Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Am Kopf des Limes wird die edle Traube zelebriert

Das Weindorf am caput limitis

Vom 5. bis 8. Oktober wird ein anspruchsvolles Programm geboten

Das Weindorf am caput limitis

Weinkönigin Eva (li.) und ihre Weinprinzessinnen Andrea und Luisa. Foto: Privat

25.09.2018 - 16:35

Rheinbrohl. Veranstalter des Weinfestes ist die Gemeinde Rheinbrohl unter Mithilfe des Heimat-und Verschönerungsvereins (HVV) Rheinbrohl.

Seit 2001 agiert und delegiert Franz Josef Heßler die Geschicke des Weinfestes. Unzählig viele neue Ideen hat er im Laufe der Jahre im Weindorf realisiert.

Unter seiner Anleitung wurden neue Weinstände gebaut, eine prächtige Bühne und mit den Jahren kamen unzählige „Dekorations-Elemente“ dazu, die ein Weinfest liebenswert machen.

Sein größtes Anliegen ist es, Akzente zu setzen zum Nachmachen für die nachkommenden Generationen…


Die Weinstandbetreiber


Zu einem Weinfest gehören zweifellos gute Weinstandbetreiber. Sie sind die Seele der Veranstaltung und diejenigen, die die verschiedensten Weinsorten ihren Gästen anbieten.

Es ist nicht einfach, vier Tage Personal zu stellen und wenn das Wetter nicht mitspielt, fehlen am Ende auch noch die Einnahmen. Dennoch sehen die Standbetreiber ihre Chance, den Verein zu repräsentieren und zu zeigen, was Gemeinschaft heißt.

Im gemütlichen Weindorf auf dem Römerplatz in Rheinbrohl agieren sechs Gruppierungen, vorwiegend Vereine als Weinanbieter. Seit vielen Jahren dabei ist der TambourCorps, der Freundeskreis der Franzosen, die Pänz vom Hoff und der Fußballverein!

Die Besetzung der übrigen Weinstände variiert jährlich.

Sie alle helfen mit, dass unser Weinfest ein Treffpunkt für Gemütlichkeit, guten Gesprächen und das ein oder andere Wiedersehen mit Freunden wird.


Die Weinmajestäten


Weinköniginnen und Weinprinzessinnen gibt es seit Generationen. Die Weinhoheiten waren seinerzeit ausschließlich zur Repräsentation beim Weinfest tätig und kamen meistens aus Winzer- oder Hobbywinzerbetrieben.

Die Aufgaben der Weinmajestäten haben sich im Laufe der Zeit gravierend verändert. So präsentieren sie nicht nur den Wein, sondern sie sind Botschafterinnen für Rheinbrohl und seit 2011 auch für Hammerstein. Überall wo sie auftauchen, sind die Menschen froh und lauschen den lustigen Weinsprüchen und kleinen Geschichten. Geschult von unseren Winzern aus Hammerstein kredenzen sie charmant die unterschiedlichen Weinsorten vom Mittelrhein. Alle zwei Jahre bewerben sich neue Kandidatinnen. Betreut werden die Weinmajestäten nun schon seit 17 Jahren von der Ersten Vorsitzenden des Heimat- und Verschönerungsvereins Rheinbrohl, Carla Wilkes.

Ab dem 6. Oktober regiert Weinkönigin Eva mit ihren Weinprinzessinnen Andrea und Luisa.


Die Musik


Was wäre ein Fest ohne Musik? Deshalb ist das Weinfestwochenende gespickt mit guter Musik: freitags heizt ein DJ so richtig ein und an allen anderen Tagen gibt es Live-Musik vom feinsten.

Der TambourCops begleitet traditionell die Weinmajestäten zum Weindorf. Schon zur „Weinfest-Familie“ gehört die Jux-Kapelle „Schots en Scheif“ aus Venlo/Holland, die uns mit ihren erfrischenden Einlagen begeistern.


Kulinarische highlights


Seit mehr als 16 Jahren gibt es – einzigartig in der Region – frische Austern aus Südfrankreich.

Die Freundschaft mit der französischen Stadt Bourcefranc le Chapus besteht nun schon seit 52 Jahren. Jacky Perot und seine Frau Martine nehmen auch in diesem Jahr 1.100 km „auf sich“ und transportieren die lebenden Meerestiere im Spezialbehälter nach Rheinbrohl.

Und die Besucher des Weinfestes wissen diese Delikatesse zu schätzen und zu genießen… Am Stand „Freundeskreis Bourcefranc-Rheinbrohl“ freut man sich auf Ihren Besuch!

Kleine Köstlichkeiten an den verschiedenen Ständen laden ebenfalls zum Probieren ein. Sonntags gibt es den traditionellen „Flennes“.


Die Römer


Weit über die Grenzen hinaus bekannt sind die Rheinbrohler Römer, Cohors XXVI.

