10. Wachtberger Kulturwochen - art.ista gestaltetet Monika Clevers Bildergarten

„haus-ge-machtes“

„haus-ge-machtes“

Die Gruppe art-ista.Foto: privat

17.08.2016 - 11:12

Wachtberg-Niederbachem. Im Rahmen der 10. Wachtberger Kulturwochen verwandelt die Künstlergruppe art.ista den Garten von Monika Clever - Bildergarten Monika Clever, Konrad-Adenauer-Straße 47, 53343 Wachtberg-Niederbachem - bereits zum neunten Mal in einen illuminierten Bildergarten. Dr. Dieter Braun wird die Ausstellung am Samstag, 27. August um 19 Uhr eröffnen und eine Einführung in die Objekte/Exponate geben. In diesem Jahr präsentiert Gastgeberin Monika Clever gemeinsam mit den Künstlerinnen Gitta Briegleb, Lisa Holz und Maria Kontz Assoziationen zum Thema „haus-ge-macht … von Kartenhäusern und anderen Palästen“. Dafür stellt die Gruppe im Garten großformatige Fotos, Bronze-Skulpturen und Installationen von Monika Clever, Malereien in Acryl von Maria Kontz und Gitta Briegleb sowie Installationen von Maria Kontz und Lisa Holz aus. Es werden Kunstwerke gezeigt, die den Titel der Ausstellung von allen Seiten beleuchten und „bespielen“. Dabei werden Wortspiele und Assoziationen sichtbar, die die Zuschauer anregen sollen, die unterschiedlichen Ideen weiterzuführen. Eine Publikumsbeteiligung ist ausdrücklich erwünscht. Während der Ausstellungszeit gibt es ein umfangreiches Begleitprogramm mit Führungen, Lesungen und Konzerten.


Öffnungszeiten: Samstag, 27. August um 19 Uhr, Sonntag, 28. August von 11 bis 18 Uhr, Samstag/Sonntag 3./4. September jeweils von 11 bis 18 Uhr, Samstag/Sonntag, 10./11. September von jeweils 11 bis 18 Uhr.


Begleitprogramm


Am Dienstag, 30. August: um 19 Uhr - „nach ART des Hauses“ - Führung durch die Ausstellung mit M. Clever, 20 Uhr - musikalischer Ausklang mit wARTEZIMMER“ (Annette Briechle - Gesang, Rolf von Ameln - Keyboard, Uli Schmitt - Percussion).

Am Sonntag, 4. September: um 18 Uhr - „Aufenthaltsräume“ - Gedichte von und mit Ursula Contzen.

Am Dienstag, 6. September: um 20 Uhr - „4ZKDB Lyrik für den Hausgebrauch“ - Niederbachemer Lesetheater. Gemeinsam lesen die Gäste vorliegende Texte.

Am Sonntag, 11. September: um 12 Uhr - Musikalische Matinee mit „Jazztime“.

Weitere Infos zu den 10. Wachtberger Kulturwochen auch auf www.wachtberg.de.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Wambach- und Kapuzinerstraße und Ehrenbreitstein

Lose Fahrbahnplatten erneuert

Ehrenbreitstein. Auf Initiative von SPD-Ratsmitglied Marion Mühlbauer hat der städtische Servicebetrieb nach langen Verzögerungen in Teilbereichen die losen Plattenbeläge der Wambachstraße und der Kapuzinerstraße erneuert. Hier wurden jetzt die Gefahrenstellen, die leider noch in vielen Straßenbereichen von Ehrenbreitstein vorhanden sind, fachgerecht beseitigt. mehr...

Erste digitale Live-Führung im Roentgen-Museum Neuwied

Einblick in die August Friedrich Siegert-Ausstellung

Neuwied. Bis zum 29. August 2021 befindet sich im Roentgen-Museum Neuwied die Sonderausstellung „August Friedrich Siegert (1820-1883) – Die kleine Welt in der großen“. Präsentiert werden rund 50 Kunstwerke des in Neuwied geborenen, später in Düsseldorf lebenden Malers und Akademie-Professors August Friedrich Siegert. Bedingt durch die Corona-Pandemie war die Ausstellung bisher noch nicht öffentlich zugängig. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Der Frühling kommt: Wo befinden sich Eure Lieblingsausflugsziele im BLICK aktuell-Land?

Eifel
Ahr
Mittelrhein
Mosel
Westerwald
Andere
559 abgegebene Stimmen
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 
Kommentare
Rainer Rütsch:
Die Stadt Bad Neuenahr könnte sich noch wesentlich mehr für die Umwelt einsetzen, wenn die Innenstadt mit Kurgartenstrasse endlich ohne Autos wäre. Alle außerhalb ins kommende neue Parkhaus…...
K. Schmidt:
"Es treten ab übermorgen, also Donnerstag, 13. Mai, 0 Uhr, die Corona-Schutzmaßnahmen der sogenannten „Bundesnotbremse“ außer Kraft .... Stattdessen gelten die Regelungen der dann gültigen Corona-Bekämpfungsverordnung des Landes Rheinland-Pfalz, die uns derzeit noch nicht vorliegen. Die Kreisverwaltung...
Gabriele Friedrich:
Eine rostige Machete: Fazit: wie der Herr, so’s Gescherr. Da hat einer den Knall nicht gehört. ...
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen