Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Runde Geburtstage im Kreis Ahrweiler

Zahlreiche Persönlichkeiten haben etwas zu feiern

07.01.2016 - 09:12

Kreis Ahrweiler. Eine ganze Reihe von Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik, Kultur und Sport, die sich im Kreis Ahrweiler einen Namen gemacht haben, kann, im neuen Jahr 65. Geburtstag feiern. Dazu zählen etwa Hermann-Josef Romes, geboren am 24. März, ehemaliger Bürgermeister der Verbandsgemeinde Adenau, Karl-Heinz Sundheimer, geboren am 31. März, langjähriger Vorsitzender der CDU-Kreistagsfraktion und Hubert Pauly, der 2015 von den Ahrwinzern zum zweiten Mal zum Weinbaupräsidenten gewählt wurde. Das ergab eine Recherche im AW-Wiki, dem Regionalwiki für den Kreis Ahrweiler.

Ihren 70. Geburtstag können im neuen Jahr feiern: Werner Rössel, geboren am 14. August, aus Ahrweiler, Dompropst in Trier, Erdmute Wittmann, die von 1984 bis 2006 als evangelische Pfarrerin in Remagen und Sinzig arbeitete, und der in Nierendorf lebende Metallbildhauer Friedhelm Pankowski.

75 Jahre alt wird die Unternehmerin Hannelore Spitzlei, geboren am 14. Juli. Das Seniorenzentrum „Maranatha“ in Bad Bodendorf, das sie im Jahr 1974 eröffnete, ist heute zweitgrößter Arbeitgeber in der Stadt Sinzig. Dem 1941er-Jahrgang entstammen außerdem der im August 2011 ausgeschiedene langjährige Sinziger Pfarrer Gerhard Hensel, geboren am 3. Oktober und Hans-Georg Klein aus Ahrweiler. Der ehemalige Leiter der Aloisius-Grundschule Ahrweiler ist einer der produktivsten Heimatforscher im Kreis Ahrweiler; im November 2015 veröffentlichte er den achten Band seiner „Quellen zur Geschichte der Stadt Ahrweiler“.

Ihrem 80. Geburtstag sehen zwei Künstler entgegen, die sich weit über die Kreisgrenzen hinaus einen hervorragenden Ruf erworben haben: der Krimi-Autor Michael Preute alias Jacques Berndorf, geboren am 22. Oktober und der Meisterchor-Macher Werner Lohner. Ein weiteres „Kind“ des Geburtsjahrgangs 1936 war der 1997 verstorbene Johannes Wasmuth, ohne den es heute wahrscheinlich das historische Bahnhofsgebäude in Rolandseck und wohl auch das Arp-Museum nicht gäbe.

85 Jahre alt werden der „Erfinder des ganzjährigen Karnevals“, Walter Fabritius, geboren am 10. März aus Bad Breisig, Herbert Rütten, geboren am 3. April, ehemaliger Kurdirektor von Bad Neuenahr und der Stiftungsgründer Kurt Pauli, geboren am 11. September aus Rolandseck. Erinnert werden soll auch an zwei weitere, allerdings nicht mehr lebende Mitglieder des Geburtsjahrgangs 1931: den 2006 verstorbenen Herzchirurgen Prof. Dr. Bernhard Kreutzberg, geboren am 9. Juni aus Ahrweiler, der zahlreiche Ehrenämter im Bereich Brauchtumspflege, Heimatgeschichte und Kunst innehatte, und an den 2004 verstorbenen Adenauer Künstler Bernhard Müller-Feyen, der mit seinen Zeichnungen und Skulpturen internationale Bekanntheit erlangte.

Zum 90. Mal jähren sich im neuen Jahr die Geburtstage des Musikers, Schmetterlingssammlers, Diplomaten und Bundesverdienstkreuzträgers Karl-Heinz Nikodemus, geboren am 10. Februar aus Oedingen, der gegen Kriegsende Insasse des Gefangenenlagers „Goldene Meile“ war, des am Karnevalssonntag 1926 geborenen und im Februar 2003 verstorbenen Remagener Originals Max Schmickler und von Werner Lücke, geboren am 30. Oktober, der sich bis ins hohe Alter als guter Geist um das Sinziger Schloss kümmerte und der in jungen Jahren zu den besten Fußballern gehörte, die im AW-Kreis je auf Punktejagd gingen.

Zum 95. Mal jähren sich die Geburtstage des Unternehmensgründers Robert Wolff, geboren am 28. Januar aus Weibern, des vor zehn Jahren verstorbenen Karl Schmitz aus Oberwinter, der die SPD nach dem Krieg in seinem Heimatort und im Kreis Ahrweiler maßgeblich mit aufbaute und über Jahrzehnte wesentlich prägte, Heinz Korbach, geboren am 8. Dezember, ehemaliger Landrat des Kreises Ahrweiler, später Regierungspräsident des Regierungsbezirks Koblenz, der Eifelmaler Kurt Gratzel und der hochdekorierte Kommunalpolitiker und Heimatforscher Anton Schick aus Königsfeld.

