Zum 500.Todestag von Petrus Mosellanus wurde in Bruttig-Fankel sein Wirken geehrt

Ein Dorf feierte seinen großen Sohn

Ein Dorf feierte seinen großen Sohn

Während der informativen Veranstaltung in der ehemaligen Synagoge. Quelle: Förderverein ehemalige Synagoge Bruttig

25.04.2024 - 10:27

Bruttig-Fankel. Er war eines von 14 Kindern des Barbiers und Winzers Johannes Schade. Unter ärmlichen Verhältnissen wuchs der eher schwächliche Peter Schade in der Moselgemeinde Bruttig auf. Schon früh wurde sein besonderes Talent für Sprachen entdeckt, was ihn trotz seiner ärmlichen Herkunft zu Hause schon früh an die Klosterschule in Beilstein brachte. Der junge Schüler, der später als „Petrus Mosellanus“ humanistische Prominenz erreichte, wurde dank seines großen Talents schnell weitergereicht und von vielen Gönnern unterstützt, bis er nach einigen Stationen philosophischen Wirkens als Rektor der Universität Leipzig aktiv war. Seine Kontakte zu Johannes Eck oder auch Martin Luther lässt seine damalige Prominenz erahnen.

In seinem Geburtsort wurde er nun mit einem Festgottesdienst sowie einer informativen Veranstaltung in der ehemaligen Synagoge geehrt. Hier begrüßte Bürgermeister Rainer Welches auf der kleinen Bühne des Kulturhauses namhafte Kenner des berühmten Humanisten. Rene Richtscheid, Geschäftsführer des Wittlicher Emil Frank Institutes sowie der in Bruttig geborene Wilfried Hess referierten zusammen mit dem Vorsitzenden des Fördervereins eh. Synagoge, Stephan Idel über das weitreichende Wirken von „P.M.“. Hierbei stellten sie nicht nur seinen beeindruckenden Werdegang heraus, auch konnten sie über seine Verbindungen zu Moselhumanisten wie Cusanus oder Trithemius sowie weiteren berühmten Humanisten berichten. Das rund 40-köpfige Auditorium, das den Weg in die ehemalige Synagoge gefunden hatte, folgte aufmerksam den Ausführenden und kitzelte mit allerlei Zwischenfragen das hinreichende Wissen der PM-Kenner heraus.

Die Gemeinde Bruttig-Fankel ehrt schon seit vielen Jahren den großen Sohn der Gemeinde, indem sie bspw. eine Straße, einen Brunnen sowie die örtliche Grundschule mit seinem Namen belegten. Eine eisernes Schild weist auf das Geburtshaus des großen Philologen Peter Schade alias Petrus Mosellanus hin. Der berühmte Sohn der Gemeinde Bruttig-Fankel wurde zwar nur 31 Jahre alt, hinterlässt aber trotz seines kurzen Wirkens auch 500 Jahre nach seinem Ableben eine beeindruckende Faszination.

Pressemitteilung des

Fördervereins

ehemalige Synagoge Bruttig

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Stellenmarkt
Weitere Berichte

CfT Sinzig

Haupt- versammlung

Sinzig. Die nächste Jahreshauptversammlung des CfT Sinzig (Club für Tischtennis) Sinzig findet am Freitag, 7. Juni ab 20 Uhr in der Jahnhalle statt. Auf der Tagesordnung stehen neben den Jahresberichten auch die Neuwahlen zum Vorstand. Aber auch die Vertreter des Gesamtvorstandes der SG Sinzig/Ehlingen werden gewählt. mehr...

Regional+
 

Freie Wählergruppe Polch e.V. Statement unserer politischen Mitbewerber zum Kunstrasenplatz in Ruitsch

„Es überrascht uns schon“

Polch. Die CDU und die SPD haben im Polcher Stadtrat beantragt, erste Planungsleistungen für einen Kunstrasenplatz in Ruitsch auszuschreiben. mehr...

Coverband „Light Your Fire“ mit ihrem „light“-Programm

Premiere auf dem Kirchplatz

Sinzig. Zu einem kleinen Querschnitt durch ihr Repertoire lädt die Coverband „Light Your Fire“ für Freitag, 31. Mai, im Rahmen der dort im Sommer monatlich stattfinden Veranstaltung „First-Friday“ auf den Sinziger Kirchplatz ein. Hier können Interessierte ab 17.30 Uhr gemütlich bei einem Glas, Wein oder anderem das Wochenende einläuten. Für die Bewirtung sorgt „Vinophorie“. mehr...

Anzeige
 
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte
L 87 gesperrt: Ast auf Fahrbahn

Feuerwehreinsatz zwischen Gönnersdorf und Rheineck

L 87 gesperrt: Ast auf Fahrbahn

Gönnersdorf. Kurz vor 21 Uhr ist die Feuerwehr Gönnersdorf über Sirene zu einem Einsatz auf die L87 zwischen Gönnersdorf und Rheineck alarmiert worden. mehr...

