HV Vallendar

Auswärtsniederlage in Dansenberg

Auswärtsniederlage in Dansenberg

Auch im zweiten Durchgang blieb die Begegnung vorerst spannend. Foto: HVV

29.01.2024 - 10:34

Vallendar. Am vergangenen Sonntagabend traten die Jungs vom HVV bei der Drittligareserve des TuS 04 Dansenberg an. Die Trainingswoche verlief aufgrund einiger erkrankter Spieler sehr suboptimal, sodass lange unklar war, welche Mannschaft Trainer Veit Waldgenbach aufbieten kann. Kai Lißmann stand zur Verfügung, ging allerdings angeschlagen ins Spiel. Mit Christian Schröder, Torhüter Nils Lorenz und Leon Krechel fehlten drei Stammkräfte. Besonders Schröder, der sich seit Wochen in bestechender Form zeigt und zu den Top-Torschützen der Liga zählt, wurde im dünn besetzen Rückraum schmerzlich vermisst. Die Gastgeber hingegen profitierten davon, dass die Drittligamannschaft spielfrei hatte und verstärken sich mit Ben Kölsch und Frano Vujovic.

Die Anfangsphase der Partie gestaltete sich ausgeglichen. Die Deckung stand hervorragend und so konnte man sich in der 16. Minute beim 5:7 erstmals etwas absetzen. Doch auch die Gastgeber, die in dieser Formation sicher nicht auf Platz 12 der Tabelle ständen, machten es dem Löwen-Angriff schwer. So ging es mit einem 14:14 in die Halbzeitpause.

Auch im zweiten Durchgang blieb die Begegnung vorerst spannend. Ab dem 17:17 in der 35. Minute leisteten sich die Jungs vom HVV dann aber zu viele Fehlwürfe und die Pfälzer kamen durch ihr gutes Spiel zu einfachen Toren, die zu einer 20:17-Führung führten. Trainer Veit Waldgenbach setze in Folge auf den 7. Feldspieler im Angriff. Die taktische Maßnahme fruchtete auch, sodass man sich bis zur 47. Minute wieder auf 22:21 herankämpfte. Jedoch verhinderte die ungenügende Chancenverwertung auf Seiten der Vallendarer Löwen es, das Spiel entscheidend zu drehen. Die Dansenberger hingegen nutzen ihre Tormöglichkeiten und setzten sich so wieder etwas ab. Auch in doppelter überzahlt scheitere man am Torhüter und verlor am Ende unglücklich mit 32:26.


Stimmen zum Spiel:


Kalani Schmidt: „Die Niederlage war definitiv vermeidbar. Wir waren keineswegs die schlechtere Mannschaft, bringen uns aber durch unsere teils miserable Chancenverwertung um etwas Zählbares. Wir müssen nun die Köpfe wieder hoch nehmen und uns akribische auf das Heimspiel gegen Tabellenführer Mundenheim vorbereiten. Dort wollen wir wieder ein anderes Gesicht zeigen.“

Co-Trainer Moritz Gutfrucht: „Die Trainingswoche verlief sicherlich nicht optimal und und haben im Vergleich zum Gegner die Alternativen im Rückraum gefehlt. Auch die Verstärkungen aus dem Drittligakader hatten ihren Effekt. Vom Grundsatz her haben wir eine ordentliche Leistung gezeigt, hätten für einen Sieg aber effektiver sein müssen.“

Am kommenden Samstag, 3. Februar 2024 um 18 Uhr empfangen die Vallendarer Löwen dann Tabellenführer VTV Mundenheim in der Sporthalle auf dem Mallendarer Berg und freuen sich auf zahlreiche Unterstützung.

Es spielten für den HVV: Orth, Schenk (beide im Tor) Waldgenbach (7), Wheaton (2), Franielczyk, Schmidt (9), Busse (2), Ramaj (3), Schüller, Lißmann (1), Schmitt (1), Lohner (1), Schaub, Stein.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Stellenmarkt
Weitere Berichte

- Anzeige -

Sichere dir deinen Ausbildungsplatz bei HEUFT

HEUFT bleibt auf Erfolgskurs. Als mittelständisches Familienunternehmen haben wir das vor allem dem Know-how und Engagement unseres schlagkräftigen Teams zu verdanken. Um kontinuierlich weiter zu wachsen und unserer internationalen Kundschaft auch in Zukunft Produkte und Services in gewohnter Spitzenqualität liefern zu können, sind wir ständig auf der Suche nach qualifizierten und motivierten neuen Kolleginnen und Kollegen. mehr...

