Ulf Neelsen übernimmt das Steuerrad

Ulf Neelsen übernimmt das Steuerrad

Neuer Vorsitzender der KERH Ahrweiler Ulf Neelsen (links) mit Bezirksvorsitzenden Bezirk Rheinland OTL Michael Schwab (Mitte) und seinem Vorgänger Günter Schwarz. Foto: Jürgen Schumacher

26.02.2024 - 15:27

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Pünktlich um 18.00 Uhr begrüßte der Vorsitzende der Kameradschaft ehemalige Soldaten, Reservisten und Hinterbliebenen im Deutschen Bundeswehrverband e.V. (DBwV) im Kreis Ahrweiler (KERH), Oberstabsfeldwebel a.D. (OStFw a.D.) Günter Schwarz, am 22. Februar 2024 die anwesenden Mitglieder zur Mitgliederversammlung samt Vorstandswahlen. Besonders begrüßte er Oberstleutnant (OTL) Michael Schwab, Bezirksvorsitzender Bezirk Rheinland des DBwV, der extra angereist war um dem aktiven Vorstand zu danken und die Neuwahl als Wahlleiter zu unterstützen. In seinem Rückblick stellte OStFw a.D. Schwarz nicht nur die schönen Zeiten als Vorsitzender dar. Er erwähnte die vielen Todesfälle in den vergangenen sechs Jahren und die damit verbundenen Kondolenzgespräche, die nicht einfach zu bewältigen waren. Auch die zusätzlichen Herausforderungen und Aufgaben während der Pandemie und der Flutkatastrophe würden ihm in Erinnerung bleiben. Wichtig war ihm neben der koordinierenden Arbeit innerhalb des Vorstandes insbesondere der direkte Umgang mit Menschen. Besonders blickte er auf die gute Zusammenarbeit innerhalb des Vorstandes der KERH zurück. Er bedankte sich sehr bei seiner Frau Petra, ohne deren Mithilfe als Kassiererin er den Vorsitz gar nicht angetreten hätte. Weiterhin bedankte er sich bei den Mitgliedern für die ihm, seiner Frau und den Vorstandsmitgliedern entgegengebrachte Wertschätzung.

Bevor er die Wahl des Wahlleiters einleitete, dankte er dem Vorstand, wünschte allen, die sich zur Wahl stellten, weiterhin eine gute Zusammenarbeit und Zusammenhalt im neuen Vorstand. Den scheidenden Vorstandsmitgliedern wünschte er einen schönen „Ruhestand“.

Nachdem OTL Schwab als Wahlleiter gewählt wurde, beantragte er die Entlastung des Vorstandes, diese wurde einstimmig gewährt. Nach der Entlastung bat Oberst a.D. (O a.D.) Franz Maurer um eine kurze Unterbrechung der weiteren Wahl. Diese nutzte er, um den scheidenden Vorstandsmitgliedern großen Dank, im Namen des gerade entlasteten Vorstandes, auszusprechen. Dabei überreichte er OTL a.D. Klaus Kretzschmar und Hauptmann a.D. Erich Schumacher, die sich aus privaten Gründen nicht mehr zur Wahl als Beisitzer stellten, ein Weinpräsent. Dem Ehepaar Schwarz dankte er ganz besonders für ihr unermüdliches Engagement im geschäftsführenden Vorstand und überreichte einen prall gefüllten Geschenkkorb, samt Blumenstrauß. Die anwesenden Mitglieder unterstützen die Dankesworte mit einem großen Applaus. Anschließend wurde Fregattenkapitän a.D. (FK a.D.) Ulf Neelsen als neuer Vorsitzender vorgeschlagen, dieser nutzte die Gelegenheit sich und seinen militärischen Werdegang den Mitgliedern vorzustellen. Dabei nannte er als Schwerpunkte seine Seefahrtzeiten, seine über fünfjährige Verwendung in den USA (Washington DC), sowie seine mehrfachen UN-Einsätze im Libanon.

Die folgenden Wahlen verliefen reibungslos. FK a.D. Ulf Neelsen wurde als Vorsitzender, ebenso wie O a.D. Franz Maurer (stellvertretender Vorsitzender), OTL a.D. Frank Gielow (Kassenwart) und Stabsfeldwebel a.D. /OStFw d.R. Jürgen Schumacher (Schriftwart) ohne Gegenstimme in den geschäftsführenden Vorstand gewählt. Mit Ausnahme der oben genannten Beisitzer wurden alle „alten“ Beisitzer wiedergewählt. Erstmals als Beisitzer stellte sich OTL a.D. Michael Schlütter zur Wahl und wurde wie alle Beisitzer einstimmig gewählt. Der neue Vorsitzende FK a.D. Ulf Neelsen dankte nach der Wahl für das Vertrauen und den Mitgliedern des Vorstandes für ihre Bereitschaft die Vorstandsarbeit zu unterstützen Zusätzlich lud er alle Mitglieder ein sich, unabhängig von einer Mitgliedschaft im Vorstand, aktiv in die Vorbereitung der vorgesehenen Events einzubringen. Bevor er die Mitgliederversammlung beendete, lud er den neuen Vorstand zur konstituierenden Sitzung am 06. März 2024 am gleichen Ort ein.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Fassungslosigkeit und Entsetzen bei Angehörigen und Beobachtern

