Archiv
Ausgabe
Jahr
Monat
Tage
14 - 28 von 953 Artikel

Bad Breisiger feierten das Comeback ihres Markthighlights

18.09.2022 - 08:54h

Endlich wieder Zwibbelsmaat – wöhle, maggele un fiere

mehr...

Polizeibeamte auf Heimweg von Nachtdienst trifft auf gesuchten Senior

18.09.2022 - 06:52h

St. Katharinen: Große Suche nach vermisstem 83-Jährigen erfolgreich

mehr...

Schwerer Verkehrsunfall auf A48

17.09.2022 - 23:30h

Mayen: Auto wegen Aquaplaning quer über A48 geschleudert

mehr...

17.09.2022 - 23:25h

Niederzissen: Lkw mit Mini kollidiert und gegen Leitplanke gedrückt

Niederzissen. Der 54-jährige Fahrer eines unbeladenen Sattelzugs befuhr die A61 in Fahrtrichtung Norden auf dem rechten Fahrstreifen. Kurz hinter der Anschlussstelle Niederzissen fuhr der Fahrer des Sattelzugs aus bislang ungeklärten Gründen plötzlich auf den linken Fahrstreifen und stießt dort gegen einen daneben fahrenden PKW Mini. Dieser wurde dabei gegen die Mittelleitplanke gedrückt und blieb dort total beschädigt stehen. Der Sattelzug kam daraufhin zurück auf den rechten Fahrstreifen zu weit nach rechts und durchbrach die rechte Seitenschutzplanke sowie einen Wildschutzzaun und kam auf einem neben der Autobahn verlaufenden Wirtschaftsweg zum stehen. Die 22-jährige Fahrerin des Mini wurde eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr aus ihrem Fahrzeug befreit werden. Sie wurde mittels Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus nach Koblenz geflogen. Lebensbedrohliche Verletzungen erlitt sie glücklicherweise nicht. Der Fahrer des Sattelzuges blieb unverletzt. Für die Unfallaufnahme musste die Richtungsfahrbahn Köln für eine Stunde komplett gesperrt werden. Zwecks Bergung des LKW ist der rechte Fahrstreife weiterhin gesperrt. Die Bergung dürfte bis in Nacht dauern. Der Sachschaden wird auf einen hohen fünfstelligen Betrag geschätzt. Im Einsatz waren neben der Polizei, die Feuerwehr aus Brohltal, Niederzissen und Oberzissen sowie zwei Rettungswagen, ein Notarzt und der Rettungshubschrauber. mehr...

Nach der zweijährigen Pause durch Corona und Flut soll die mittelalterliche Stadt wieder in weihnachtlichem Glanz erstrahlen

17.09.2022 - 21:06h

Ahrweiler: Weihnachtsmarkt in Planung

mehr...

17.09.2022 - 20:16h

Mayen: Sperrung nach schwerem Unfall auf A48

Mayen. Am Samstag, 17. September um 19:26 Uhr, wurde der Polizeiautobahnstation Mendig ein schwerer Verkehrsunfall auf der A48 in der Höhe der Anschlussstelle Mayen in Fahrtrichtung Dreieck Vulkaneifel gemeldet. Ein Alleinbeteiligter Fahrer eines PKW ist von der Fahrbahn abgekommen und gegen die Seitenschutzplanke gestoßen. Momentan ist der rechte Fahrstreifen und die Auffahrt der Anschlussstelle Mayen gesperrt. Es wird nachberichtet. mehr...

Verkehrsunfall zwischen Auto und LKW

17.09.2022 - 19:10h

Niederzissen: Vollsperrung der A61 nach Unfall

mehr...

Befragung von Staatssekretär Erwin Manz im Untersuchungsausschuss „Flutkatastrophe“

17.09.2022 - 17:06h

Ahrtal: U-Ausschuss nimmt Kommunikation in der Flutnacht in den Fokus

mehr...

Firma beklagt zu hohe Verluste aufgrund der immensen Steigerung von Rohstoff- Energie- und Personalkosten

17.09.2022 - 15:00h

Wolken: Insolvenz von Bäckereikette Thilmann Brot

mehr...

Hoher Sachschaden bei Brand von „TIVOLI“ in Kastellaun

17.09.2022 - 14:41h

Hunsrück: Stadthalle komplett ausgebrannt

mehr...

Betrüger versucht Seniorin finanziell auszunehmen

17.09.2022 - 11:01h

Bad Hönningen: Tochter verhindert WhatsApp-Betrug

mehr...

Mehrere Kanalschachtdeckel in die Luft geschleudert

17.09.2022 - 10:30h

Verpuffung in Kanalisation: Explosiven Gefahrstoff eingeleitet

mehr...

Schwerer Verkehrsunfall auf K28

17.09.2022 - 10:15h

Kehrig: Auto mehrfach überschlagen und Beifahrer eingeklemmt

mehr...

14 - 28 von 953 Artikel
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
germät:
"Armes Deutschland" wäre zu einfach und zu billig als Überschrift für solche Taten. Einfach nicht mehr nachvollziehbar. Früher wurden noch die Opferstöcke aufgebrochen, heute ist da aber nichts mehr zu holen!...
juergen mueller:
Das trifft voll u. ganz zu "germät". Würde ich mir sehr gerne anschauen. Jedoch, da wir aus Alters- u. Krankheitsgründen kein Auto mehr haben wird dies nicht möglich sein. Für jeden Kunstinteressierten wird es eine Freude u. Bereicherung sein. ...
germät:
"Künstler mit langem Atem"!...
juergen mueller:
Kunst u. Kultur ist ein wichtiges Gut - sagt der OB, Herr Langner. Damit hat er recht. Aber Sagen kann man viel. Und das machen Politiker nun einmal ... viel. Der Garten HERLET ist ein KULTURGUT, was die Stadt jedoch einen Sch ... zu interessieren scheint. Man setzt seinen Fokus weiterhin auf profitorientiertes,...
juergen mueller:
Der Garten HERLET - ein KULTURGUT, was bewahrt werden u. nicht touristisch orientiertem Profitdenken geopfert werden sollte. Ich will jetzt nicht den Finger in die Wunde legen. Aber Kultur zu fördern, zu erhalten, ist doch das vermeintliche (ich könnte auch sagen, angebliche) Bemühen der Stadt, in...
Service