Weiterhin steigende Schülerzahlen an Westerwälder Schulen

Auch wfg- und Straßenbauprogramm auf Kreisausschuss-Agenda

25.04.2024 - 13:55

Westerwaldkreis. Insgesamt 21 Tagesordnungspunkte standen auf der Agenda der gemeinsamen Sitzung des Kreisausschusses und des Ausschusses für Verkehr und Wirtschaft im Kreishaus in Montabaur. Dabei befassten sich die Ausschussmitglieder insbesondere mit den Schulen im Westerwaldkreis, dem Jahresprogramm der Wirtschaftsförderung und dem Kreisstraßenbauprogramm.


Fortschreibung der Schuldaten


Als Vorsitzender des Kreisausschusses informierte Landrat Achim Schwickert die Ausschussmitglieder über die aktuellen Schülerzahlen der Klassenstufe 5 und der Fachoberschulen im Westerwaldkreis mit Stand vom 31. März. Der im Schuljahr 2021/2022 gestartete Trend steigender Schülerzahlen setzt sich weiterhin fort. Während im Schuljahr 2022/2023 die Anmeldezahlen noch bei 1.584 Neuanmeldungen lagen, stiegen sie im Schuljahr 2023/2024 auf 1.607 an. Für das Schuljahr 2024/2025 sind nunmehr 1.664 neue Fünftklässler angemeldet.

Die Zahl der Neuanmeldungen für die Klassenstufe 5 an den Gymnasien ist von 643 (2023) auf 670 (2024) leicht angestiegen. Die Aufnahmezahl an der IGS in Selters liegt konstant bei 112. Die Anzahl der Anmeldungen für die Klassenstufe 5 an den Realschulen plus ist in den vergangenen zwei Jahren ebenfalls angestiegen (837 in 2022, 852 in 2023, 882 in 2024).

Bei den Fachoberschulen fällt diese Entwicklung hingegen anders aus: Für die Fachoberschule in Höhr-Grenzhausen liegen mit 42 Anmeldungen acht weniger als im Vorjahr vor (Fachrichtung Gestaltung 20 Anmeldungen / Fachrichtung Technik 22). Die Fachoberschule in Hachenburg zählt Ende März 31 Anmeldungen und somit sieben weniger als im Vorjahr (Fachrichtung Gesundheit 7 Anmeldungen; Fachrichtung Wirtschaft und Verwaltung 24).


Beteiligung des Westerwaldkreises an Schulen privater Träger


Neben der Unterhaltung der kreiseigenen Schulen beteiligt sich der Westerwaldkreis an der Finanzierung von Schulen in privater Trägerschaft, weil dort ebenfalls Westerwälder Kinder beschult werden. Um die Vergleichbarkeit der Unterstützung zu wahren, soll die Pro-Kopf-Pauschale der Schülerinnen und Schüler am Raiffeisen-Campus in Dernbach zum 1. August mit einer fünfjährigen Laufzeit von rund 280 auf 350 Euro je Schulkind angehoben werden.


Beschaffungs- und Vergabewesen


Zur Bewirtschaftung der Außensportanlagen sowie zur Sicherstellung eines vollumfänglichen Winterdienstes am Schulzentrum in Höhr-Grenzhausen ist die Beschaffung eines zusätzlichen kompakten und wendigen Traktors samt Anbaugeräten erforderlich geworden. Neben dem Traktor sollen ein Räumschild, ein Salzstreuer und ein Mähwerk beschafft werden.

Bereits im Jahr 2017 begannen am Gymnasium im Kannenbäckerland umfangreiche Sanierungsmaßnahmen der naturwissenschaftlichen Fachräume. Nachdem unter anderem der Biologie- und der Chemieübungsraum ertüchtigt wurden, steht nun voraussichtlich im Sommer die Sanierung des Physikübungsraumes an.

Der Kreisausschuss stimmte den Maßnahmen einstimmig zu.


wfg fokussiert in diesem Jahr Vernetzung zwischen Wirtschaft und Verwaltung


Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Westerwaldkreis mbH (wfg) setzt sich als Serviceeinrichtung des Landkreises für Rahmenbedingungen ein, die ein gesundes Wachstum der Westerwälder Wirtschaft ermöglichen. Als Berater, Netzwerker und Vermittler begleitet sie Unternehmen bei individuellen Herausforderungen und unterstützt die Lösungsfindung. Im Mittelpunkt stehen hierbei die beiden Säulen Standortentwicklung und Netzwerk. In diesem Jahr legt die wfg einen Schwerpunkt auf die Vernetzung zwischen Wirtschaft und Verwaltung. Mit dem Format „Wäller Dialog“ sollen verschiedene Prozesse von beiden Seiten dargestellt werden, um die unterschiedlichen Herangehensweisen und Entscheidungsspielräume zu verdeutlichen sowie Lösungswege und realistische Verbesserungspotenziale zu identifizieren. Hierdurch soll ein Austausch angeregt werden, der eine langfristige Vernetzung sichert.

