SpVgg 04/13 Burgbrohl

Aus dem Brohltal an den Zuckerhut

Leichtathletin Zoë Krischer aus Oberzissen im deutschen Jugendlager bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro

06.08.2016 - 17:15

Burgbrohl. Für einen Sportler ist es sicher fast wie ein Lottogewinn, einmal an den Olympischen Spielen teilzunehmen. Ganz so weit ist es für Zoë Krischer, die in der Leistungsgruppe der SpVgg Burgbrohl trainiert nicht ganz, aber sie wurde für ihren Einsatz mit einem begehrten Platz in den Jugendlagern des Deutschen Olympischen Sportbunds belohnt. Die Jugend reist als Teil der offiziellen deutschen Delegation mit Athleten, Trainern und Verbandsvertreten nach Südamerika. 50 Jugendliche aus fast allen Bundesländern und aus den unterschiedlichsten Sportarten vom Rollstuhlbasketball bis hin zu Schach, Rugby und Rennrodeln werden vertreten sein. Bewerben konnten sich die jungen Menschen nach den beiden Hauptkriterien sportlicher Erfolg und gesellschaftliches Engagement. Sportlich konnte die Oberzissenerin einiges aufweisen: Goldmedaille bei den Deutschen Jugendmeisterschaften, etliche Gewinne bei den Landesmeisterschaften über Mittelstreckendistanzen und Hindernisse. Als gesellschaftliches Engagement wurde ihr besonders die Stelle der Jugendsprecherin im Leichtathletikverband angerechnet, die sie zusammen mit ihrem Vereinskameraden Simon Gilles besetzt. „Kurz vor der Bekanntgabe der Teilnehmerliste war es so spannend wie beim Lauf auf der Zielgeraden“, so Zoë Krischer zu den Tagen vor der endgültigen Entscheidung im Winter.



Treffen mit Bundespräsident Joachim Gauck geplant


Die Organisatoren des Jugendlagers teilen mit: Auf dem Programm stehen Besuche von Wettkämpfen und eigene sportliche Aktivitäten, kulturelle Unternehmungen, Dialogforen, Workshops und Diskussionsrunden mit Olympiateilnehmern und Politikern wie, unter anderem, Bundespräsident Joachim Gauck. „Zentrales Anliegen ist auch das Kennenlernen der Lebensrealität der Jugendlichen vor Ort. Der Sportnachwuchs bekommt unter anderem Einblicke in soziale Projekte der GIZ (Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit) und soll sich in Rio ein eigenes Bild von der Situation in Brasilien machen“, sagt Benny Folkmann, der Leiter des Deutschen Olympischen Jugendlagers und Vorstandsmitglied der Deutschen Sportjugend.

„Die olympischen Erfahrungen stehen im Einklang mit dem interkulturellen Austausch vor Ort. Für alle Beteiligten sind Werte wie Fairness, Toleranz und Freundschaft auch über das Ereignis hinaus von Bedeutung“, ergänzt Tobias Knoch, der Direktor der Deutschen Olympischen Akademie (DOA) und stellvertretender Leiter des DOJL in Rio. Nach Meinung der Organisatoren repräsentieren die ausgewählten Jugendlichen die Vielfalt und die Zukunft des deutschen Sports.


Für Deutschland in Brasilien


Da die Nachwuchsathleten offiziell die Bundesrepublik Deutschland vertreten, wurden sie in einem Vorbereitungsseminar auf auch diese Rolle hin geschult.

Eltern und Teilnehmern wurde klar gemacht, dass in dieser Funktion ein entsprechendes Auftreten der Jugendlichen unabdingbar ist. In diesem Zusammenhang kam es zu einem zweiten Highlight vor der Reise. Die Teilnehmer des Jugendlagers erhielten mit der Post einen großen Koffer voll mit Mannschaftskleidung, von Trainingsbekleidung bis hin zum Freizeitdress, im Gesamtwert von über 1.200 Euro, da aber teilweise nicht käuflich zu erwerben, von unschätzbarem ideellen Wert. Damit werden die Nachwuchssportler mit dem gleichen Outfit wie ihre großen Vorbilder in Rio unterwegs sein.


