Selbst der Spritzhubschrauber „verabschiedet“ das historische Bauwerk

Walporzheimer Bahnhof hat seine Reise ins Freilichtmuseum angetreten

27.05.2024 - 14:45

Walporzheim. Schweres Gerät ist Anfang der Woche in Walporzheim angerückt. Mit einem 300-Tonnen-Schwerlastkran und drei Tiefladern im Pendelverkehr „verabschiedete“ sich der Walporzheimer Bahnhof endgültig aus dem Ahrtal. „Wir werden ihn vermissen“, sagte Ortsvorsteher Gregor Sebastian, „können ihn aber jederzeit im Freilichtmuseum Kommern besuchen.“ Denn dort bekommt der kleinste Kopfbahnhof Deutschlands eine neue Bleibe. Die Fundamente sind schon gegossen und bis Ende des Jahres soll das Schmuckstück an seinem neuen Platz wieder in altem Glanz erstrahlen. Und dieses inklusive Gleisanlage und eine historischen Schienenbusses.


Viele Puzzleteile


Doch bis dahin haben die Zimmerleute des Freilichtmuseums noch etliches an Arbeit vor sich. Und auch hinter sich. Denn für die sogenannte „Großteillozierung“ haben sie in den vergangenen Wochen und Monaten den Bahnhof quasi zerlegt und so transportfertig gemacht, dass die vielen Puzzleteile in Kommern wieder zusammengefügt werden können. So gingen denn ab Montagmorgen Deckenteile, Wände und auch die Toilettenanlage unter großem Medieninteresse auf Reisen. Dafür pendelten die Tieflader zwischen Walporzheim und Kommern hin und her.

„Seit dem vergangenen Jahr mussten viele Rädchen ineinandergreifen, um ein so komplexes Bauprojekt von der Schiene auf die Straße und dann nach Kommern zu bringen“, sagte Museumsleiter Dr. Carsten Vorwig, der mit seinem kompletten Team und Ortsvorsteher Gregor Sebastian in Walporzheim den Abtransport beobachtete. Und auch „Kamikaze“ verabschiedete den Bahnhof. Der Spritzhubschrauber über den Weinbergen übertönte mit seinem Knattern fast das Aufheulen des Floßdorf-Krans.

Durch den Umzug des Bahnhofs bleibt laut Dr- Carsten Vorwig „ein wichtiges Stück Eisenbahngeschichte der Region erhalten.“ Auch die Deutsche Bahn zieht mit. Technik, Unterlagen, Inventar und Bahnsteigausstattung erhält das Freilichtmuseum. So soll das Gebäude möglichst authentisch für die Museumsgäste in Kommern erlebbar und die bedeutende Kulturgeschichte der Eisenbahn im Rheinland mit ihrer wichtigen infrastrukturellen Bedeutung für die Entwicklung des ländlichen Raums thematisiert werden.

Dass es sich in Walporzheim aktuell um einen Kopfbahnhof handelt, hängt mit Flut zusammen. „Für den zweigleisigen Neuausbau der Ahrtalbahn ab 1909 wurde in Walporzheim ein neuer Bahndamm gebaut. So hat das Gebäude die Flut glücklicherweise unbeschadet überstanden“, so Dr. Vorwig. Und dort endet eben bis zum Wiederaufbau der neuen Strecke die Fahrt mit der Ahrtalbahn.

Das soll jedoch nicht so bleiben. Der Wiederaufbau der Ahrtalbahn läuft auf Hochtouren. Sie wird mit moderner Technik wieder aufgebaut. Der Einsatz von moderner Leit- und Sicherungstechnik sei der erste wichtige Schritt zur Einführung eines 20-Minuten-Verkehrstaktes auf der Ahrtalstrecke. Ein wichtiger Schritt für die starke Schiene in der Region, unterstreicht Christian Sauer, Projektleiter Wiederaufbau Ahrtalbahn bei der Deutschen Bahn.