Am 24. Oktober 2016 jährt sich der Geburtstag des aus Ahrweiler stammenden Landschafts- und Tiermalers Carl Weisgerber zum 125. Mal. Der aus Antweiler stammende Journalist und Polarforscher Theodor Lerner, geboren am 10. April, wurde vor 150 Jahren geboren - ebenso wie die Gründerin und erste Äbtissin des Klarissenklosters Bad Neuenahr, Maria Veronika Adams.

Der Geburtstag des Arztes, Politikers und Dichters Wolfgang Müller, geboren am 15. März, nach dem in Bad Neuenahr eine Straße benannt wurde, jährt sich ebenso zum 200. Mal wie der Geburtstag des Architekten Hermann Nebel, geboren am 31. Juli, dem die katholischen Gläubigen in Niederlützingen, Waldorf, Wassenach und Westum ihre Gotteshäuser verdanken.

Zu negativer Bekanntheit brachte es der aus Ahrweiler stammende Priester Peter Joseph Schäffer, dessen Geburtstag sich am 25. Juli 2016 zum 250. Mal jährt und der im Jahr 1803 wegen eines Doppelmordes hingerichtet wurde.

Anton Simons

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Mann kassiert Anzeige nach Vorfall in Koblenzer Hauptbahnhof

68-Jähriger onanierte in Bahnhof

Koblenz. Eine Streife der Bundespolizei hat am Freitagmorgen, 17. Mai, einen 68-Jährigen zur Räson rufen müssen, nachdem ein Bürger die Beamten auf den älteren Herrn aufmerksam machte. Der Mann saß in einer Sitzgruppe in der Bahnhofshalle und onanierte. Als er die Beamten erblickte, beendete er abrupt seine Bewegungen und zog seine Hand aus der Hose. Zur Aufnahme des Falles wurde er zur Wache gebracht. mehr...

Schwerer Unfall in Bendorf

Nach Schwächeanfall: Linienbus kracht in Wohnhaus

Bendorf. Am Montag, 20. Mai, gegen 14:53 Uhr, befuhr ein 48-jähriger Busfahrer die Karl-Fries-Str. in Rtg. Sayner Straße. An einer abknickenden Vorfahrt kam er zunächst nach links auf den Gehweg und fuhr anschließend nach rechts frontal in eine Hausfassade. Bei der Unfallaufnahme wurde zunächst nur der Busfahrer betreut, der sich leicht verletzte. Ca. zwei Stunden später meldet sich ein Vater und gab an, dass sein 13-jähriger Sohn noch im Bus saß und nach dem Unfall im Schock zunächst weglief. mehr...

Weitere Berichte
FairCup mit Blauem Engel ausgezeichnet

Mehrwegbechersystem erhält Umweltzeichen

FairCup mit Blauem Engel ausgezeichnet

Berlin. (überregional) Das Startup „FairCup“ erhält als erstes Unternehmen den Blauen Engel für sein Mehrwegbechersystem. Begonnen hatte FairCup als Schülerprojekt einer berufsbildenden Schule in Göttingen. mehr...

Eine ganze Stadt rockte und swingte

Tolle Musik und begeisterte Besucher sorgten für einzigartige Stimmung bei der Musiknacht

Eine ganze Stadt rockte und swingte

Sinzig. Einfach nur Livemusik der Spitzenklasse und allenthalben zufrieden lächelnde Gesichter: So lässt sich das Geschehen bei der vierten Musiknacht des Sinziger Bürgerforums am vergangenen Samstag zusammenfassen. mehr...

Politik
Zukunft der
Mobilität im Kreis

FDP strebt breite Bürgerbeteiligung an

Zukunft der Mobilität im Kreis

Region. Mobilität ist eines der Kernthemen der FDP im Kreis Ahrweiler. Dabei strebt die FDP eine breite Bürgerbeteiligung an. „Mobilität ist ein breites Thema mit sehr vielen Facetten. Hier müssen alle... mehr...

Ein Eldorado für Insekten soll entstehen

In Koblenz wachsen bald unter Bäumen und an Straßenrändern Wildblumen, die gesät werden

Ein Eldorado für Insekten soll entstehen

Koblenz. Mit Namensgebungen beschäftigte sich der Koblenzer Stadtrat in seiner letzten Sitzung mit diesen Mitgliedern. Das neue städtische Verkehrsunternehmen, das im nächsten Jahr für den innerstädtischen... mehr...

Barrierefreiheit für den
Bahnhaltepunkt Ahrweiler Markt

Frei Wähler Gruppe (FWG) setzt sich ein

Barrierefreiheit für den Bahnhaltepunkt Ahrweiler Markt

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Die Freie Wähler Gruppe (FWG) will sich weiter dafür einsetzen, dass der Bahnhaltepunkt Ahrweiler Markt barrierefrei umgebaut wird. Der derzeitige Höhenunterschied zwischen dem Bahnsteig und der unteren Trittstufe bzw. mehr...

Sport
TuS Koblenz drehte das Spiel

Fußball-Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar - Saison 2018/19 - aktuell

TuS Koblenz drehte das Spiel

Koblenz. Die erste Gelegenheit hatte die TuS nach neun Minuten. Ein toller Angriff mit einem Leon Waldminghaus mit Überblick. Dessen lange Flanke landet auf dem Kopf von Felix Königshaus, aber hier kann Sebastian Buhl mit Fußabwehr klären. mehr...