Andernach: Kind wird zwischen Autos eingeklemmt

Ein Fahrer hatte offensichtlich die Handbremse nicht angezogen

Andernach: Kind wird zwischen Autos eingeklemmt

Andernach. Am Samstag, den 18. Mai 2024, gegen 17:10 Uhr ereignete sich auf dem Parkplatz Am Streitgieren, A 61, in Fahrtrichtung Koblenz, ein Verkehrsunfall, bei dem ein Kind leicht verletzt wurde. Der... mehr...

Wirksamer Beitrag
zur Verkehrsberuhigung

CDU unterstützt Kreisel am Ortseingang Waldorf

Wirksamer Beitrag zur Verkehrsberuhigung

Waldorf. Die CDU Waldorf unterstützt Überlegungen, ergänzend zur gerade ausgebauten L 82 am Ortseingang aus Richtung Niederzissen jetzt einen schon seit einigen Jahren diskutierten Verkehrskreisel zu bauen. mehr...

Bürgerdialog der AfD Ahrweiler

Windkraft und Landwirtschaft

Bad Breisig. Der Kreisverband der AfD Ahrweiler lädt zum Bürgerdialog zum Thema Windkraft und Landwirtschaft nach Bad Breisig ein. MdB Andreas Bleck wird am 24. Mai um 19 Uhr in Bad Breisig in der Koblenzer Str. mehr...

Meisterschaft und Aufstieg in A-Klasse perfekt

SG Vinxtbachtal-Brohl

Meisterschaft und Aufstieg in A-Klasse perfekt

Brohl. Das Team der SG Vinxtbachtal-Brohl reichte am vorletzten Spieltag ein Unentschieden gegen SC Bad Bodendorf, um den Aufstieg in die Kreisliga A klar zu machen. Dies ist damit der letztlich ungefährdete zweite Aufstieg hintereinander. mehr...

Beide Teams
Meister und Aufsteiger

SC Brohltal Weibern

Beide Teams Meister und Aufsteiger

Weibern. Nach dem hart umkämpften 2,5:2,5 gegen den Lokalrivalen Fit Step by step belegt die 1. Mannschaft des SC Brohltal Weibern den ersten Platz in der Abschlusstabelle der A-klasse des Schachbezirks Rhein-Ahr-Mosel. mehr...

Unentschieden im letzten Ligaheimspiel

SG Niederzissen/Wehr in der Kreisliga B

Unentschieden im letzten Ligaheimspiel

Niederzissen/Wehr. Ohne Druck konnten beide Mannschaften im Spiel der Kreisliga B aufspielen. Beide Teams befinden sich schon seit geraumer Zeit jenseits von Gut und Böse der Tabelle. mehr...

LESETIPPS
GelesenNeueste
Kommentare
Amir Samed :
"Man kann das ganze Volk eine Zeit lang täuschen und man kann einen Teil des Volkes die ganze Zeit täuschen, aber man kann nicht das ganze Volk die ganze Zeit täuschen." Abraham Lincoln (1809 - 1865)...
juergen mueller:
SIE sollten langsam einmal bei sich selbst anfangen u. auf Fehlersuche gehen, anstatt diese permanent immer bei anderen zu suchen. Ich nehme an, SIE sind einer, also, Menschen machen Fehler. Der größte Fehler ist wohl aber der, diese bei anderen zu suchen, ohne selbst die eigene Entscheidungsfreiheit...
juergen mueller:
Wem, Herr Samed, wollen SIE die Schuld an Folgen der Impfung geben? Etwa der Politik, den Altparteien, die doch selbst mit der Pandemie restlos überfordert war/en, die sich z.B. auf das Robert-Koch-Institut u. dessen Erkenntnisse (und die einer Reihe sich in dieser Zeit profilierender Fachärzte/Wissenschaftler)...
Beate Wagner:
Die Dummheit stirbt leider nicht aus..... Wir haben auf der Webcam gesehen, dass die Menschen sogar an den Schutzmauern in Zell standen um Fotos zu machen, als die Mosel schon übergelaufen ist. Wie blöd muss man sein? Ich wünsche allen viel Kraft, hoffentlich sinkt das Wasser bald....
Anne-Kathrin Mey:
Solche Menschen sind für mich höchst verantwortungslos, die ohne Rücksicht gaffen müssen. Wir waren auch in Cochem Urlaub machen und sind am Freitag wieder zurück nach Thüringen gefahren. Alle betroffenen Anwohner in Cochem und Moselgebiet wünschen wir viel Kraft und Zuversicht für die kommenden Tage...
Michael Adolf:
Lasst diese völlig Irren doch Sandsäcke schleppen, geht gar nicht so etwas, immer das gleiche Unterste Schublade, endlich mal richtig und hart durchgreifen , solche Idioten finden das Leid der anderen auch noch gut, einfach nur Traurig ...

Wilde Verfolgungsjagd durch Mayen

Kordula Meixner:
Ist es nicht möglich aus den angrenzenden Orten ,die Polizei Kollegen zur Hilfe zu holen ? Wenn der Fahrer flüchte und nicht verfolgt werden kann ,müsste doch andere Stellen ihn abfangen können. Sowas müsste doch Heute Hand in Hand gehen....
Haftnotiz+
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Service