Alte Fotos gesucht


In Kommern wird indes im Sommer mit der Restaurierung des Bahnhofes und der Gestaltung seines künftigen Umfeldes begonnen. Und auch etliche „Kleinigkeiten“ werden eine neue Heimat finden, denn beim Abbau gab es immer wieder kleine Funde von alten Fahrscheinen bis zu Münzen“, wie

Bauhistoriker Raphael Thörmer erklärt. Er würde sich übrigens über alte Fotos „fürchterlich“ freuen und fragt in Richtung der Walporzheimer Bürgerschaft:

„Haben Sie noch historische Druckzeugnisse oder Fotos – vor allem aus der Zeit zwischen 1912 und 1970? Dann melden Sie sich bitte beim Freilichtmuseum unter der E-Mail-Adresse raphael.thoermer@lvr.de.

Wer künftig den Walporzheimer Bahnhof allzu sehr vermisst, kann in besuchen. Das Freilichtmuseum Kommern des Landschaftsverbandes Rheinland hat an 365 Tagen im Jahr geöffnet. Dort ist der Bahnhof dann am „Marktplatz Rheinland“ zu finden.

GS

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Rücktritt von Malu Dreyer: Alexander Schweitzer soll neuer Ministerpräsident werden

Mainz. Ministerpräsidentin Malu Dreyer hat am Mittwochnachmittag, 19. Juni, kurz nach 14.00 Uhr bekannt gegeben, dass sie ihr Amt nicht mehr weiterführen wird. In dieser ganz besonderen Pressekonferenz wandte sie sich mit den Worten „Ich schaffe es nicht mehr“ an die Pressevertreter und die Menschen in Rheinland-Pfalz. Die für sie persönlich schwere Entscheidung, das Amt der Ministerpräsidentin niederzulegen und in andere Hände zu legen, sei in den letzten Wochen in ihr gereift. mehr...

Autobahn in Fahrtrichtung Frankfurt war stundenlang gesperrt

Westerwald: Brennender Lkw auf A3 sorgt für riesigen Stau

Neustadt/Wied. Am Mittwochvormittag, 19. Juni, gegen 11.10 Uhr wurde ein brennender LKW auf der Autobahn A3 in Fahrtrichtung Frankfurt gemeldet. Erste Einsatzkräfte konnten bereits auf der Anfahrt eine starke Rauchentwicklung bestätigen. In Höhe der Autobahnmeisterei, etwa einen Kilometer vor der Abfahrt Neustadt/Wied, brannte die Zugmaschine eines Sattelzuges. Der Brand drohte auf den Auflieger überzugreifen. Durch... mehr...

Stellenanzeige+
 

23-Jähriger leistet Polizei Widerstand

Neuwied: Betrunkener Mann klettert auf Kran

Neuwied. Am Mittwochabend, 19. Juni, erhielt die Polizeiinspektion Neuwied die Meldung über eine männliche Person, welche aktuell ohne jegliche Sicherungsmaßnahmen einen 30 Meter hohen Baukran hochklettert. Der Mann hatte das Führerhaus laut Zeugenangaben bereits annähernd erreicht. Vor Ort konnte der Sachverhalt bestätigt vorgefunden werden. Der 23-jährige Mann befand sich bei dem Eintreffen der Beamten schon wieder in Bodennähe. mehr...

Erfolg beim 54. Wettbewerb „Jugend Creativ“ der Volks- und Raiffeisenbanken

Junge Künstlerin aus dem Kreis Cochem-Zell begeistert die Landesjury

Kaisersesch. Der diesjährige Jugendwettbewerb „Jugend Creativ“ der Volks- und Raiffeisenbanken stand unter dem Motto „Der Erde eine Zukunft geben“. 17 Schulen aus dem Geschäftsgebiet der Raiffeisenbank MEHR eG, reichten der Bank fast 900 Bilder ein. mehr...

Anzeige
 
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte
Betzdorf: Fund von Sprengsätzen

Spaziergängerin stellte verdächtige Gegenstände fest

Betzdorf: Fund von Sprengsätzen

Betzdorf. In der Nacht zum Sonntag, 16. Juni 2024, nahm eine Anwohnerin des Wohngebiets Struthof einen lauten Knall wahr. Am darauffolgenden Abend stellte eine Spaziergängerin am Verbindungsweg zwischen... mehr...