Erfolg für die Nachwuchsathleten

SV Blau Gelb Dernau bei den Leichtathletik-Rheinlandmeisterschaften

Erfolg für die Nachwuchsathleten

Dernau. Das Apollinarisstadion in Bad Neuenahr-Ahrweiler war Austragungsort der diesjährigen Leichtathletik-Rheinlandmeisterschaften der Männer und Frauen sowie der Nachwuchsklasse U18. Die zwei teilnehmenden Athleten vom SV Blau-Gelb-Dernau 1922 e. mehr...

Zweite Mannschaft
gegründet

SG Walporzheim stellt Weichen für die Zukunft

Zweite Mannschaft gegründet

Walporzheim. Nach einer schweren Überbrückungssaison mit dauernden Personalproblemen, sieht es bei der BaWa für die nächste Saison wieder rosiger aus. Durch einige Neuzugänge und dadurch, dass fast die... mehr...

Wirtschaft
Neue Senioreneinrichtung entsteht in Kruft

-Anzeige-Erster Spatenstich für die Senioren-Residenz Pellenz

Neue Senioreneinrichtung entsteht in Kruft

Kruft. 11,7 Millionen Euro wird die Senioren-Residenz Pellenz Grundbesitz KG am Standort Kruft für die Senioren-Residenz Pellenz inklusive Inventar investieren. In dem Neubaugebiet Kruft Süd II. wird... mehr...

 
Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Gesetzesentwurf: Jens Spahn plant Masern-Impfpflicht für Kita- und Schulkinder - Was sagen Sie?

Ja, ich bin für eine Impfpflicht
Nein, das sollte jeder selbst entscheiden können
501 abgegebene Stimmen
zusteller gesucht
 
Kommentare
Uwe Klasen:
Zitat: „Jetzt geht´s um die Wurst“ ---- Die finanziellen Belastungen für die Deutschen werden größer und die Polittdarsteller verschweigen dies im aktuellen EU-Wahlkampf! So zeigt die mittelfristige Finanzplanung von Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD), dass von den deutschen Steuereinnahmen aus 2018 - 2023 zusammen 226,9 Milliarden € für die EU abgezweigt werden. Wofür? Den Souverän in Deutschland zu entlasten, dass wäre eine der am dringendsten vorzunehmenden Aufgaben einer Regierung!
juergen mueller:
Nicht nur weniger Plastik in der Biotonne sondern weniger Insektizide gegen das Insektensterben, sprich Bienen/Hummeln.Heute ist Weltbienentag,schon gewusst?Ja,warum eigentlich,wenn Frau KLÖCKNER,Lobbyistin der Agrarwirtschaft,doch erst am 23.April 2019 per Notfallzulassung (?) ein weiteres Insektizid aus der Gruppe der NEONIKOTINOIDE zugelassen hat (neben 18 weiteren Insektiziden 2019 mit verheerenden Auswirkungen). Noch am 20.04.2018 im Bundestag vorgelogen:"Wirkstoffe aus der Gruppe der vorgen.Insektizide stellen für Bienen u.a.Bestäuber ein unvertretbares Risiko dar - was der Biene schadet,MUSS vom Markt".SAATGUT:"Darf nicht mehr mit Gift behandelt werden - JETZT darf man das Gift einfach auf die Pflanze spritzen".KLÖCKNER agiert in ihrem Amt mit einer Abgebrüht- u.Kaltschnäuzigkeit,die keinem ihrer Kolleginnen/Kollegen nachsteht. Es ist an der Zeit sich bewusst zu werden,dass WIR nur das zu Fressen haben,was die Politik uns vorsetzt u.ansonsten das Maul zu halten haben.
Uwe Klasen:
Zitat:“… eine gemeinsame Kampagne gegen Steingärten ins Leben rufen …“ --- Es stimmt schon, so mancher Kuhfladen auf einer Wiese beherbergt mehr Leben als ein Steingarten, genauso beinhaltet dieser Fladen aber auch mehr Hirnschmalz als so mancher Politdarsteller der, hyperventilierend, Umweltschädlich oder Klimaalarm von sich gibt! Die gleichen Leute, die lautstark Insektenschutz propagieren, ignorieren die vielen (Internationalen) Studien, die bereits falsifiziert und peer-reviewed sind, und worin die Windkraftanlagen als Hauptverantwortliche für den millionenfachen Tod von Vögeln, Fledermäusen und Insekten genannt werden! Insbesondere die flugfähigen Insekten sind betroffen, da viele zur Eiablage in den Höhen fliegen wo sich die Rotoren drehen und so nachhaltig mehrere Generationen ausgelöscht werden! Windkraftanlagen gehören in gänze Verboten!
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen
Anzeige Online bestellen

Geben Sie Ihre Anzeige in wenigen Schritten einfach selbst auf - Rund um die Uhr auf unserer Online-Anzeigenaufgabe! Wählen Sie hier einfach die passende Rubrik aus.