Ex-Landrat wird nicht angeklagt: Einstellung des Verfahrens schlägt hohe Wellen

Kreis Ahrweiler. Die Staatsanwaltschaft Koblenz hat am 17. April 2024 das Ermittlungsverfahren gegen den ehemaligen Landrat des Landkreises Ahrweiler und den Leiter der Technischen Einsatzleitung (TEL) während der Flutkatastrophe an der Ahr 2021 eingestellt. Die umfangreichen Ermittlungen ergaben keinen ausreichenden Tatverdacht, der eine strafrechtliche Verurteilung ermöglichen würde. Dem Leitenden... mehr...

Polizei bittet Verkehrsteilnehmer keine Anhalter mitzunehmen

Andernach: Fahndung nach flüchtigen Personen und dunklem BMW

Andernach. Seit Mittwochabend, 17. April, gegen 22.37 Uhr finden im Bereich Andernach umfangreiche polizeiliche Fahndungsmaßnahmen nach flüchtigen Personen statt. Gefahndet wird nach einem dunklen 5er BMW mit Mönchengladbacher Kennzeichen (MG). Bei Hinweisen auf das Fahrzeug wird gebeten, sich umgehend mit der Polizei Koblenz unter 0261/92156-0 in Verbindung zu setzen. Nach derzeitiger Einschätzung besteht keine Gefahr für die Bevölkerung. mehr...

Regional+
 

Unfallfahrer konnte sich nicht an Unfall erinnern

Neuwied: Sekundenschlaf führt zu 20.000 Euro-Schaden

Neuwied. Am Montag, 15. April ereignete sich gegen 16.35 Uhr ein Verkehrsunfall auf der Alteck. Ein PKW wurde im Seitengraben vorgefunden, während ein weiteres Fahrzeug auf der falschen Fahrbahnseite zum Stehen kam. mehr...

Die Veranstalter rechnen voraussichtlich mit 500 Teilnehmern

Demo in Ahrweiler: Wilhelmstraße wird gesperrt

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Am Sonntag, den 21. April 2024, findet in Bad Neuenahr-Ahrweiler eine Versammlung unter dem Titel „Sei ein Mensch. Demokratie. Wählen“ statt. Die Veranstalter erwarten etwa 500 Teilnehmer. Aufgrund des geplanten Demonstrationszuges wird die Wilhelmstraße zeitweise gesperrt sein. mehr...

Anzeige
 
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
Kommentare
Jürgen Schwarzmann :
Für alle Betroffenen im Ahrtal ist die Entscheidung der Staatsanwaltschaft schwer nachzuvollziehen. Ich hätte mir schon gewünscht, dass das Verfahren eröffnet worden wäre um so in einem rechtsstaatlichen Verfahren und einer ausführlichen Beweisaufnahme die Schuld bzw. Unschuld festzustellen. Die Entscheidung...
K. Schmidt:
Wenn ich das richtig sehe, gab es, bevor der Landkreis/Landrat die Einsatzleitung übernahm bzw. übernehmen musste, doch auch in den einzelnen Kommunen schon Leiter. Die staatsanwaltschaftlichen Arbeiten beziehen sich wohl nur auf Landrat bzw. dessen Kreisfeuerwehrleiter. Heißt das, darunter haben Herr...
K. Schmidt:
In der Pressekonferenz ging man auch auf die Warnungen und Hinweise dort, wo es sie gab, ausführlicher ein. So wurden Feuerwehrleute mancherorts belächelt, ignoriert, gar beschimpft. Dann frage ich mich, was soll dann irgendwer noch anderes tun? Wie will man denn jemanden regelrecht evakuieren, der...
Amir Samed:
Es sind nicht die Migranten, die Deutschland über Gebühr belasten, im Gegenteil, es sind die falschen, die mutwillig falsch hereingelassenen Migranten, und es sind die richtigen, die integren, fleißigen Migranten, die versuchen, mit den restlichen Deutschen dagegenzuhalten....
juergen mueller:
Liebe Frau Friedrich. Den werden weder Sie noch meine Wenigkeit überzeugen, ändern noch zum Schweigen bringen, einen, der doch fast nur von (vielleicht) klugen Sprüchen/Zitaten anderer lebt, das Internet auf der Suche nach Informationen durchforstet, die seine/r Meinung entsprechen/unterstützen u....
Amir Samed:
Zum Kommentar von Gabriele Friedrich einige (kluge) Worte von Margaret Thatcher: „Je lächerlicher, weit hergeholter und extremer ihre Versuche sind, uns zum Schweigen zu bringen, desto mehr freue ich mich darüber“...
Haftnotiz+
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Service