Erfolgreiches Wochenende für den Rollitennis e.V. bei der DM im Rollstuhltennis in Leverkusen

Christian Burg sicherte sich den Titel des Deutschen Meisters

24.06.2022 - 08:44

Windhagen. Bei den Deutschen Meisterschaften im Rollstuhltennis, dominierten im Breitensport die Spieler des Rollitennis e.V. aus Windhagen. Den Titel bei den Erwachsenen sicherte Christian Burg. Im dritten Anlauf hat er es geschafft und darf sich jetzt Deutscher Meister (Breitensport) im Rollstuhltennis nennen. In einem spannenden Finale gegen den erfahrenen David Roels (TC Lieck) setzte er sich nach einem etwas ruckeligen Start letztendlich im Match-Tiebreak durch (6:7 / 6:2 / 10:4). Kontinuierliches Training und auch kleinere Verletzungen wegzustecken, zeichnen Christian


Burg aus Montabaur aus.

Auch in der Doppelkonkurrenz war Christian Burg vom Rollitennis e.V. erfolgreich. Er und sein Doppelpartner, Dominic Lust (TG Vogelstang), kennen sich seit vielen Jahren und haben schon etliche Matches gegeneinander ausgetragen, doch in diesem Jahr waren sie erstmalig als Doppel in

Leverkusen unterwegs. Im Finale standen sie Bettina Nowag (Marienburger SC) und Konstantin Voglis (Club am Rhein) gegenüber und mit einem schnellen 6:2/6:2 holten sie sich den Deutschen Meistertitel (Breitensport) im Doppel.

Bei den Jugendlichen traten Kathrin Wieth und John Brendahl, beide Rollitennis e.V., an und hier behielt John Brendahl im Finale gegen Ela Porges (TC Seeheim) in zwei Sätzen souverän die Oberhand und gab lediglich zwei Spiele ab. Mit einem 6:3/6:3 darf er sich Deutscher Meister (Breitensport-Jugend) im Rollstuhltennis nennen. Er arbeitet im Training ständig daran seine druckvollen Schläge auch perfekt zu platzieren und damit den Gegner*in unter Druck zu setzen, was ihm immer besser gelingt.

Kenner der Szene sagen ihm eine große, sportliche Karriere voraus und den entsprechenden Ehrgeiz kann ihm niemand absprechen.

Für den Rollitennis e.V. ging außerdem Pauline Schramm an den Start.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Weitere Berichte

Die Autobahnpolizei Montabaur bittet um Mithilfe bei der Suche nach bislang unbekannten Tankbetrügern

Foto-Fahndung: Wer kennt diese Männer?

Koblenz. Die Autobahnpolizei Montabaur bittet um Mithilfe bei der Suche nach bislang unbekannten Tankbetrügern. Diese betanken nach bisherigen polizeilichen Erkenntnissen seit mindestens Februar 2022 einen Personenkraftwagen Ford Mondeo mit den polnischen Kennzeichen DBL-NS10 in der Absicht, den getankten Dieselkraftstoff nicht zu bezahlen. Bundesweit sind mindestens elf derartige gewerbsmäßige Betrugsdelikte... mehr...

Die zuerst eintreffenden Rettungskräfte fanden den Fahrersitz leer vor

Sonderbarer Unfall im Kreis Neuwied: Wo war der Fahrer?

Puderbach. Am Mittwoch, dem 29. Juni gegen 4 Uhr kam es auf der Landstraße von Puderbach nach Urbach in Höhe der Ortschaft Harschbach zu einem Unfall mit einem alleinbeteiligten Fahrzeug. Dort kam aus bislang noch ungeklärten Gründen ein Mercedes nach links von der Straße ab, überschlug sich in der Böschung und kam auf den Rädern in einer Wiese zum Stehen. mehr...

Durchsuchungen und Festnahmen in mehreren Ländern

Internationaler Schlag gegen Geldautomatensprenger

Überregional. Sprengungen von Geldautomaten beschäftigen seit geraumer Zeit Justiz- und Polizeibehörden in ganz Deutschland. Jetzt gelang deutsch-niederländischen Ermittlungskräften unter Koordination der Zentralen Kriminalinspektion Osnabrück und der Staatsanwaltschaft Osnabrück ein bundesweiter Coup. Gestern (28. Juni 2022) durchsuchten in einer konzertierten internationalen Polizei- und Justiz-Aktion... mehr...

 
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare

Zu Besuch in der Frankensiedlung

Mathias Heeb:
Ja, es waren schöne Stunden mit den Kindern der Klasse, manche haben gefragt, ob sie nicht 3 Tage hier bleiben könnten. Was hätte man alles für Möglichkeiten mit diesem Projekt, immer noch und wird auch so bleiben absolutes Unverständnis über die Entscheidung des Gemeinderates der Grafschaft aufgrund...
Mathias Heeb, Grüner Fraktionsvorsitzender:
Von meiner Seite konnte ich mit Johannes Jung aus dem „rebellischen Dorf Eckendorf“ immer gut auskommen. Hoffe für ihn, dass er etwas andere Wege findet für die CDU Grafschaft, ihm alles Gute für die Zukunft, so fair sollte man sein....
K. Schmidt:
"So sei eine Seilbahn vom Tal aus zur Saffenburg, zur Burg Are oder zum Krausbergkopf bei Dernau zur touristischen Erschließung durchaus vorstellbar,..." - Bis vor 10 oder 11 Jahren gab es in Altenahr noch eine Seilbahn, die wurde dann aufgegeben weil mangels Fahrgästen kein wirtschaftlicher Betrieb...
Service