Mechthild Heil MdB begrüßt Bundesförderung für Hafen Andernach

100.000 Euro für „Docksite 5G“

Vernetzte Logistik im Hafen Andernach

100.000 Euro
für „Docksite 5G“

Mechthild Heil, MdB, freut sich über das Projekt für den Andernacher Hafen. Foto:

30.12.2019 - 10:47

Berlin/Andernach. Das Projekt „Dockside 5G‘ – Vernetzte Logistik im Hafen Andernach“ wird durch das 5G-Innovationsprogramm des Bundesministeriums für digitale Infrastruktur mit 100.000 Euro gefördert. Die Förderbescheide wurden gestern in Berlin übergeben. Die CDU-Bundestagsangeordnete Mechthild Heil begrüßt diese Mittel aus Berlin für ein innovatives Projekt in ihrem Wahlkreis. „Mit der 5G-Technologie unterstützt der Bund die zügige und effiziente Einführung des 5G-Mobilfunks in Deutschland durch ein neues Förderprogramm. Im ersten Schritt konnten sich Kommunen und Gebietskörperschaften für eine Konzeptförderung bewerben. Insgesamt wurden 50 Regionen ausgewählt und können bis zu 100.000 Euro erhalten, so auch das Projekt in Andernach“ so die CDU-Parlamentarierin. Im Rahmen des Projekts Dockside-5G plant der Landkreis Mayen-Koblenz ab 2020 gemeinsam mit dem Hafen Andernach, der thyssenkrupp Rasselstein GmbH, der Spedition Becker & Co. GmbH sowie der Hochschule Koblenz die Optimierungspotentiale von Logistikanwendungen im Hafen sowie auf dem Gelände der thyssenkrupp Rasselstein GmbH unter Verwendung von 5G zu entwickeln und zu untersuchen. Im Fokus stehen hierbei 5G Campus Netze, das heißt die Nutzung eigener, selbst betriebener lokaler 5G-Netze. „So machen wir Deutschland und unsere Wirtschaftsprozesse zukunftssicher,“ lobt Mechthild Heil diesen Ansatz.

„Der 5G Innovationswettbewerb ist deutschlandweit auf großes Interesse bei den kommunalen Gebietskörperschaften gestoßen. Die hohe Zahl von 138 Förderanträgen zeigt, dass die Bedeutung des 5G Mobilfunks für unser Land verstanden worden ist. Die Vielzahl und Kreativität der eingereichten Ansätze wird die durch 5G entstehenden Chancen und Möglichkeiten für die Bürgerinnen und Bürger, aber auch für Unternehmen und Kommunen in unserem Land aufzeigen. Besonders wichtig ist mir, dass wir innovative Anwendungen und Geschäftsmodelle voranbringen.“

Pressemitteilung

Wahlkreisbüro Ahrweiler

Mechthild Heil MdB

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Eine Fahrt in die JVA konnten die beiden trotzdem abwenden.

Koblenz: Pärchen mit 15 offenen Haftbefehlen unterwegs

Koblenz. Am Dienstag, 09.08.2022 gegen 19:30 Uhr wollte eine Streifenwagenbesetzung der Polizei Koblenz einen Pkw auf der Pfaffendorfer Brücke einer Kontrolle unterziehen, da der Beifahrer nicht angeschnallt war. Als die Einsatzkräfte die Daten der 29-jährigen Fahrerin und des 28-jährigen Beifahrers überprüften, staunten sie nicht schlecht: Beide Personen hatten zusammengerechnet 15 offene Haftbefehle. mehr...

Grund ist der niedrige Rheinpegel - Entscheidung über Feuerwerke steht noch aus

Schiffskonvoi bei Rhein in Flammen muss abgesagt werden

Koblenz. Der stetig sinkende Rheinpegel hat die Rahmenbedingungen für das Großevent Rhein in Flammen in den vergangenen Tagen sehr stark verschärft. Da in den nächsten Tagen der Rheinpegel absehbar weiter sinkt, hat sich der Veranstalter, die Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH am Mittwoch, in Rücksprache mit den Behörden und Orten dazu entschlossen, den Schiffskonvoi von Spay/Braubach bis Koblenz bei Rhein in Flammen an diesem Wochenende abzusagen. mehr...

Mehrere Einbrüche sowie ein Raub sollen auf das Konto der beiden Männer gehen

Grafschaft: Polizei nimmt mutmaßliche Einbrecher fest

Grafschaft. In einem Verfahren der Staatsanwaltschaft Koblenz und der Kriminalinspektion Mayen konnten am gestrigen Tag zwei Personen festgenommen werden, die im Verdacht stehen mehrere Wohnungseinbrüche im überörtlichen Bereich und zudem einen Raub im nördlichen Rheinland-Pfalz (Grafschaft) begangen zu haben. Die zwei Haftbefehle und fünf Durchsuchungsbeschlüsse wurden in Nordrhein-Westfalen durch... mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
Friedrich:
Und warum waren die Türen nicht verschlossen von innen ? ...
Franz-Josef Dehenn:
Dieser Vandalismus im Neuwieder-ZOO geht mal gar nicht. Warum hat die Person das nur gemacht ? Ich kann nur hoffen, das man die Person bekommt und diese eine saftige Strafe bekommt. ...
juergen mueller:
Eine Möglichkeit, unserer Gesellschaft Kultur wieder etwas näher zu bringen. Ich glaube, dass wir einen Kulturverlust in unserer Gesellschaft haben. Die Dinge, die uns umgeben, nehmen wir als selbstverständlich wahr und haben uns abgewöhnt, Fragen daran zu stellen. Alleine auf die Frage: "Interessierst...
Service