Westerwald Volleys

Bittere Heimniederlage

12.02.2024 - 10:37

Ransbach-Baumbach.Die Gäste der TG Schwenningen waren hoch motiviert, denn bereits drei Stunden vor Spielbeginn in der dritten Volleyball-Bundesliga standen die Tabellenverfolger der Westerwald Volleys nach einer vierstündigen Busfahrt vor der Halle in Ransbach-Baumbach.

Pünktlich um 19 Uhr ging es los - die Westerwälder starteten gut in den ersten Satz und brachten diesen mit 25:21 nach Hause. Große Augen machten die rund 100 Fans in der Halle, als die Schwenninger durch starke Blocks und harte Angriffe immer besser ins Spiel kamen. Mit 23:25 ging der zweite und mit 22:25 der dritte Satz an die Gäste aus dem Freiburger Land. Nur wenige eigene Angriffe fanden im ersten Versuch ihr Ziel und die Abwehrarbeit in der Sicherung schwächelte.

Doch das Motto der WWV’ler ist immer: Aufgeben ist nicht! So kämpften sich die Westerwald Volleys im vierten Satz wieder heran. Die Angriffe saßen wieder, die Abwehr stand und das Zuspiel ließ die Angreifer glänzen. Mit 25:19 holten sich die Westerwälder den Satz.

Der Tiebreak musste die Entscheidung bringen. Gleich zu Beginn des Tiebreaks zeigte sich wieder eine schwache Eigenfehlerquote. Die TG Schwenningen trumpfte mit harten Angriffen und starken Blocks auf und auch der zum MVP gewählte Manuel Lohmann konnte dem gegnerischen MVP Kristian Prysakar auf der Außenposition nicht das Wasser reichen. 9:15 Punkte im Tiebreak und damit 2:3 Satzverlust.

Damit bleibt die Tabellensituation im unteren Drittel unverändert und wird nur noch enger. Bleibt die Hoffnung auf die letzten vier Spieltage. Zum nächsten Heimspiel gegen den ASV Botnang (Tabellenplatz 2) am 24. Februar um 19 Uhr in der Sporthalle Ransbach-Baumbach wird bereits eingeladen. BA

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Stellenmarkt
Weitere Berichte

- Anzeige -

Sichere dir deinen Ausbildungsplatz bei HEUFT

HEUFT bleibt auf Erfolgskurs. Als mittelständisches Familienunternehmen haben wir das vor allem dem Know-how und Engagement unseres schlagkräftigen Teams zu verdanken. Um kontinuierlich weiter zu wachsen und unserer internationalen Kundschaft auch in Zukunft Produkte und Services in gewohnter Spitzenqualität liefern zu können, sind wir ständig auf der Suche nach qualifizierten und motivierten neuen Kolleginnen und Kollegen. mehr...

Polizeieinsatz verursachte erhebliche Verkehrsbehinderungen

A61: Andernacher liefert sich Verfolgungsjagd mit der Polizei

Rheinböllen/Andernach. Am Dienstag, 9. April, ereignete sich gegen 4 Uhr auf der A61 nahe der Baustelle Rheinböllen ein Polizeieinsatz, bei dem zwei Polizeiwagen, zwei unbeteiligte Lastkraftwagen und ein angehaltenes Auto beschädigt wurden. Die beschädigten Polizeifahrzeuge waren anschließend nicht mehr fahrtüchtig. Verletzt wurde niemand. mehr...

Regional+
 

Benefizkonzert Vacantonius im Herz-Jesu-Haus Kühr

Gesang, der durch die Jahrhunderte führt

Niederfell. Im Rahmen eines Benefizkonzertes im Herz-Jesu-Haus Kühr bot das Vokalensemble „Vocantonius“ eine Fülle von Songs und Liedern aus 500 Jahren dar. Das besondere hieran: alle Stücke wurden acapella, das bedeutet ohne Begleitinstrumente aufgeführt und waren eigens für die sieben Sängerinnen und Sänger gesetzt. Das Ensemble besteht seit sechs Jahren und hat sich die Fülle und Schönheit der Vokalmusik unter dem Motto von „Renaissance bis Rock“ erarbeitet. mehr...

Mitgliederversammlung 2024 des Sportvereines 1919 Ochtendung e. V.

Der Verein blickt weiterhin auf eine positive Entwicklung

Ochtendung. Vorsitzender Sebastian Neises konnte gleich zu Beginn auf die konstante Entwicklung des Vereins aufmerksam machen und ging kurz auf die positive Situation der Herren-Seniorenmannschaft ein, die sich im Mittefeld der C-Klasse etabliert hat und sehr stolz auf ein gutes Teamgefüge sein kann. Kassiererin Myriam Krämer berichtete von geordneten finanziellen Verhältnissen und hob mit dem Hobbyturnier und dem Kirmesball die erfolgreichen Veranstaltungen im Jahr 2023 hervor. mehr...

Anzeige
 
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
Kommentare
Amir Samed:
Zitat:" ... einfach mal von der Meinungsfreiheit Gebrauch machen kann ohne ..." - Etwas was zu begrüßen ist, aber auch dass zeigt, wie weit Freiheit und Demokratie in diesem Land bereits eingeschränkt sind und weiter eingeschränkt werden (siehe Gesetze welche in der Planung sind). Der Verlust eines...
Nadine Schopp:
Mit einem Lächeln im Gesicht lese ich die hier verfassten Kommentare. Ich möchte auch nicht auf ein politisch "rechts" oder "links" eingehen. Die Veranstaltung am Samstag soll nämlich unter Ausschluss der Presse stattfinden, damit jeder Mitbürger auch einfach mal von der Meinungsfreiheit Gebrauch machen...
Thomas Graf Jödicke von Roit:
Herr Huste, kritische, eventuell unliebsame, unbequeme Fragen stellen sich in der Regel stets gegenüber ganz konkreten Punkten und daraus resultierenden realen Entscheidungen und nicht schon bei einer obligatorischen Vereinsvorstellung. Und was Herrn Ritter betrifft so zeichnet ihn aus, dass er das...
Phil F:
Leave No One Behind! Tolle Pressemitteilung!...

Eifel: Gnadenhof soll Hunde abgeben

Monika Himmelberg:
Wir alle hoffen, dass sich doch noch ein guter Kompromiss finden lässt, damit das Lebenswerk von Liane Olert erhalten bleibt. ...
Anneliese Baltes:
Ich kenne den Gnadenhof persönlich- Liane Ohlert geht liebevoll mit den Hunden um und es ist wunderbar, das sie auf ihrem 10.000 grossem Grundstück sovielen Tieren aus dem Tierschutz ein gutes Zuhause gibt. Ich hoffe, das es eine gute vernünftige Lösung gibt, um diesen alten, kranken Tieren ihr Zuhause...
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Service