Ein weiteres Angebot werden vier „Frustkiller-Freitage“ sein, welche die Vermittlung von Führungskompetenzen zum Ziel haben. Im Mittelpunkt steht die Führungskraft, der vermittelt werden soll, wie sie ihre eigenen Ressourcen optimal verteilen, also wirkungsvoll einsetzen kann und welche Werkzeuge dafür zur Verfügung stehen.


Zusätzliche Maßnahmen im Kreisstraßenbauprogramm


Aus Verkehrssicherungsgründen und zur Sicherstellung des ÖPNV inklusive der Schülerbeförderung sowie eines funktionierenden Rettungsdienstes, ist es erforderlich, drei weitere Sanierungen in das Kreisstraßenbauprogramm 2024 aufzunehmen. Daher sind zusätzlich die Sanierungen der K9 zwischen der Ortslage Borod und der B8 sowie der K76 von Kuhnhöfen bis zur B255 und der K16 von der K17 bis zur Ortslage Burbach geplant.

Zudem wurde das Kreisstraßenbauprogramm um eine weitere Maßnahme ergänzt: Die K21 wird im Bereich der Ortsdurchfahrt Streithausen ausbaubedingt gesperrt. Das eröffnet die Möglichkeit, einen circa 300 Meter langen Streckenabschnitt von Streithausen in Richtung Kloster Marienstatt zu sanieren.

Nach eingehender Beratung wurde den Ergänzungen des Kreisstraßenbauprogramms 2024 mit einer Enthaltung zugestimmt.

Pressemitteilung des

Westerwaldkreises

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Der Erlebnismarathon findet zum 11. Mal statt

Ahraton begeistert Teilnehmer und Zuschauer

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Seit heute Vormittag ist der Ahraton in vollem Gange. Start und zugleich Ziel ist das Weingut Sonnenberg in Bad Neuenahr. Es werden verschiedene Strecken angeboten. Auch für die Verpflegung ist gesorgt: An der 21 km Strecke wird es 7 Verpflegungspunkte geben. Jeweils ein renommiertes Weingut, bzw. eine renommierte Winzergenossenschaft wird dort die Läufer und Gäste mit Wein und Tönissteiner Mineralwasser versorgen. mehr...

Erlebnismarathon findet zum 11. Mal statt

Ahraton begeistert Teilnehmer und Zuschauer

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Seit heute Vormittag ist der Ahraton in vollem Gange. Start und zugleich Ziel ist das Weingut Sonnenberg in Bad Neuenahr. Es werden verschiedene Strecken angeboten. Auch für die Verpflegung ist gesorgt: An der 21 km Strecke wird es 7 Verpflegungspunkte geben. Jeweils ein renommiertes Weingut, bzw. eine renommierte Winzergenossenschaft wird dort die Läufer und Gäste mit Wein und Tönissteiner Mineralwasser versorgen. mehr...

Stellenanzeige+
 

Versuch des Inverkehrbringens eines falschen 200 EUR-Scheins

Neuwied. Am Samstag, 15. Juni, wollte eine weibliche Tatverdächtige im DM-Markt Galerie Neuwied / Kaufland ihren Einkauf bezahlen. Als der Schein auf Echtheit geprüft wurde, schien der Prüfstift nicht zu reagieren, weshalb im Nachbargeschäft mittels Schwarzlichtlampe und anschließend in einem dritten Geschäft noch mittels Geldzähler / Echtheitsprüfer erneut die Echtheit überprüft wurde. Als alle drei... mehr...

Anzeige
 
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte
Verkehrsunfall mit Personenschaden in Boden

Verkehrsunfall mit Personenschaden in Boden

Boden/B255. Am 14. Juni, um 18:15 Uhr kam es auf der B255 in Höhe Boden zu einem Verkehrsunfall. Ein 19-jähriger Mann aus NRW befuhr die B255 aus Niederahr kommend in Richtung Montabaur. Vermutlich aufgrund... mehr...

Getunter Roller in der Ortslage Daaden

Getunter Roller in der Ortslage Daaden

Daaden. Am vergangenen Freitagnachmittag wurde der Polizei Betzdorf ein Mofaroller in der Germarkung Daaden, ohne Versicherungskennzeichen und mit fehlender Verkleidung, gemeldet. Das Fahrzeug soll jedoch wesentlich schneller als die erlaubten 25 km/h gefahren sein. mehr...

Ärgernis illegale Müllentsorgung

Linz. In letzter Zeit häufen sich leider wieder die Fälle illegaler Abfallentsorgung in der Stadt Linz am Rhein. So wird neben Sperrmüll und Elektroschrott vermehrt privater Grünschnitt im Naherholungs- und Wandergebiet „Verschönerung“ entsorgt. mehr...

