Aus dem Polizeibericht

Einbruch in Tabakgeschäft

Einbruch in Tabakgeschäft

Symbolbild. Foto: ROB

22.02.2024 - 16:39

Dierdorf. Im Zeitraum vom Samstag, 17. Februar, um 22:15 Uhr bis Montag,19. Februar, um 06:00 Uhr kam es zu einem Einbruch in ein Tabakgeschäft im Rewe-XL in Dierdorf. Bisher unbekannte Täter verschafften sich mittels Leitern Zugang über das Dach zu dem Tabakgeschäft und entwendeten Bargeld sowie diverse Tabakwaren im Wert im unteren fünfstelligen Bereich.

Zeugen werden gebeten, mögliche Hinweise zur Tat der Kriminalinspektion Neuwied unter der Telefonnummer 02631-8780 oder per E-Mail an kineuwied@polizei.rlp.de zu melden.


Verdächtige Personen


Hausen(Wied). In der Nacht von Montag, 19. Februar, auf Dienstag, 20. Februar, erhielt die Polizeiinspektion Straßenhaus durch einen aufmerksamen Zeugen Kenntnis über zwei verdächtige Personen in einem Ford Transit, die sich in der Nähe einer Klinik in Hausen (Wied) aufhielten. Bei der Überprüfung stellten die Polizeibeamten fest, dass gegen einen 43-jährigen Insassen mehrere Haftbefehle vorlagen. Daraufhin wurde der Mann festgenommen. Im Zuge der Fahrzeugdurchsuchung stellten die Polizeibeamten zudem Werkzeug sicher, das möglicherweise einem Einbruchdiebstahl zuzuordnen ist. Während der 43-jährige Insasse dem Polizeigewahrsam zugeführt wurde, wurde der 44-jährige Insasse nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.


Unfall auf dem Schwimmbadparkplatz


Hausen(Wied). Am Mittwoch, 21. Februar, ereignete sich zwischen 13:00 Uhr und 17:00 Uhr auf dem Schwimmbadparkplatz in der Hönninger Straße in Hausen (Wied) eine Verkehrsunfallflucht. Der oder die Unfallverursacher/-in beschädigte beim Ein- oder Ausparken die rechte Fahrzeugfront eines geparkten PKW Mercedes Benz und entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Zeugen werden gebeten, mögliche Hinweise der Polizeiinspektion Straßenhaus unter der Telefonnummer 02634/9520 oder per E-Mail an pistrassenhaus@polizei.rlp.de zu melden.


Kontrolle in Puderbach


Puderbach. Am Mittwochvormittag, 21. Februar, führten Polizeibeamte der Polizeiinspektion Straßenhaus im Zeitraum von 09:30 Uhr bis 11:30 Uhr in der Mittelstraße in Puderbach eine Verkehrskontrolle durch. Dabei wurden 8 Verstöße gegen die Gurtpflicht festgestellt. Die Pflicht, den Sicherheitsgurt während der Fahrt anzulegen, besteht seit 1976. Es ist unbestritten, dass der Sicherheitsgurt, noch vor dem Airbag, der wichtigste Lebensretter bei einem Zusammenstoß ist. Das Nichtanlegen des vorgeschriebenen Sicherheitsgurtes wird mit einem Bußgeld in Höhe von mindestens 30 Euro geahndet. Wichtiger als die Vermeidung des Bußgeldes ist jedoch, dass die Fahrzeuginsassen sicher und unverletzt ihr Ziel erreichen. ROB

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Stellenmarkt
Weitere Berichte

- Anzeige -

Sichere dir deinen Ausbildungsplatz bei HEUFT

HEUFT bleibt auf Erfolgskurs. Als mittelständisches Familienunternehmen haben wir das vor allem dem Know-how und Engagement unseres schlagkräftigen Teams zu verdanken. Um kontinuierlich weiter zu wachsen und unserer internationalen Kundschaft auch in Zukunft Produkte und Services in gewohnter Spitzenqualität liefern zu können, sind wir ständig auf der Suche nach qualifizierten und motivierten neuen Kolleginnen und Kollegen. mehr...

