Kinder- und Jugendliteraturtage 2019 - Programm wurde vorgestellt

Lesungen, Workshops und Projekten

Vom 11. bis 19. November

Lesungen,
Workshops und Projekten

Marie-Theres Schwaab (Förderverein Lesen und Buch - v.li.), Eva Pfitzner (Leserattenservice), Dr. Margit Theis-Scholz (Kulturdezernentin), Ilka Müller (Kultur- und Schulverwaltungsamt) und Julia Löffler (Stadtbibliothek). Foto: privat

29.10.2019 - 15:09

Koblenz. Bei einer Pressekonferenz in der Stadtbibliothek hat Kultur- und Bildungsdezernentin Dr. Margit Theis-Scholz das Programm der Kinder- und Jugendliteraturtage in Koblenz vom 11. bis 19. November vorgestellt. In diesem Jahr stehen diese unter dem Motto „Los geht’s! Hier bewegt sich was.“ Passend dazu wird mit rund 30 Veranstaltungen, Lesungen, Workshops und Projekten viel bewegt. Die Kinder- und Jugendliteraturtage Koblenz möchten das Leseinteresse bei Kindern und Jugendlichen wecken, Literaturbegegnungen ermöglichen und Leseanreize schaffen. Literatur und Lesen sollen auch außerhalb des schulischen Kontextes gestärkt werden und als Gemeinschaftserlebnis in vielfachen Kontexten erlebt werden können. Sie richten sich daher besonders an Kindergärten, Schulen und Schüler/innen jeder Jahrgangsstufe, aber auch Eltern und Lehrkräfte.


Neben speziellen Angeboten für Schulen mit rund 1.600 teilnehmenden Schüler/innen gibt es auch öffentliche Angebote, wie zum Beispiel: die Eröffnung der Kinder- und Jugendliteraturtage mit einer Tanzperformance von Schüler/innen der Goethe Realschule plus, am Montag, 11. November, 17 Uhr, auf dem Zentralplatz); „Vorlesen interaktiv und mit allen Sinnen“ – Erfahrungen aus der Praxis, am Montag, 11. November, 18 Uhr, im Rathausgebäude 1, Raum 101; einen Vorleseworkshop für Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren, am Mittwoch, 13. November, 16:30 bis 18 Uhr, in der StadtBibliothek Koblenz, 2. OG, Anmeldungen im 4. OG der StadtBibliothek oder unter Tel. (02 61)1 29 26 24; einen U20-Poetry-Slam, am Mittwoch, 13. November, 19 Uhr, im Circus Maximus, keine Anmeldung erforderlich; eine Podiumsdiskussion „Lesekompetenz in Zeiten von Lese-Studien, Fake News und Internet“, am Freitag, 15. November, 19:30 Uhr, im Rathausgebäude II, Raum 220; eine spannende Lesung mit Boris Pfeiffer „Die drei ??? Kids Bundesliga-Alarm“ für Kinder ab 8 Jahren, am Samstag, 16. November, 15 Uhr, in der Stadtbibliothek Koblenz, Erdgeschoss, kostenlose Eintrittskarten im 4. OG der StadtBibliothek erhältlich); Abschlussveranstaltung in der StadtBibliothek mit verschiedenen bewegten Veranstaltungen verteilt in der gesamten StadtBibliothek, am Samstag, 16. November, 10 bis 15 Uhr, in der Stadtbibliothek Koblenz, keine Anmeldung erforderlich. Die Veranstaltungen sind kostenlos.

Veranstaltet werden die Kinder- und Jugendliteraturtage vom Bildungsbüro Koblenz, der Stadtbibliothek und der Buchhandlung Reuffel gemeinsam mit vielen weiteren Kooperationspartnern. Kulturdezernentin Theis-Scholz freut sich über das vielfältige Veranstaltungsprogramm und betont, dass im Rahmen der Kinder- und Jugendliteraturtage in diesem Jahr auch Lesungen zum Thema Fußball angeboten werden und eine Schiffslesung für Grundschulkinder ermöglicht wird.

Das Programm der Kinder- und Jugendliteraturtage wird insbesondere durch die finanzielle Unterstützung der Stiftung Zukunft der Sparkasse Koblenz und der PSD Bank ermöglicht. Die Kulturdezernentin dankt insbesondere auch dem Lions Club Koblenz sowie dem Lions Club Sophie von La Roche für deren Unterstützung. Sie freut sich außerdem über die Unterstützung der Koblenzer Tafel, die eine Bücherspende der Kulturstiftung Selbst.Los! zur Verfügung stellen und die Bücherspende der Koblenzer Autorin Sabine Voigt. Alle gespendeten Bücher werden Koblenzer Schulen zur Verfügung gestellt.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Montabaur testet Parkplatzsensoren

Einstieg in die Welt der klugen Dinge wird ermöglicht

Montabaur. Die Weichen für den Einstieg zu einer smarten Kommune in Montabaur sind gestellt: Denn die Energieversorgung Mittelrhein (evm) hat auf dem Karoline-Kahn-Platz und dem Parkplatz Kalbswiese zwei Bodensensoren verbaut. „Wir wünschen uns eine intelligente Lösung für ein Verkehrsleitsystem in der Innenstadt, damit in Zukunft die Parkplatzsuche und die Emissionen in der Stadt Montabaur reduziert werden können. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Thema Gendersprache: Was haltet Ihr davon?

Das ist wichtig und richtig!
Völliger Quatsch!
Ist ok, aber nicht überall!
Mir ist das egal.
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 
Kommentare
juergen mueller:
Geschwätz setzt sich fort. Ihr seid alle gleich. Weiterer Meilenstein für Koblenz. Wieviele braucht man denn noch? Beispiel Moselweißerstraße - Dach-/Fassadenbegrünung u. Entsiegelung. Wovon redet ihr da? Rasche Umsetzung? 8 Jahre PILGER (Mitglied im Umweltausschuss) sagt doch alles über seine...
juergen mueller:
UNSERE Kinder, Herr Ruland? Die der SPD? Die Politik der SPD war von jeher darauf ausgerichtet, erst einmal ihren selbst gesteckten Zielen gerecht zu werden u. das mit Versprechen, deren Verfallsdatum bereits mit deren Ausspruch mit einkalkuliert wurde. Politische Versprechen, nicht nur wahlkampftaktisch,...
Michael Koch:
Kinder benötigen sehr wohl besondere Rechte, denn die Kinder und Ihre Familien sind unsere Zukunft. Wer dies nicht versteht, kann dies nur im eigenen Interesse nicht verstehen oder hat die grundlegenden Probleme unserer Gesellschaft noch nicht verstanden. Wer hier und jetzt wirklich behauptet, dass...
Gabriele Friedrich:
Kinder sind genug gestärkt in der Gesellschaft. Es muss ja nicht sein, das sie mit 13/14 anfangen zu spinnen und es muss auch nicht sein, das der Staat sich weiter einmischt. Die SPD soll sich erstmal um die Alten kümmern und Wohnraum schaffen, da hat sie dann genug zu tun. Die SPD ist ein Jammerta...
juergen mueller:
SPD-Wahlkampfgeschwätz. Starke Persönlichkeiten - Sozialdemokratie - RULAND als Einpeitscher mit heroischen nichtssagenden Sprüchen, Verlierer einer Partei, die ihren Zenit schon lange überschritten hat, einer Partei, die nur noch von nichtssagenden Phrasen lebt., die sich selbst zugrunde gerichtet...
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlenKommentiert