Beste Stimmung im Murrepalast

Dreigestirn wurde inthronisiert

02.02.2015 - 13:40

Westum. So richtig heftig schlägt das Herz des Karnevals im Murreland alle fünf Jahre. In dieser Session ist es wieder soweit: Die KG Rot-Weiß wird 80, die Jecken fiebern dem Rosenmontagszug entgegen und es gibt ein sehr staatses Dreigestirn. Die Prunksitzung war dann auch die offizielle Inthronisation von Prinz Michael (Giehl), Jungfrau Marcella (Marcel Seul) und Bauer Jörg (Schneider), den in Westum alle nur Schulles nennen. Alle gaben sich bestens gelaunt. Den aktuellen Karnevalshit Kölsche Jong dichteten sie in drei Westumer Jungs um. Und bewiesen, dass sie ihr Sessionsmottto „Jetz wied up de Trumm jeklopp, bis janz Westum steh ohm Kopp“, richtig ausleben. Sitzungspräsident Bernd Fuchs musste in diesem Jahre den Job übrigens allein erledigen, sein üblicher Spannmann Michael Giehl ist ja anderweitig beschäftigt. Die Westumer Jecken zeigten auch großes karnevalistisches Herz. Denn man höre und staune, beim Einmarsch wurde das Dreigestirn vom Löhndorfer Tambourkorps begleitet. Die Prunksitzung in Westum kam übrigens ganz klassisch daher als eine Mischung aus Büttenreden, Tanz und „Dicker Backen-Musik“. „Alle fünf Jahre pflegen wir ganz bewusst diese Tradition“, so KG-Chef Rudi Fuchs.



Buntes Programm


Glänzender Eisbrecher war dann Stefan Vogt aus Brohl-Lützung, der auf reinstem Platt von den Erlebnissen mit seinem Ehegespenst zu erzählen wusste. Im Dorfkarneval Westums wird seit je das Zweigespräch gepflegt. Urgestein in dieser Richtung sind Marieche und Billche. Bettina Kurz und Erika Hollberg bewiesen erneut ihre Extraklasse. Dass sie vom Karnevalsfieber schon in jungen Jahren infiziert sind, zeigte das Kinderprinzenpaar. Luca I. (Sabottka) und Leonie I. (Konrad) verdonnerten den KG Vorstand in ihrem närrischen Paragrafen zu einem gemeinsamen Schwimmbadbesuch nach der Session. Rot und weiß wurde es dann bei den Auftritten des Tanznachwuchses. Die Mini Möhrchen, die Fidele Möhrchen und die Menias zeigten ebenso wie Rhythm Deligt flotte Tänze. Die „Dicke Backen-Musik“ kam vom Stadtsoldatenkorps aus Remagen und eben den Löhndorfer Spielleuten. Die Westumer Möhne trugen mit einen „Kölsch-Englisch“ Kurs und dem kleinen jecken Theaterstück Rotkäppchen zur Stimmung bei. In der Schuld per Paragraf 11 war beim Dreigestirn der Vorstand der KG. Der lieferte seinen geforderten Stippeföttche Tanz ab. Vor allem sehenswert dann die Hitparade der KG. Nicht nur Klaus Blüher, der atemlos als Helene Fischer kam, lieferte einen umjubelten Auftritt. Und es gab natürlich Besuch aus Sinzig. Die Tollitäten Prinz Johannes I und Sentiaca Heike I (Ehepaar Adams) kamen mit großem Gefolge und den Närrischen Buben. Gegenbesuch für den Auftritt des Dreigestirns bei der Sinziger Sitzung. Während Westums neuer Ortsvorsteher Wolfgang Kistner Karnevalpremiere feierte, reimte Sinzigs Bürgermeister Wolfgang Kroeger routiniert. Und hatte einen Scheck über 1.500 Euro für die Stimmung im Murreland dabei.

Der Murrepalast hätte bei der Traditionssitzung etwas besser gefüllt sein können. Das wird dann aber beim Ramba-Zamba Fastlovend der Fall sein. Diese Veranstaltung ist seit Wochen komplett ausverkauft.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Weitere Berichte

Umrüstung der Funkanlage auf Digitalfunk

Glockenbergtunnel in Koblenz muss gesperrt werden

Koblenz. Wegen der Umrüstung der Funkanlage von Analogfunk auf Digitalfunk muss der Glockenbergtunnel im Zuge der B 49 an der Pfaffendorfer Brücke in Koblenz voll gesperrt werden. Die Sperrung erfolgt im Zeitraum vom 30.05. bis 10.06.2022. Die Arbeiten werden jeweils in der Zeit von 20.00 Uhr bis 5.00 Uhr durchgeführt. Eine örtliche Umleitung ist eingerichtet. Der Landesbetrieb Mobilität Cochem-Koblenz bittet die Verkehrsteilnehmer um Verständnis. mehr...

Kurfürst-Salentin-Gymnasium Andernach

Schülerinnen und Schüler engagieren sich für Aquarien

Andernach. Fische als Teil einer Schulgemeinschaft? Am Kurfürst-Salentin-Gymnasium Andernach ist genau das der Fall. Hier gibt es seit vielen Jahren auf einem der zentralen Flure drei Aquarien, die die Blicke von SchülerInnen, LehrerInnen und auch die mancher Gäste auf sich ziehen. Aber soll es die Becken auch in Zukunft geben? Mit dieser Frage musste sich nicht nur die Arbeitsgemeinschaft Aquaristik,... mehr...

Caritas-Familienbüro startet Kooperation mit der Familienkasse Rheinland-Pfalz-Saarland

Gemeinsame Beratung zum Kinderzuschlag vor Ort

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Das Caritas-Familienbüro in Bad Neuenahr-Ahrweiler, Bahnhofstraße 5, startet die Kooperation mit der Familienkasse Rheinland-Pfalz-Saarland. Klaus Harmant von der Familienkasse und Margot Kürsten vom Caritas-Familienbüro bieten Familien, die von der Flut betroffen sind oder im Flutgebiet leben, gemeinsam Beratung zum Thema Kinderzuschlag an. Auch der Antrag auf Kinderzuschlag... mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare

Tempo 30 für Andernach?

Katie:
Aufgrund des desolaten Zustandes sämtlicher Straßen im Innenstadtbereich kann man sowieso vielerorts keine 50 km/h fahren, weil man sich dann sein Fahrzeug auf Dauer "zerschießt". Ich als mitten in der Stadt lebende Anwohnerin hoffe seit über 25 Jahren (!!!), dass hier mal was passiert und zum Beispiel...
juergen mueller:
Ist immer wieder eine Freude zu lesen, mit welchem Einfallsreichtum man sich mit dem Ausschmücken der deutschen Sprache bedient, anstatt ein Problem einfach, kurz u. bündig, auf den Punkt zu bringen. Nadeln im Heuhaufen. Darauf muss man erst einmal kommen. Da werden sich diejenigen aber freuen, deren...
Hans-Joachim Schneider:
Es ist schön, dass Optimismus im Ahrtal wieder Platz hat. Das ist wohl die wichtige Botschaft dieses Artikels. Die genannten Ideen sind ja alle nicht neu, sondern waren auch schon vor der Flut in den Köpfen derer, denen das Ahrtal und seine touristische Zukunft am Herzen liegt. Allerdings sind Hängeseilbrücken...
Service