Koblenzer Mundart-Sänger Daniel Ferber veröffentlicht ein neues Sommerlied

„Dau bes maine Sommertraum“

„Dau bes maine Sommertraum“

Daniel Ferber hat als Koblenzer Mundartsänger bereits bundesweit Schlagzeilen gemacht. Sein neuester Sommer-Hit wurde vor wenigen Tagen veröffentlicht.Foto: KH

11.08.2020 - 09:20

Koblenz. Spätestens durch seinen Auftritt in der ARD-Sendung „Immer wieder Sonntags“ mit Stefan Mross ist der Koblenzer Mundart-Sänger Daniel Ferber auch überregional bekannt. Seiner Hymne „Kowelenz“, einer musikalischen Liebeserklärung an seine Heimatstadt, folgten bereits einige weitere Mundart-Songs. Vor wenigen Tagen veröffentlichte Daniel Ferber nun einen neuen Hit: „Dau bes maine Sommertraum“, so der Name des Sommerliedes.

„Der Song beschreibt, dass es nicht nötig ist, seinen Urlaub in der Ferne zu verbringen, weil Koblenz halt viel zu bieten hat“, so Daniel Ferber. Trotz seines Erfolges ist er heimatverbunden geblieben und bringt dies auch immer wieder gerne in seinen Liedern zum Ausdruck.

Der Gute-Laune-Hit „Dau bes maine Sommertraum“ steht bereits in den bekannten Musik-Portalen zum Streamen oder Download bereit.

Komponiert wurde der Ohrwurm von Daniel Ferber selbst. Der Text stammt aus der Feder von ihm sowie von Ralf Ferber. Eingespielt wurde das Lied von der Daniel Ferber Band, im Einzelnen also Marc Andernach (Schlagzeug), Christian Ferber (Gitarre) und Thomas Gattung (Bass). Aufgenommen wurde der Song bei Marc Andernach im „Musicartstudio 84“.

Der Veröffentlichung sind 3 Monate vorangegangen, die für Komposition, Text sowie die Aufnahmen notwendig waren. „Die Melodie hatte ich bereits vor Jahren komponiert. Jetzt, in diesem ungewöhnlichen Jahr, hatte ich die Idee für den passenden Text“, so Daniel Ferber. Herausgekommen ist ein „frischer“ Gute-Laune-Song, der direkt ins Ohr geht.KH

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Überzeugende Leistung des TV 05 Mülheim

Reckenthäler-Team bekam gezeigt, wer hier Hausherr ist

Mülheim-Kärlich. Es war der erwartete Härtetest gegen Ende der Vorbereitungsphase für die Oberliga Handballer des TV 05 Mülheim. Die, vom in den Handballkreisen des Rheinlandes bestens bekannten Andreas Reckenthäler trainierten, Mundenheimer forderten den Hausherren über die gesamte Partie alles ab, konnten aber den verdienten Sieg des TV nie gefährden. Die Gäste aus Ludwigshafen, die sich in der... mehr...

TV 05 Mülheim

Fitness Workout

Mülheim-Kärlich. Wie bereits mehrfach angekündigt, bietet der TV 05 Mülheim einmal mehr ein neues Angebot für seine Mitglieder an. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Corona und Karneval - Soll die "Fünfte Jahreszeit" abgesagt/verboten werden?

Ja, zur Sicherheit lieber absagen.
Nein, Karneval kann man auch anders feiern.
Mir egal, ich feiere keinen Karneval.
1743 abgegebene Stimmen
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 
Kommentare
juergen mueller:
Warum immer so kompliziert - 30 Grad Differenz - wen interessiert`s. Steingärten sind optisch monoton und ökologisch = 0. Die NACHTEILE - Teuer in Anschaffung und Pflege, Insekten,Vögel u.andere Gartentiere finden weder Nahrung noch Lebensraum, Schnell unansehnlich durch Algen und Pflanzenaufwuchs, Regelmäßiges Reinigen nötig - Einsatz von Laubbläsern, Hochdruckreiniger kostet Energie und schädigt Kleinlebewesen, Einsatz von Pestiziden tötet Lebewesen, Schotter heizt sich im Sommer auf, Feinstaub wird nicht gefiltert, Staubbelastung steigt, Lärm wird verstärkt, Boden wird verdichtet u.zerstört, später aufwendige Renaturierung nötig, Wasser kann gar nicht oder nur schwer versickern. Das muss reichen, um dagegen zu sein, oder?
juergen mueller:
Was für Träumereien - ein Neubau, etwas was der ein oder andere in diesem Leben eh nicht mehr erleben wird, Hauptsache,darüber geredet - wie lange schon?. Und die Frage ist - WOFÜR? Vor Jahrzehnten ABENDSPORTFEST ... ade FUSSBALL ... ade Also - WOFÜR eine neue Tribüne, Herr NAUMANN?
juergen mueller:
Seit wann setzen vor allem CDU und SPD auf Transparenz?Dieses Wort gibt es nicht in deren Wortschatz.Die leben ihre undurchsichtige Politik nach wie vor nach dem Motto aus:"Bürger*innen dürfen zwar alles essen, aber nicht alles wissen".Politik lässt sich nicht in die Karten schauen.Da wird vertuscht,getäuscht,gelogen und verarscht und das auf einem sprachlichen und gestikreichen absolut unterem Niveau - man schaue sich auf FACEBOOK den Senf der SPD-Fraktion einmal näher an.Ein Herr Biebricher/CDU zerreißt sich das Maul immer nur dann,wenn das Kind schon in den Brunnen gefallen ist - inhaltlos,verständnislos,absolut desorientiert,uninformiert,selbstgefällig,von seiner eigenen unwichtigen Wichtigkeit überzeugt,das Bild eines Möchtegern-Politikers,der seine Abwahl als Landtagsabgeordneter immer noch nicht verkraftet hat,weil ihm vom Wähler aufgezeigt wurde,dass es dafür dann doch nicht reicht - die SPD mit eingeschlossen. BÜRGERBETEILIGUNG - BÜRGERNÄHE = eine verlogene POLITIK.
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen
Anzeige Online bestellen

Geben Sie Ihre Anzeige in wenigen Schritten einfach selbst auf - Rund um die Uhr auf unserer Online-Anzeigenaufgabe! Wählen Sie hier einfach die passende Rubrik aus.