Sie bringen die Zeit des römischen Einflusses in Rheinbrohl und Umgebung in Erinnerung, zelebrieren altes Handwerk und demonstrieren eine römische Soldatentruppe.

Beim Weinfest begleiten sie in ihren traditionellen Gewändern die Weinmajestäten und geben dem Fest einen festlich- römischen Rahmen.


Der Erntedank-Tag


Sonntags, nach einem gemeinsamen Gottesdienst, wird der Erntedanktag zusammen mit den Bewohnern des St. Suitbertus-Seniorenzentrums gefeiert. Die Weinmajestäten sowie der Bauern- und Winzerverband überreichen der Heimleitung die Erntegaben. Einige erinnern sich an Zeiten der Hungersnot und so manche Geschichte wird wieder lebendig. Anschließend wird getanzt und gesungen, denn wir können uns glücklich schätzen, immer genügend Essen zu haben. Im Anschluss sind alle eingeladen auf dem Römerplatz weiter zu feiern.


Der Familientag


Nicht nur die Kinder aller Altersgruppen, nein auch die Eltern und sogar Großeltern werden sonntagnachmittags mit kleinen Spielen und viel Spaß konfrontiert.

Zu frischen Waffeln und Live-Musik nach Wunsch gibt es jede Menge Preise zu gewinnen.

Diesen Part bestreiten die jeweils amtierenden Weinmajestäten mit eigenen Ideen, Dekorationen und viel Freude.


Der Dorfabend


Traditionell endet das Weinfest am caput limitis in Rheinbrohl am Montagabend. Hier treffen sich Überraschungsgäste um bei Live-Musik und köstlichem Wein der Region Abschied zu nehmen. Und mancher hat dies schon bis in die Morgenstunden zelebriert…

Carla Wilkes

Vorsitzende HVV

Rheinbrohl e.V.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Kapelle von Lkw
schwer beschädigt

Aus dem Polizeibericht

Kapelle von Lkw schwer beschädigt

Heimersheim. Am Montag, gegen 7.55 Uhr, wurde in Heimersheim die an der Ehlinger Straße/Ecke Blenzer Weg gelegene Kapelle bei einem Rangiervorgang eines Lkw mit Anhänger schwer beschädigt. Der Lkw- Fahrer... mehr...

Ein besinnlicher Nachmittag mit Weihnachtsklängen

Kreismusikschüler boten Konzert in Bendorf

Ein besinnlicher Nachmittag mit Weihnachtsklängen

Bendorf. in Bendorf fand das Nikolauskonzert der Kreismusikschule Mayen-Koblenz statt. Schülerinnen und Schüler aus den Klassen von Friederike Assion-Bolwin, Andreas Dommenz, Judith Viorica-Kohn und Iris Neukam standen auf der Bühne und präsentieren ein weihnachtliches Programm. mehr...

Weihnachtsengel landete in der Schule

Weihnachtstheaterstück an der Bodelschwinghschule

Weihnachtsengel landete in der Schule

Bendorf. So einen Engel hatten die Schulkinder aus der Bodelschwinghschule und der Theodor-Heuss Schule, wohl noch nicht gesehen. Der übermütige Weihnachtsengel Gloria hatte fast nur Unsinn im Kopf. Der Förderverein der Bodelschwinghschule hatte zum Weihnachtstheaterstück mit Engel eingeladen. mehr...

Guter Umsatz trotz
schlechten Wetters

Infostand des Fördervereins Christuskirche Andernach e. V.

Guter Umsatz trotz schlechten Wetters

Andernach. Trotz wenig einladenden Wetters waren am 1. Adventssamstag die tapferen Vorstandsmitglieder des Fördervereins Christuskirche Andernach e. V. mit einem Infostand am alten Rathaus beim diesjährigen Weihnachtsmarkt vertreten. mehr...

Stadt Ransbach-Baumbach

Finanzplanung steht im Vordergrund

Ransbach-Baumbach. Am Donnerstag, 20. Dezember um 18.30 Uhr findet im Sitzungssaal des Rathauses (Nebeneingang), Rheinstraße 50, Ransbach-Baumbach eine Sitzung des Stadtrates der Stadt Ransbach-Baumbach statt. mehr...

Weitere Berichte

An einem milden Abend im September steht Familie Heinisch auf einer Bühne vor dem Kölner Schokoladenmuseum und zählt einen Countdown. „Zehn, neun, acht, sieben…“ bei „Null“ fliegen hunderte bunter Ballons in den blauen Himmel. mehr...

