Peter Bares auf der CD-Serie „Private Mitschnitte“

Spende für eine Gedenktafel

CD-Serie über Peter Bares Werke

Spende für eine Gedenktafel

Peter Bares 1985 in Paris. Foto: privat

13.06.2014 - 16:20

Sinzig. „Improvisieren ist die Kunst der Illusion“, sagte einmal der bedeutende, französische Orgelimprovisator Pierre Cochereau. Ähnlich der Zauberei, die Kunst des Augenblickes, spontan und faszinierend, aber leider auch schnell wieder vergessen und in jedem fall unwiederholbar. Der Anfang März verstorbene Peter Bares hat ein Werk von fast 3000 Kompositionen hinterlassen. Aber noch größer ist sein Werk an Improvisationen, von denen nur wenige erhalten sind. Mit den Mitteln der Technik können solche Augenblicke aber festgehalten werden. In den 80iger und 90iger Jahren hat Hanns Stüßer einige Konzerte in Sinzig auf Tonband aufgenommen. Diese einmaligen Aufnahmen möchte er als CDs unter dem Titel „Private Mitschnitte“ dem interessierten Publikum anbieten. 1983 gab Peter Bares ein Konzert über „Mittelalterliche Osterlieder“. Bei diesem Konzert kann man neben der virtuosen Improvisationskunst auch die Sinziger Orgel mit ihrer von Bares entwickelten Disposition noch einmal bewundernd hören.

Im Mai 1987 sang das Collegium Sentiacum Vocale, also der umbenannte Kirchenchor, ein Mai-Konzert im Zehnthof. Manches alte Volkslied klingt in dem Chorsatz von Bares wieder frisch und jung. „Der Kuckuck auf dem Zaune saß“ oder „Junges Mädchen saß am Meere“ hat man lange noch im Ohr. Dazwischen improvisiert Bares am Klavier im Stile von Monteverdi oder Hans-Leo Hassler.

Im August 1986 und im Januar 1996, anlässlich seines 60. Geburtstages, gab Bares Klavierkonzerte im Zehnthof bzw. im Schloss. Sowohl die Stilkopien als auch die modernen Improvisationen werden jeden Freund der Klaviermusik fesseln.

Eine weitere CD beinhaltet ein Gesprächskonzert, aufgenommen am 4. November 1994 im Zehnthof. Bares wohnte einige Jahre im Zehnthof. Er hatte seine Wohnung „Gaudeamus-Saal“ getauft. Hier hatte er sich von einem polnischen Orgelbauer eine Hausorgel einbauen lassen. Diese Orgel stellt er bei diesem Konzert vor.

1983 folgte der Chor damals noch als Kirchenchor St. Peter einer Einladung in den Altenberger Dom. Am 19. Juni 1983 fand dort die Uraufführung der „Messe zu Ehren unserer Lieben Frau zu Altenberg“ statt. Bares hatte es sich nicht nehmen lassen und eine neue Messe für diese Einladung geschrieben. Am Nachmittag fand ein Improvisationskonzert statt, bei dem Bares auf der Klais-Orgel des Altenberger Domes in verschiedenen Stilen improvisierte. Beides ist auf einer weiteren CD festgehalten.

An Weihnachten veranstaltete Bares regelmäßig Konzerte. Bei dem denkwürdigen Konzert von 1991 spielt Bares im Zehnthof gleichzeitig das Cembalo und ein Musetten-Positiv.

Die Reihe der CDs kann bei entsprechendem Interesse noch fortgesetzt werden. Diese Serie von sechs CDs wird im Laufe dieses Jahres erscheinen. Sie sind gegen einen Spendenbeitrag von zehn Euro bei der Buchhandlung Walterscheid erhältlich. Die Spende dient zur Errichtung einer Gedenktafel in Sinzig.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Stellenmarkt
Weitere Berichte

- Anzeige -

Sichere dir deinen Ausbildungsplatz bei HEUFT

HEUFT bleibt auf Erfolgskurs. Als mittelständisches Familienunternehmen haben wir das vor allem dem Know-how und Engagement unseres schlagkräftigen Teams zu verdanken. Um kontinuierlich weiter zu wachsen und unserer internationalen Kundschaft auch in Zukunft Produkte und Services in gewohnter Spitzenqualität liefern zu können, sind wir ständig auf der Suche nach qualifizierten und motivierten neuen Kolleginnen und Kollegen. mehr...