Polizeieinsatz verursachte erhebliche Verkehrsbehinderungen

A61: Andernacher liefert sich Verfolgungsjagd mit der Polizei

Rheinböllen/Andernach. Am Dienstag, 9. April, ereignete sich gegen 4 Uhr auf der A61 nahe der Baustelle Rheinböllen ein Polizeieinsatz, bei dem zwei Polizeiwagen, zwei unbeteiligte Lastkraftwagen und ein angehaltenes Auto beschädigt wurden. Die beschädigten Polizeifahrzeuge waren anschließend nicht mehr fahrtüchtig. Verletzt wurde niemand. mehr...

Regional+
 

Aus dem Polizeibericht

Fehlalarme in Sinzig und Niederzissen

Sinzig. Am 12.04.24 wurde die Freiwillige Feuerwehr Sinzig um 11.10 Uhr zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage alarmiert. Vor Ort konnte schnell festgestellt werden, dass es sich um einen Fehlalarm handelte, weshalb kein weiteres Eingreifen der Feuerwehrleute notwendig war. mehr...

Vielseitiger Sport beim vierten März Run des TSV Lay

Starke Leistung: Über 8000 Euro an Spenden gesammelt

Lay. Der März Run des TSV Lay ging in diesem bereits in seine vierte 4. Runde. Hierbei geht es darum, Menschen in jeder Altersgruppe zum „sich Bewegen“ zu animieren. Dabei ist es egal ob man Leistungssport betreibt oder sich sonst überhaupt nicht bewegt. Jeder kann mitmachen! In diesem Jahr sind 167 Menschen aus Koblenz Lay und der Umgebung dem Aufruf des TSV gefolgt und haben mitgemacht. Organisiert wird der März Run vom TSV und dem Layer Ortsring. mehr...

Anzeige
 
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
Kommentare
Amir Samed:
Zitat:" ... einfach mal von der Meinungsfreiheit Gebrauch machen kann ohne ..." - Etwas was zu begrüßen ist, aber auch dass zeigt, wie weit Freiheit und Demokratie in diesem Land bereits eingeschränkt sind und weiter eingeschränkt werden (siehe Gesetze welche in der Planung sind). Der Verlust eines...
Nadine Schopp:
Mit einem Lächeln im Gesicht lese ich die hier verfassten Kommentare. Ich möchte auch nicht auf ein politisch "rechts" oder "links" eingehen. Die Veranstaltung am Samstag soll nämlich unter Ausschluss der Presse stattfinden, damit jeder Mitbürger auch einfach mal von der Meinungsfreiheit Gebrauch machen...
Thomas Graf Jödicke von Roit:
Herr Huste, kritische, eventuell unliebsame, unbequeme Fragen stellen sich in der Regel stets gegenüber ganz konkreten Punkten und daraus resultierenden realen Entscheidungen und nicht schon bei einer obligatorischen Vereinsvorstellung. Und was Herrn Ritter betrifft so zeichnet ihn aus, dass er das...
Phil F:
Leave No One Behind! Tolle Pressemitteilung!...

Eifel: Gnadenhof soll Hunde abgeben

Monika Himmelberg:
Wir alle hoffen, dass sich doch noch ein guter Kompromiss finden lässt, damit das Lebenswerk von Liane Olert erhalten bleibt. ...
Anneliese Baltes:
Ich kenne den Gnadenhof persönlich- Liane Ohlert geht liebevoll mit den Hunden um und es ist wunderbar, das sie auf ihrem 10.000 grossem Grundstück sovielen Tieren aus dem Tierschutz ein gutes Zuhause gibt. Ich hoffe, das es eine gute vernünftige Lösung gibt, um diesen alten, kranken Tieren ihr Zuhause...
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Service