BLICK aktuell - Politik aus dem Kreis Cochem-Zell

Politik #Kreis Cochem-Zell

Dringende Fahrbahnreparaturen werden durchgeführt

Wehr: Auf- und Abfahrten zur A61 werden vollgesperrt

Wehr. Für dringende Fahrbahnreparaturen muss die Landesstraße 82 im Bereich der Anschlussstelle Wehr B412/A61 vom Mittwoch 07.12.2022 bis Freitag, dem 09.12.2022, halbseitig gesperrt werden. Die Auf- und Abfahrten zur B412 und A61 werden voll gesperrt. Der Verkehr wird ab der Anschlussstelle Wehr über die L82, Wehr, L114 zur B412/A61 umgeleitet. mehr...

Mittelstandunion Koblenz-Montabaur

Ist Deutschland noch zu retten?

Waldesch. Explodierende Energiepreise bereiten aktuell vielen Menschen und Unternehmen in Deutschland große Sorgen. Anlass genug für den Bezirksvorsitzenden der Mittelstandsunion Heinz-Peter Mertens, einen versierten Experten auf diesem Gebiet einzuladen, um aus erster Hand eine Analyse von Ursachen, Situation und Perspektiven zu erhalten. Dr. Karlheinz Sonnenberg, Finanzvorstand der Energieversorgung... mehr...

Politisch Interessierte aus Cochem-Zell zu Gast in Berlin

Kreis Cochem-Zell. Auf Einladung der Bevollmächtigten des Landes Rheinland-Pfalz beim Bund und für Europa und Medien, Heike Raab, besuchten 43 kommunalpolitisch Aktive aus dem Kreis Cochem-Zell das „politische Berlin“. Sie erlebten an vier Tagen ein spannendes und abwechslungsreiches Programm und blickten hinter die Kulissen der Bundeshauptstadt. Die Gruppe wurde von Ute Arens, Mitglied im Verbandsgemeinderat Cochem, sowie Robin Haber, dem Vorsitzenden des SPD-Ortsvereins Kaisersesch, begleitet. mehr...

3. Dialogforum SmartQuart Kaisersesch und 12. Wasserstofftagung Wasserstoff- und Brennstoffzellen Netzwerk Rheinland-Pfalz

12. Wasserstofftagung in Kaisersesch war ein voller Erfolg

Kaisersesch. Unter dem Motto „3. Dialogforum SmartQuart Kaisersesch und 12. Wasserstofftagung Wasserstoff- und Brennstoffzellen Netzwerk Rheinland-Pfalz“ stand die gemeinsame Informationsveranstaltung des H2BZ Netzwerks Rheinland-Pfalz e. V. mit dem Kaisersescher SmartQuart-Projekt der Verbandsgemeinde Kaisersesch. Vier Referenten gaben Einblicke in den Einsatz von klimafreundlichem Wasserstoff, den... mehr...

Kreisenergiegesellschaft Cochem-Zell GmbH nimmt Arbeit auf

Kreis Cochem-Zell. Bereits seit gut einem Jahr bereiten die Verbandsgemeinden Cochem, Kaisersesch, Ulmen und Zell, gemeinsam mit dem Landkreis Cochem-Zell, in einem engen Schulterschluss die Gründung einer kreiseigenen Energiegesellschaft (KEG) vor. Hintergrund ist das Ziel, die kommunale Wertschöpfung durch Partizipation an Planung, Bau und Betrieb von erneuerbaren Energieerzeugungsanlagen sowie... mehr...

SPD im Kreis Cochem-Zell

Wahlalter im Land auf 16 Jahre senken

Kreis Cochem-Zell. Auf Initiative der Landtags-Fraktionen von SPD, Bündnis 90/Die Grünen und FDP soll das Wahlalter bei Landtags- und Kommunalwahlen in Rheinland-Pfalz gesenkt werden. Nach dem Vorschlag der Ampelkoalition sollen junge Menschen ab 16 Jahren wählen können. mehr...

SPD-Regionalverband Rheinland

Benedikt Oster bleibt im Vorstand

Cochem-Zell. Auf dem Regionalverbandsparteitag in Wirges wurde der Landtagsabgeordnete Benedikt Oster erneut als Beisitzer in den Vorstand des SPD-Regionalverbandes Rheinland gewählt. Der vom Landtagspräsidenten Hendrik Hering geführte Verband umfasst 16 Kreisverbände im nördlichen Rheinland-Pfalz. Osters bisherige Arbeit im Regionalverbandsvorstand wurde von den Delegierten offenbar hoch geschätzt. mehr...