Cocajine verzaubert das Andernacher Publikum

Rote Nasen gegen klirrende Kälte

Andernach. In Andernach gehört sie zur festlichsten Zeit des Jahres wie Tannenbaum und Weihnachtsmann: Die „Lebende Krippe“. Auch am Wochenende verzauberte das einzigartige Schauspiel auf dem Marktplatz wieder Kinder und Erwachsene gleichermaßen. Ein zweites Mal in Folge verzauberte am Samstag auch das Frauentrio Cocajine das Andernacher Publikum. Trotz klirrender Kälte versammelten sich zahlreiche große und kleine Gäste um die Krippe, um mit Cocajine in Weihnachtslieder einzustimmen. mehr...

Politik

Mayen. Weiterer Paukenschlag in der StEG-Affäre: Der Stadtrat der Stadt Mayen hatte am Dienstag auf Antrag der CDU-Fraktion entschieden, Oberbürgermeister Wolfgang Treis von seinem Amt als Beiratsvorsitzender... mehr...

Ortsgemeinde Breitenau

Neuerungen bei der Kita Haiderbach

Breitenau. Am Donnerstag, 20. Dezember um 19.30 Uhr findet in der Grillhütte Am Köpfchen, Breitenau, eine Sitzung des Ortsgemeinderates Breitenau statt. mehr...

 
Sport

Fußball-Bezirksliga Mitte: TuS Fortuna Kottenheim entlässt sein Trainergespann

Johannes Stenz und Max Franzen müssen das Schlusslicht verlassen

Kottenheim. Die TuS Fortuna Kottenheim und Spielertrainer Johannes Stenz gehen ab sofort getrennte Wege: Nach nur zehn Punkten aus 17 Spielen hat das Schlusslicht der Fußball-Bezirksliga Mitte neben Stenz auch Co-Trainer Max Franzen beurlaubt. Beide haben zum 31. Dezember die Freigabe erhalten und werden im weiteren Verlauf der Rückrunde auch als Spieler dem Aufsteiger nicht mehr zur Verfügung stehen. mehr...

Wirtschaft

Koblenz/Neuwied. „Hauptsache ihr habt Spaß“ versprechen die MediaMärkte Koblenz & Neuwied ihren Kunden – und halten auch in der Weihnachtszeit Wort: Denn dieses Jahr finden die Kunden bei MediaMarkt nicht... mehr...

-AnzeigeNettebad erweitert Service:

Feierabend-Tarif jetzt ab 2 Stunden vor Schließung gültig

Mayen. Wer den ganzen Tag hart gearbeitet hat, der sollte sich am Abend Erholung und gesunde Bewegung gönnen. Für einen guten Übergang vom Arbeitstag in die Freizeit sorgt ein Besuch im Nettebad Mayen: Im Schwimmerbecken seine Bahnen ziehen und so den Stress abspülen, beim Aqua-Jogging mit Freunden plaudern oder im Whirlpool der Vulkangrotte ausruhen – jeder kann nach seinem Geschmack vom Alltag abschalten. mehr...

Umfrage

Was verschenkt ihr zu Weihnachten?

Technik
Etwas Selbstgemachtes
Bücher
Gutschein
Ein gemeinsames Erlebnis
Nützliches
Leckeres
Anzeige
 
 
Anzeige
 
Kommentare
Lisa Steiner:
Ich freue mich, dass es endlich eine Reinigung im Kaufland gibt. Und ich bin mit der Arbeit sehr zufrieden. Weiter so!
Adolf Oetz:
Die Stadthausgalerie wird in ihrer jetzigen Form keine Zukunft mehr haben. Das Problem liegt auf der einen Seite in der jetzigen Architektur, weiterhin in der generellen Entwicklung im Einzelhandel sowie in den Fehlern der Vergangenheit, z. B. wurde der Ankermieter C & A direkt in der besten Lage in der Stadthausgalerie plaziert und die kleinteiligeren Einzelhändler, von aussen nicht sichtbar, in der Einkaufspassage "versteckt". Wenn Sie heute mit Vermietungsmanagern von großen Unternehmen sprechen werden Sie feststellen das sich kein großes Unternehmen mehr dort ansiedeln würde. Der Vermieter hat dieses Objekt nach 10 Jahren aus seinen Büchern abgeschrieben und daher kein großes Interesse mehr nochmals Geld in die Hand zu nehmen um die Galerie neu zu gestalten. Es wird nur eine Möglichkeit auf Dauer geben und die muss heißen das Objekt entweder in zwei große Flächen zu teilen oder es vollständig umzunutzen. Den restlichen Mietern muss man helfen einen anderen Standort zu finden.
Peter Krueger:
Hoffen wir, das es sich nicht nur um ein Wahlkampf Thema handelt, das so schnell wieder vorüber ist, wie es beginnt.
GelesenEmpfohlen
Anzeige Online bestellen

Geben Sie Ihre Anzeige in wenigen Schritten einfach selbst auf - Rund um die Uhr auf unserer Online-Anzeigenaufgabe! Wählen Sie hier einfach die passende Rubrik aus.