Rio toppt alle bisherigen Events für die Brohltaler


Auch wenn diese Reise das absolute Topereignis für einen Leichtathleten aus der SpVgg Burgbrohl ist, so wurden über die letzten Jahre doch immer wieder Athleten aus dem Brohltal wegen ihrer hervorragenden Leistungen zu besonderen Events eingeladen. Lucca Reuter, Zoë Krischer und Simon Gilles durften schon am Lager zu den deutschen Leichtathletikmeisterschaften teilnehmen; Lucca Reuter wurde als Teil der Nationalmannschaft darüber hinaus auch zum Fair Play Camp eingeladen. Dazu kam für die Sportler immer wieder die Möglichkeit, auch international am Trainingslager teilzunehmen. Das zeigt die Vielfalt der Leichtathletik, wie sie im Brohltal gelebt wird. In vier Jahren ist wieder Olympia. Ob Zoë Krischer aus den jetzt heranwachsenden Kameraden in der SpVgg dann einen Nachfolger finden wird?

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Gesundheitsamt MYK stellt am 1. und 2. Mai Erfassungssystem um

MYK: Keine Veröffentlichung von Corona-Zahlen

Kreis Mayen-Koblenz. Ab dem 3. Mai kommt im Gesundheitsamt Mayen-Koblenz die bundeseinheitliche Software Sormas für das Kontaktpersonen-Management zur Bekämpfung der Corona-Pandemie zum Einsatz und löst damit die bisher eingesetzten Systeme ab. Aufgrund der erforderlichen Arbeiten können am Samstag, den 1. und Sonntag, den 2. Mai keine Infektions-Zahlen gemeldet werden. Eine der wichtigsten Änderungen... mehr...

- Anzeige -Ein neuer dm-Markt und ein dm Corona- Schnelltest-Zentrum eröffnen in der Moselweißer Straße

Gleich zwei Neueröffnungen in Koblenz

Koblenz. Am Donnerstag, 22. April, öffnete der sechste dm-Markt in Koblenz in der Moselweißer Straße 113. Auf rund 700 Quadratmeter Verkaufsfläche bietet der neue dm-Markt mit mehr als 12.500 Produkten eine breite Auswahl aus den Bereichen Schönheit, Pflege, Baby und Kleinkind, Foto, Ernährung und Gesundheit. Vor dem dm-Markt eröffnet zeitgleich ein Corona-Schnelltest-Zentrum von dm. Hier können sich Bürgerinnen und Bürger kostenfrei von geschulten Mitarbeitern testen lassen. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Der Frühling kommt: Wo befinden sich Eure Lieblingsausflugsziele im BLICK aktuell-Land?

Eifel
Ahr
Mittelrhein
Mosel
Westerwald
Andere
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 
Kommentare
juergen mueller:
Ja, nicht nur in bekannten Problemvierteln sondern auch in Rübenach lodert es. Wer, was sich von einer solchen Aktion was verspricht (oder nicht), wird es wohl selbst nicht wissen. Man kann nur spekulieren, wen und was denjenigen zu einem solchen Vorgehen antreibt. Registriert man, was sich an Jugend...
S. E. K. :
Kann ich nur bestätigen. Bin mit ärztlicher Bescheinigung in Prio-Gruppe 2 (seltene Erkrankung; siehe Öffnungsklausel STIKO zu Einzelfallentscheidung). Impftermin muss vom Gesundheitsamt Siegburg zugeteilt werden. Bekomme einfach keine Antwort vom Gesundheitsamt Siegburg. Vielen Dank auch...so fühlt...

Nach 158 Jahren: MGV Oberlahnstein löst sich auf

S. Schmidt:
‚Danser encore‘: Protest mit Musik - Orchester, Chöre, Bands und Musikschulen werden aufgelöst, in Fashmobs versammeln sich Musiker, Tänzer, Sänger nun an öffentlichen Orte um mit dieser musikalischen Protestwelle auf ihre Probleme aufmerksam zu machen. Diese Art des Protestes startete vor zehn Tagen...
juergen mueller:
Ja, so wird es RÜBENACH auch irgendwann ergehen. Kein Nachwuchs, weil durch neuzeitliches Denken Prioritäten anders gesetzt werden, was man in die alten Köpfe nicht hineinbekommt, die in einer Welt leben, die nicht mehr der Wirklichkeit entspricht, was man nicht wahrhaben will. NEUZEIT - etwas, was...
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlenKommentiert