Der Sprayer fuhr unter Drogeneinfluss und mit seinem Firmenwagen zum Tatort

Graffiti-Sprayer in Vallendar gestellt

Graffiti-Sprayer in Vallendar gestellt

Symbolbild. Foto: pixabay.com

13.12.2021 - 11:02

Bendorf. Am 12. Dezember um 19:39 Uhr meldete ein Zeuge der Polizei in Bendorf, dass aktuell ein Graffiti-Sprayer das Viadukt an den Bahngleisen des Willy-Brandt-Ufers in Vallendar besprühe. Durch zeitnahes Eintreffen konnte der Beschuldigte noch vor Ort gestellt und durchsucht werden. Bei ihm wurden eine Vielzahl an Graffiti-Spraydosen, sowie auch eine geringe Menge an Betäubungsmitteln aufgefunden und sichergestellt. Da er mit seinem Firmenwagen zum Tatort gefahren war und unter Drogeneinfluss stand, wurde bei dem 27-jährigen Täter aus der VG Höhr-Grenzhausen eine Blutprobe entnommen und mehrere Verfahren gegen ihn eingeleitet. Pressemitteilung Polizei Bendorf


Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Weitere Berichte

Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht?

Diebstahl-Serie von Katalysatoren

Koblenz. Insgesamt fünf Diebstähle von Kfz-Teilen nahmen Einsatzkräfte der Polizei Koblenz am Montag, den 4. Juli 2022 auf. Bei den geparkten Pkw in Laubach, am Berliner Ring, in der Schützenstraße sowie in der Wismarer Straße wurde jeweils der Katalysator an der Auspuffanlage herausgeschnitten. mehr...

Wählergemeinschaft Unser Wachtberg mit neuer Spitze

Wachtberger Paradies bewahren

Wachtberg. Auch bei der jüngsten Mitgliederversammlung der Wählergemeinschaft Unser Wachtberg standen inhaltlichen Themen, wie die Weiterentwicklung Wachtbergs unter Bewahrung der dörflichen Identitäten und der sie umgebenden landschaftlichen Idylle im Vordergrund. Fraktionschef Ulrich Feyerabend berichtete dazu eingangs über die Beratungen und Beschlussfassungen zum Regionalplan. Diese seien von... mehr...

Verkehrsunfall in der Römerstraße in Koblenz

Beifahrer bedroht Geschädigte nach Unfall

Koblenz. Am Montag, den 4. Juli 2022 kam es gegen 8 Uhr zu einem Verkehrsunfall in der Römerstraße in Koblenz. Eine Fahrerin rangierte mit ihrem Pkw gegen die Frontstoßstange des abgestellten Pkw der Geschädigten. Diese konnte den Verkehrsunfall beobachten und konfrontierte die Fahrerin damit. Daraufhin stieg der Beifahrer aus und drohte der Geschädigten, dass er sie verprügeln würde. Die Beschuldigte... mehr...

 
13.12.2021 18:09 Uhr
Gabriele Friedrich

Seine Arbeit ist er nun auch los. Ich kann mir nicht denken, das der Arbeitgeber nicht gemerkt hat, das der junge Mann nicht in Ordnung ist. Den Schaden kann er sicher nicht bezahlen und leider ist es nicht erlaubt, das er das selber wieder abschrubben muss. Kann es sein, das in RLP mehr Idioten rumlaufen als in NRW ?



Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare

Zu Besuch in der Frankensiedlung

Mathias Heeb:
Ja, es waren schöne Stunden mit den Kindern der Klasse, manche haben gefragt, ob sie nicht 3 Tage hier bleiben könnten. Was hätte man alles für Möglichkeiten mit diesem Projekt, immer noch und wird auch so bleiben absolutes Unverständnis über die Entscheidung des Gemeinderates der Grafschaft aufgrund...
Mathias Heeb, Grüner Fraktionsvorsitzender:
Von meiner Seite konnte ich mit Johannes Jung aus dem „rebellischen Dorf Eckendorf“ immer gut auskommen. Hoffe für ihn, dass er etwas andere Wege findet für die CDU Grafschaft, ihm alles Gute für die Zukunft, so fair sollte man sein....
K. Schmidt:
"So sei eine Seilbahn vom Tal aus zur Saffenburg, zur Burg Are oder zum Krausbergkopf bei Dernau zur touristischen Erschließung durchaus vorstellbar,..." - Bis vor 10 oder 11 Jahren gab es in Altenahr noch eine Seilbahn, die wurde dann aufgegeben weil mangels Fahrgästen kein wirtschaftlicher Betrieb...
Service