Polizeieinsatz verursachte erhebliche Verkehrsbehinderungen

A61: Andernacher liefert sich Verfolgungsjagd mit der Polizei

Rheinböllen/Andernach. Am Dienstag, 9. April, ereignete sich gegen 4 Uhr auf der A61 nahe der Baustelle Rheinböllen ein Polizeieinsatz, bei dem zwei Polizeiwagen, zwei unbeteiligte Lastkraftwagen und ein angehaltenes Auto beschädigt wurden. Die beschädigten Polizeifahrzeuge waren anschließend nicht mehr fahrtüchtig. Verletzt wurde niemand. mehr...

Regional+
 

Körperliche Auseinandersetzung in Unterkunft

Unkel. Am 13. April wurde die Polizei gegen 20 Uhr zu einer Unterkunft nach Unkel gerufen. Dort kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Bewohnern, bei der auch ein Besenstiel sowie eine Rasierklinge genutzt wurden. Die Polizei hat die leicht verletzten Beteiligten getrennt und Strafverfahren eingeleitet. mehr...

Versuchter Einbruch in Autohaus

Rheinbreitbach. Am 12. April kam es vermutlich gegen 20:30 Uhr zu einem Einbruchsversuch in ein Autohaus in Rheinbreitbach. Der oder die Täter versuchten, eine rückwärtige Tür zum Gebäude aufzuhebeln, was jedoch nicht gelang. Es liegen Zeugenhinweise auf einen dunklen 5er BMW vor, der zum Tatzeitpunkt in Tatortnähe war. Das Fahrzeug könnte mit der Tat in Verbindung stehen. Die Polizei Linz nimmt Zeugenhinweise auf die Tat sowie Hinweise zu dem BMW entgegen. mehr...

Anzeige
 
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
Kommentare
Amir Samed:
Zitat:" ... einfach mal von der Meinungsfreiheit Gebrauch machen kann ohne ..." - Etwas was zu begrüßen ist, aber auch dass zeigt, wie weit Freiheit und Demokratie in diesem Land bereits eingeschränkt sind und weiter eingeschränkt werden (siehe Gesetze welche in der Planung sind). Der Verlust eines...
Nadine Schopp:
Mit einem Lächeln im Gesicht lese ich die hier verfassten Kommentare. Ich möchte auch nicht auf ein politisch "rechts" oder "links" eingehen. Die Veranstaltung am Samstag soll nämlich unter Ausschluss der Presse stattfinden, damit jeder Mitbürger auch einfach mal von der Meinungsfreiheit Gebrauch machen...
Thomas Graf Jödicke von Roit:
Herr Huste, kritische, eventuell unliebsame, unbequeme Fragen stellen sich in der Regel stets gegenüber ganz konkreten Punkten und daraus resultierenden realen Entscheidungen und nicht schon bei einer obligatorischen Vereinsvorstellung. Und was Herrn Ritter betrifft so zeichnet ihn aus, dass er das...
Phil F:
Leave No One Behind! Tolle Pressemitteilung!...

Eifel: Gnadenhof soll Hunde abgeben

Monika Himmelberg:
Wir alle hoffen, dass sich doch noch ein guter Kompromiss finden lässt, damit das Lebenswerk von Liane Olert erhalten bleibt. ...
Anneliese Baltes:
Ich kenne den Gnadenhof persönlich- Liane Ohlert geht liebevoll mit den Hunden um und es ist wunderbar, das sie auf ihrem 10.000 grossem Grundstück sovielen Tieren aus dem Tierschutz ein gutes Zuhause gibt. Ich hoffe, das es eine gute vernünftige Lösung gibt, um diesen alten, kranken Tieren ihr Zuhause...
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Service