Sattelzugmaschine brannte vollständig aus

LKW-Brand führt zu Verkehrsbehinderungen

Sattelzugmaschine brannte vollständig aus

Neustadt/Wied. Am heutigen Vormittag wurde die Polizeiautobahnstation Montabaur durch Mitarbeiter der AM Ammerich gegen 11.14 Uhr über den Brand eines Sattelzuges auf der BAB 3, Richtungsfahrbahn Frankfurt/Main, ca. mehr...

Malu Dreyer tritt zurück

Paukenschlag in Mainz

Malu Dreyer tritt zurück

Mainz. Überraschung in Mainz: Laut Angaben des Spiegels tritt die Ministerpräsidentin des Landes Rheinland-Pfalz zurück. Nachfolger soll der jetzige Arbeitsminister Alexander Schweitzer werden. Die nächsten Landtagswahlen in Rheinland-Pfalz sind für das Frühjahr 2026 geplant. mehr...

50 Jahre Freizeitbad Remagen

Großes Familienfest

Remagen. Das Freizeitbad Remagen feiert in diesem Jahr sein 50-jähriges Bestehen. Um dieses Jubiläum zu feiern laden die Stadt Remagen und der DLRG Ortsverband Remagen am Sonntag, 7. Juli, zum Familienfest ein. mehr...

Bemvindo Kiala zeigt Nerven

Süddeutsche Leichtathletik-Meisterschaften in Walldorf

Bemvindo Kiala zeigt Nerven

Dernau. Am dritten Juni-Wochenende waren so ziemlich alle Nachwuchsathleten vom SV Blau-Gelb Dernau in der LG Kreis Ahrweiler aktiv. Von der Kinderleichtathletik über die Bezirksmeisterschaften in Dierdorf, bis zur Süddeutschen Meisterschaft im baden-württembergischen Walldorf. mehr...

Zwei spezialisierte Gruppen starten

Meckenheimer Sportverein erweitert Kinderleichtathletik-Programm

Zwei spezialisierte Gruppen starten

Meckenheim. Der Meckenheimer Sportverein erweitert sein Kinderleichtathletik-Programm und bietet nun zwei spezialisierte Gruppen an, die zur selben Zeit im Preuschoff Stadion trainieren. mehr...

Die 100 Kilometer von Biel oder die Nacht der Nächte

TuS Roland Brey e.V.

Die 100 Kilometer von Biel oder die Nacht der Nächte

Brey. Einmal im Leben muss man nach Biel heißt es unter Läufern. Biel ist und bleibt das ultimative Ultralauf-Erlebnis. Jährlich Anfang Juni in Biel (Schweiz) um 22 Uhr der Startschuss zum 100 KM Lauf fällt, steht die ganze Stadt und das Seeland entlang der Strecke Spalier. mehr...

LESETIPPS
GelesenNeueste
Kommentare
Michael Krupp:
In der Tradition der seit Helmut Kohl gescheiterten CDU-Vorderen stehend, ist Baldaufs Statement wohl die letzte stöhnende Zugabe....
K. Schmidt:
...und wenn sich jemand mit einem ehrlichen Neuanfang nach Pleiten auskennt, dann jawohl der CDU-Landesvorsitzende, der nach dem schlechtesten CDU-Landtagsergebnis aller Zeiten als Fraktionsvorsitzender erst noch im Amt bleiben wollte, bis die Fraktion ihn dann aber mit einem möglichen Abwahlverfahren...
Leo Bell:
Die Freien Wähler haben wohl vergessen das ein Landrat der CDU eine Entschuldigung und Reue mit seiner Partei zeigen sollte. ...

Malu Dreyer tritt zurück

Amir Samed :
Fr. Dreyers Politikstil war es, schwierige Themen zu vermeiden und sich durch einen wohltätigen Staat Zustimmung zu erkaufen. Hr. Schweitzer ist der Favorit der Partei. Auch weil es ihm in seinen unterschiedlichen Funktionen gelang, die klügsten und einflussreichsten Köpfe der SPD in sein Team zu holen....
Haftnotiz+
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Service