 

Dirk Herber, CDU: „Zum wiederholten Mal legt die Landesregierung dem Untersuchungsausschuss Flut Unterlagen zu spät vor.“

Flut-Ausschuss: Opposition wirft Regierung Verfassungsbruch vor

Mainz. „Erneut sind weitere Akten aufgetaucht, die dem Untersuchungsausschuss seit Monaten hätten vorliegen müssen. Die Regierung von Ministerpräsidentin Dreyer versagt nicht nur bei der Aufklärung der Flutkatastrophe, sondern behindert zusätzlich die Ausschussarbeit. Die nicht fristgerechte Vorlage von Unterlagen ist ein schwerwiegendes Versäumnis, hier geht es um einen glatten Verfassungsbruch, bescheinigt durch den eingesetzten Revisor. mehr...

Die aktuelle Energiekrise führt zu teilweise enormen finanziellen Belastungen

evm zieht im Dezember keine Abschläge für Erdgas ein

Region. Um die finanziellen Belastungen für Gas- und Wärmekunden. etwas zu dämpfen, plant die Bundesregierung verschiedene finanzielle Entlastungen. Eine davon ist die sogenannte „Dezemberhilfe“. Gaskundinnen und -kunden profitieren hierbei von einer staatlichen Soforthilfe, die sich an den monatlichen Abschlägen orientiert. Dazu Marcelo Peerenboom, Pressesprecher der Energieversorgung Mittelrhein (evm): „Einfach gesagt, verzichten wir auf die Zahlung des Abschlags im Dezember. mehr...

Im Dezember ist bei Gas kein Abschlag fällig – Beschaffungspreise weiter auf hohem Niveau

evm erhöht Strom- und Gaspreise zum 1. Januar

Koblenz. Die Energieversorgung Mittelrhein (evm) erhöht ihre Tarife für Strom und Erdgas zum 1. Januar 2023. Knapp 300.000 Kundinnen und Kunden erhalten in diesen Tagen die entsprechenden Anschreiben. „Gerade für unsere treuen Stromkunden und -kundinnen konnten wir den Preis lange, nämlich seit 2020, stabil halten. Die hohen Einkaufspreise, aber auch die gestiegenen Umlagen zwingen uns jetzt dazu, die Preise zu erhöhen“, erklärt evm-Unternehmenssprecher Christian Schröder. mehr...

Die Frau wurde durch den Aufprall eingeklemmt und musste von der Feuerwehr geborgen werden.

Eine Schwerverletzte auf A3: 60-Jährige prallt frontal in Anhänger

Urbach. Gegen 20:08 Uhr wird der Polizeiautobahnstation Montabaur ein Verkehrsunfall mit Personenschaden im Bereich Urbach, Kreis Neuwied, A 3, Fahrtrichtung Köln, gemeldet. Der 63jährige Fahrzeugführer befuhr mit seinem Pkw mit Anhänger den mittleren der drei Fahrstreifen der oben genannten Örtlichkeit, als er aus bislang ungeklärter Ursache seinen gezogenen Anhänger verlor. Der unbeleuchtete Anhänger kam auf dem linken Fahrstreifen zum Stehen. mehr...

Politik Regional
Kommentare
juergen mueller:
CDU in der "DENKFARBIK". Wie gut, dass mich keiner denken hören kann....
Sabine Weber-Graeff:
Das dieser Stadtrat es nun nicht sonderlich mit Grünflächen hat,sollte mittlerweile eigentlich jedem Bürger bekannt sein, Die Befürchtung,dass diese Parkplätze bereits im Vorgriff auf eine "LAGA" 2030 errichtet worden sind,ist nicht von der Hand zu weisen.Das Versprechen eines Provisoriums versehe ich...
juergen mueller:
Ein Bruch der Tarifverträge ist noch gelinde ausgedrückt. Wer es soweit kommen lässt, dass die Beschäftigten für etwas büßen sollen, was sie nicht im geringsten verschuldet haben, der sollte sich allen ernstes fragen, wie es möglich ist, dass es überhaupt soweit kommen konnte, obgleich man sowohl in...
juergen mueller:
Kurzfristig bekanntgewordene Liquiditätsprobleme? Das Wort kurzfristig muss man sich erst einmal auf der Zunge zergehen lassen. Die Stadt Koblenz u. der Landkreis Mayen-Koblenz sind mit jeweils 25% beteiligt. Man schaue sich einmal die BETEILIGUNGSBERICHTE der STADT KOBLENZ der vergangenen Jahre an. Das...
 
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen
Service