte und Grußworte standen Neuaufnahmen für die Jugendfeuerwehr und die Löschzüge sowie Ernennungen und Ehrungen auf dem Programm.

In die Jugendfeuerwehr der VG Bad Hönningen konnten sechs neue Mitglieder aufgenommen werden.

Neu in den aktiven Dienst der Feuerwehren aufgenommen und verpflichtet wurden Maya Jörgler (BH), Mostafa Badr (BH), Pascal Bergner (Rb.) und Juan Antonio Ortiz Fernandez (Ltd.).

Aus dem Löschzug Bad Hönningen wurde Tim Limberg zum Löschmeister, Nadine Loth zur Hauptlöschmeisterin und Hendrik Sartor zum Brandmeister ernannt. Aus dem Löschzug RheinbrohlHammerstein wurde Michael Rott zum Oberlöschmeister, Bastian Frömbgen und Stefan Kluwig zum

Hauptlöschmeister, Kai Orth zum Brandmeister und Sven Scharrenbach zum Oberbrandmeister und

Zugführer ernannt. Peter Scheidgen (Rb.) wurde zum Hauptbrandmeister und Verbandsführer ernannt.

Aus dem Löschzug Leutesdorf wurde Steffen Bamberger zum Oberbrandmeister und Zugführer ernannt. Rene Adams wurde ebenfalls zum Zugführer ernannt.


Ehrungen und Jubiläen


Das bronzene Feuerwehr-Ehrenzeichen für 15-jährige aktive, pflichttreue Tätigkeit bei der Feuerwehr wurde an Jonas Will (BH) und Nils Röser (BH) verliehen.

Das silberne Feuerwehr-Ehrenzeichen für 25-jährige aktive, pflichttreue Tätigkeit bei der Feuerwehr wurde an Peter Scheidgen (Rb.) verliehen.

Besondere Jubiläen feierten Friedel Rings (50 Jahre), Bruno Ermtraud (55 Jahre) und Friedel Schneider (60 Jahre) aktive & inaktive Mitgliedschaft in der Feuerwehr.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Hochwasser an der Mosel

Hochwassertourismus sorgte für Unmut

Kreis Cochem-Zell. Aufgrund des Starkregens im Saarland und im Bereich Trier, schwoll auch die Mosel bereits in der Nacht zum Samstag stark an. In Cochem und in den angrenzenden Moselorten ging man daher, auch nach eingegangener Katwarn-Meldung, vonseiten der Anrainer frühzeitig zu Vorsorgemaßnahmen über. Dazu gehörten neben dem Räumen von Kellern, Betrieben, Geschäften, Restaurants und Hotels auch Campingplätze. mehr...

CDU Remagen motiviert bei Demokratiekonferenz

Möglichkeit zur aktiven Mitgestaltung

Remagen. Die Stadt Remagen hatte im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ zur Demokratiekonferenz 2024 in das Foyer der Rheinhalle eingeladen. Über 30 Bürgerinnen und Bürger arbeiteten beim von Moderator Bernd Loschnig angeleiteten Workshop mit, um sich orientiert an einigen Leitfragen wie „Was wären die Voraussetzungen für eine optimalere Beteiligung?“ oder „Gibt es Gründe, warum sich Bürger... mehr...

Regional+
 

CDU-Ortsbeiratsfraktion Oberwinter

Es tut sich was an der B 9

Oberwinter. „Bereits seit Jahren gibt es immer wieder Anläufe, die B 9 im Bereich Oberwinterer sicherer zu machen“, erläutert der CDU-Fraktionssprecher im Ortsbeirat Oberwinter, Andreas Köpping. In der letzten Ortsbeiratssitzung stellten nun Vertretende des Landesbetriebs Mobilität (LBM) sowie ein beauftragtes Planungsbüro zwei konkrete Möglichkeiten vor: Zum Einen soll eine innenliegende Auffädelspur... mehr...

Wanderung des Eifelvereins Remagen anlässlich des „Tag des Wanderns“

Um den Öhmberg bei Hausten

Remagen. Für den „Tag des Wanderns“ begab sich eine neunköpfige Wandergruppe in der Region Weibern / Kempenich auf eine 14 km Rundwanderung. Start und Ziel war das Gemeindehaus in Hausten. Nach Passieren der Wüstenei Spitzley auf dem Parallelweg zum Weiberner Bach konnte ein seltener Segelfalter beobachtet werden. Der weitere Streckenverlauf ging über größtenteils unbefestigte Wege. Viel Grünland, große Rapsfelder säumten den Weg. mehr...

Anzeige
 
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte
L 87 gesperrt: Ast auf Fahrbahn

Feuerwehreinsatz zwischen Gönnersdorf und Rheineck

L 87 gesperrt: Ast auf Fahrbahn

Gönnersdorf. Kurz vor 21 Uhr ist die Feuerwehr Gönnersdorf über Sirene zu einem Einsatz auf die L87 zwischen Gönnersdorf und Rheineck alarmiert worden. mehr...

Andernach: Kind wird zwischen Autos eingeklemmt

Ein Fahrer hatte offensichtlich die Handbremse nicht angezogen

Andernach: Kind wird zwischen Autos eingeklemmt

Andernach. Am Samstag, den 18. Mai 2024, gegen 17:10 Uhr ereignete sich auf dem Parkplatz Am Streitgieren, A 61, in Fahrtrichtung Koblenz, ein Verkehrsunfall, bei dem ein Kind leicht verletzt wurde. Der... mehr...

Barrierefreiheit im Vereinssport wichtig

FDP zu Besuch beim Wassersportverein Sinzig

Barrierefreiheit im Vereinssport wichtig

Sinzig. Der Wassersportverein Sinzig mit seinen 120 Mitgliedern setzt sich seit langem sehr aktiv für die Integration von Kindern und Jugendlichen mit Beeinträchtigungen oder Behinderungen ein. Dies hat nach dem Ahrhochwasser noch einmal erheblich an Bedeutung gewonnen. mehr...

„Es überrascht uns schon“

Freie Wählergruppe Polch e.V. Statement unserer politischen Mitbewerber zum Kunstrasenplatz in Ruitsch

„Es überrascht uns schon“

Polch. Die CDU und die SPD haben im Polcher Stadtrat beantragt, erste Planungsleistungen für einen Kunstrasenplatz in Ruitsch auszuschreiben. mehr...

Ein toller Tag
für die Inklusionsmannschaft

SC Bad Bodendorf

Ein toller Tag für die Inklusionsmannschaft

Bad Bodendorf. Kürzlich verbrachte das Fußball-Inklusions-Team des SC Bad Bodendorf einen wunderbaren Tag, der allen Teilnehmern noch lange in Erinnerung bleiben wird. Der Tag begann mit einem intensiven Trainingslager, das vollgepackt war mit spannenden Übungen und abwechslungsreichen Spielformen. mehr...

Meisterschaft und Aufstieg in A-Klasse perfekt

SG Vinxtbachtal-Brohl

Meisterschaft und Aufstieg in A-Klasse perfekt

Brohl. Das Team der SG Vinxtbachtal-Brohl reichte am vorletzten Spieltag ein Unentschieden gegen SC Bad Bodendorf, um den Aufstieg in die Kreisliga A klar zu machen. Dies ist damit der letztlich ungefährdete zweite Aufstieg hintereinander. mehr...

LESETIPPS
GelesenNeueste
Kommentare
Amir Samed:
Demokratie ist für alle da, oder für keinen! Dies ist wirkliche Toleranz!...
Amir SAmed:
Frau Dreyer (SPD), Herr Lewentz (SPD) und Frau Spiegel (Grüne) haben in der Aufarbeitung der Ahrflut und in ihrere damaligen (und heutigen, bis auf Fr. Spiegel) Position als Verantwortliche, in einer Weise Schaden angerichtet, die unglaublich peinlich sind. Und damit das Fehlverhalten und die Unterlassungen...

Region: Neue Unwetterfront zieht auf

Klaus S.:
Danke für die Info. Aber die Zeilenumbrüche hätte man etwas leserlicher gestalten können....
Haftnotiz+
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Service