Polizeieinsatz verursachte erhebliche Verkehrsbehinderungen

A61: Andernacher liefert sich Verfolgungsjagd mit der Polizei

Rheinböllen/Andernach. Am Dienstag, 9. April, ereignete sich gegen 4 Uhr auf der A61 nahe der Baustelle Rheinböllen ein Polizeieinsatz, bei dem zwei Polizeiwagen, zwei unbeteiligte Lastkraftwagen und ein angehaltenes Auto beschädigt wurden. Die beschädigten Polizeifahrzeuge waren anschließend nicht mehr fahrtüchtig. Verletzt wurde niemand. mehr...

Regional+
 

Aus dem Polizeibericht

Fehlalarme in Sinzig und Niederzissen

Sinzig. Am 12.04.24 wurde die Freiwillige Feuerwehr Sinzig um 11.10 Uhr zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage alarmiert. Vor Ort konnte schnell festgestellt werden, dass es sich um einen Fehlalarm handelte, weshalb kein weiteres Eingreifen der Feuerwehrleute notwendig war. mehr...

Vielseitiger Sport beim vierten März Run des TSV Lay

Starke Leistung: Über 8000 Euro an Spenden gesammelt

Lay. Der März Run des TSV Lay ging in diesem bereits in seine vierte 4. Runde. Hierbei geht es darum, Menschen in jeder Altersgruppe zum „sich Bewegen“ zu animieren. Dabei ist es egal ob man Leistungssport betreibt oder sich sonst überhaupt nicht bewegt. Jeder kann mitmachen! In diesem Jahr sind 167 Menschen aus Koblenz Lay und der Umgebung dem Aufruf des TSV gefolgt und haben mitgemacht. Organisiert wird der März Run vom TSV und dem Layer Ortsring. mehr...

Anzeige
 
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
Kommentare
Amir Samed:
Zitat:" ... einfach mal von der Meinungsfreiheit Gebrauch machen kann ohne ..." - Etwas was zu begrüßen ist, aber auch dass zeigt, wie weit Freiheit und Demokratie in diesem Land bereits eingeschränkt sind und weiter eingeschränkt werden (siehe Gesetze welche in der Planung sind). Der Verlust eines...
Nadine Schopp:
Mit einem Lächeln im Gesicht lese ich die hier verfassten Kommentare. Ich möchte auch nicht auf ein politisch "rechts" oder "links" eingehen. Die Veranstaltung am Samstag soll nämlich unter Ausschluss der Presse stattfinden, damit jeder Mitbürger auch einfach mal von der Meinungsfreiheit Gebrauch machen...
Thomas Graf Jödicke von Roit:
Herr Huste, kritische, eventuell unliebsame, unbequeme Fragen stellen sich in der Regel stets gegenüber ganz konkreten Punkten und daraus resultierenden realen Entscheidungen und nicht schon bei einer obligatorischen Vereinsvorstellung. Und was Herrn Ritter betrifft so zeichnet ihn aus, dass er das...
Phil F:
Leave No One Behind! Tolle Pressemitteilung!...

Eifel: Gnadenhof soll Hunde abgeben

Monika Himmelberg:
Wir alle hoffen, dass sich doch noch ein guter Kompromiss finden lässt, damit das Lebenswerk von Liane Olert erhalten bleibt. ...
Anneliese Baltes:
Ich kenne den Gnadenhof persönlich- Liane Ohlert geht liebevoll mit den Hunden um und es ist wunderbar, das sie auf ihrem 10.000 grossem Grundstück sovielen Tieren aus dem Tierschutz ein gutes Zuhause gibt. Ich hoffe, das es eine gute vernünftige Lösung gibt, um diesen alten, kranken Tieren ihr Zuhause...
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Service