Provisorische Wegewiederherstellung im Kaiser-Wilhelm-Park

Wiederaufbau: In Bad Neuenahr tut sich etwas

Provisorische Wegewiederherstellung im Kaiser-Wilhelm-Park

Bad Neuenahr. Die wassergebundene Wegedecke im Kaiser-Wilhelm-Park wurde im Zuge der Flutkatastrophe 2021 in Teilen beschädigt. Die Firma Anton Müller aus Schalkenbach wurde durch die Aufbau- und Entwicklungsgesellschaft (AuEG) mit der provisorischen Wiederherstellung der Wege beauftragt. mehr...

AZV Untere Ahr präsentiert Zwischenstandsberichte zum Klima und Kaltluft sowie Geruchsemissionen

Einwohnerversammlung zur neuen Kläranlage

Remagen. Am 24.06.2024 um 18:00 Uhr informiert der Abwasserzweckverband Untere Ahr (AZV) im Rahmen einer Einwohnerversammlung der Stadt Remagen über den aktuellen Verfahrensstand zum Bau der neuen Kläranlage. mehr...

„Trikots wie die Großen“

F-Jugend der SGL Heimersheim mit neuem Trikotsatz

„Trikots wie die Großen“

Heimersheim. Die F3/F4-Jugendspieler der SGL Heimersheim könnten motivierter nicht sein. Nun erhielten sie darüber hinaus für die neue Saison, in der sie als F1-F3 Jugend (Jahrgang 2016) auflaufen werden, hochwertige mit Stickereien versehene Trikots der renommierten Marke Paffen Sport aus Köln. mehr...

Nominierung erfolgt nach der DM

Haible gewinnt in Ratzeburg und wird zur WM U23 nach Kanada fahren

Nominierung erfolgt nach der DM

Treis-Karden. Simon Haible von der Rudergesellschaft Treis-Karden setzt sich bei der Internationalen Regatta in Ratzeburg gut in Szene. In Konkurrenz der nationalen Elite U23 wird er Zweiter im acht-Boote Endlauffeld des Leichtgewichts-Zweier mit Moritz Küpper (Herdecke). mehr...

Inklusion und Vielfalt standen im Mittelpunkt

Erster Integrativer Triathlon war ein voller Erfolg - Rund 150 Menschen zwischen 8 und 60 Jahren gingen an den Start

Inklusion und Vielfalt standen im Mittelpunkt

Hausen. Die Premiere hätte nicht fröhlicher sein können: Rund 150 Teilnehmerinnen und Teilnehmer gingen in bester Stimmung beim 1. Integrativen Triathlon im Wiedtalbad in Hausen an den Start. Im Mittelpunkt standen nicht die körperliche Leistung, sondern das gemeinsame Ziel. mehr...

LESETIPPS
GelesenNeueste
Kommentare
Mueller Juergen:
Ein AfD-Sympathisant redet von Moral und lässt seiner Partei ausser Acht. Lässt tief blicken....
K. Schmitt:
Von November 2005 bis Dezember 2021 war das Landwirtschaftsministerium durchgehend schwarz besetzt. Einen großen Teil des Vorschriften-Dschungels und des bürokratischen Irsinns, mit dem Landwirte heute konfrontiert sind, ist in dieser CDU-Regierungszeit erfunden und aufgebaut worden. Und auf EU-Ebene...
Amir Samed :
Die Ampel-Regierung in Berlin ist moralisch und inhaltlich vollkommen am Ende, warum da noch irgendwelche Versprechen umsetzen? Wer diesen Leuten auch nur noch ein Wort glauben schenkt, dem ist nicht mehr zu helfen....
Bärbel M.:
Anstatt Kritik zu äußern, könnte man auch einfach mal Empathie und Mitgefühl zeigen, dass dort ein Mensch tödlich verunglückt ist....
K. Schmidt:
Ich bin auch auf der ein oder anderen Wanderung schon sehr erstaunt gewesen, wo einem heute alles Radfahrer meinen begegnen zu müssen. Wir gehen seit einigen Jahren regelmäßig die "Traumpfade", und immer sieht man welche, die denken, Wanderwege würden dank E-Unterstützung am Rad selbstverständlich zu...
Werner Dahms:
Wer den Pfad zwischen Burg Eltz und der Ringelsteiner Mühle kennt, weiß, das dort Radfahrer eigentlich nichts verloren haben. Der Pfad ist schmal, mit teils steilem Hang zum Bach hinunter, auch der Begegnungsverkehr mit Wanderern ist dort immer problematisch....
K. Schmidt:
Ein Zebrastreifen ist eine Gefahrenstelle. Was man im hohen Alter nicht noch alles lernen kann....
Haftnotiz+
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Service