Jahreshauptversammlung des Tennisclub Steimel e.V.

Christoph Hilpisch und Florian Kluth sind die neuen Gesichter im Vorstand

18.02.2020 - 09:10

Steimel. Gut besucht war die diesjährige Jahreshauptversammlung des TC Steimel, zu der die 1. Vorsitzende Michaela Schür 37 Mitglieder begrüßen konnte. Der Dank der 1. Vorsitzenden galt zunächst allen Helferinnen und Helfern, die sich mit Spenden von Kuchen, Salaten oder sonstigen Arbeitsstunden ehrenamtlich für das Wohl des Clubs eingesetzt und engagiert hatten!


Anträge auf Satzungsänderung


Zwei Anträge zur Satzungsänderung wurden der Versammlung zur Diskussion gestellt, die von den Antragstellern im Vorfeld begründet wurden.

1. „Antrag auf Erweiterung des geschäftsführenden Vorstandes um das Ressort Jugend“, sowie

2. „Antrag auf Verkleinerung des Gesamtvorstandes um den Geschäftsführer, dem Ressort Technik und dem Ressort Presse und damit einhergehend die Abschaffung des geschäftsführenden Vorstands“.

Beide Anträge wurden von der Versammlung mit klarer Mehrheit abgelehnt, sodass es nicht zu einer Satzungsänderung kam!


Bericht des Sportwarts - sportliche und gesellige Ereignisse


Der kommisarische Sportwart Florian Kluth berichtete über die sportlichen und geselligen Ereignisse. Das Sportjahr 2019 wurde begonnen mit den Turnierteilnahmen von Ayleen Herder und Florian Kluth bei den Rheinland Meisterschaften des Tennisverbandes Rheinland. Beide Akteure schafften es jeweils bis in das Finale der Nebenrunde! Für einen weiteren Erfolg sorgte Ayleen Herder bei den offenen Kreismeisterschaften der Damen in Lahnstein, wo sie den 1. Platz belegte! Nach der traditionellen Vereinswanderung Anfang April nach Oberdreis, schlugen dann Ende April beim 8. LK Seniorenturnier 41 Spieler auf; neuer Melderekord! Bei der Winterrunde 2018/2019 des TVR war der Verein mit 10 Teams vertreten. Am 1. Mai startete der TC Steimel mit dem Schleifchenturnier; sowie mit sieben Mannschaften in die Medenrunde 2019. Nach dem Ende der Medensaison wurden die Damen ungeschlagen Meister in der D-Klasse! Für das Meisterstück sorgten Jil Dreidoppel, Ayleen Herder, Laura Schuh, Carlotta Neitzert, Jennifer Maasch sowie Rita Wildermann! Im August wurden das 2. Jux Turnier sowie der 3. Jugendcup erfolgreich durchgeführt. Einer der Höhepunkte im Vereinsleben war auch die Durchführung der Clubmeisterschaften, bei der folgende Player erfolgreich waren: Einzel- Herren Florian Kluth, Einzel-Damen Conny Kopp, Herren-Doppel Florian Kluth/Emil Müller, Damen- Doppel Anne Elfert/Conny Kopp sowie Mixed Florian Kluth/Nadine Hachenberg. Auf jeden Fall auch erwähnenswert war die Ehrung für langjährige Vereinsmitglieder! Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurden Natanja Neitzert, Werner Müller und Berthold Schwarz geehrt. Auf 30 Jahre hat es Armin Müller bisher gebracht!


Bericht des Schatzmeisters


Schatzmeister Jörg Stallmann konnte in seinem Bericht nur von positiven Zahlen berichten. So stieg die Mitgliederzahl in 2019 von 126 auf 145. Dies war wohl der Mitglieder-Werbeaktion geschuldet. Außerdem profitierte der Verein auch durch den Zugang etlicher Mitglieder, die zuvor bei den Tennisfreunden Daufenbach aktiv waren.


Bericht der Kassenprüfer und Entlastung des Vorstandes


Anne Elfert, Frank Nelles und Lenny Neitzert hatten die Kasse des TC Steimel stichprobenartig überprüft. Anne Elfert trägt das Ergebnis vor und verkündet, dass alle geprüften Einträge nachvollziehbar gebucht und mit Belegen, Quittungen und Rechnungen sehr übersichtlich dokumentiert seien. Die Kasse sei einwandfrei geführt. Es konnten keine Unstimmigkeiten festgestellt werden. Die Kassenprüfer schlugen daher den Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Versammlung vor, dem Vorstand Entlastung zu erteilen. Die Entlastung des Vorstandes erfolgt mit 28 Ja-Stimmen bei neun Enthaltungen.


Vorstellung und Genehmigung des Haushalts- und Investitionsplans 2020


Jörg Stallmann stellte den Haushalts- und Investitionsplan 2020 vor. Neben dem geplanten Hausanstrich soll in diesem Jahr noch einmal das Thema Fällen und Beschneiden einiger Bäume aufgegriffen werden.


Neuwahlen 2020


Einstimmig wurde Jörg Heinen von der Versammlung zum Wahlleiter gewählt, assistiert von Ralf Eitelberg und Frank Nelles. Die anschließende Wahl des Vorstandes erfolgte zügig und brachte folgendes Ergebnis:

1. Vorsitzende Michaela Schür (Wiederwahl), 2. Vorsitzender Christoph Hilpisch (Neuwahl), Schatzmeister Jörg Stallmann (Wiederwahl), Geschäftsführer André Seliger (Wiederwahl), Sportwart Florian Kluth (Neuwahl; Florian Kluth hatte dieses Amt bisher als Nachfolger von Werner Müller kommissarisch ausgeübt), Jugendwartin Nadine Hachenberg (Wiederwahl), Ressort Technik Rita Wildermann (Wiederwahl), Ressort Presse Dietrich Rockenfeller (Wiederwahl). Als Kassenprüfer/in wurden gewählt Anne Elfert, Conny Kopp und Ayleen Herder.


Termine und Veranstaltungen 2020, Verschiedenes


Sportwart Florian Kluth gab die wesentlichen Termine der sportlichen Veranstaltungen bekannt. So soll es erneut mit dem 9. LK-Senioren Turnier vom 24. - 26. April losgehen. Nach der Saisoneröffnung finden die Medenspiele wie immer in den Monaten Mai und Juni statt. Durch den Mitgliederzuwachs gehen insgesamt zwölf Mannschaften an den Start. Sie bestehen mittlerweile zum großen Teil aus Spielgemeinschaften, u.a. Herren 65 SG TC Straßenhaus/TC Steimel sowie Damen 50 SG TC RW Flammersfeld/TC Steimel. Außerdem im Einsatz eine Herren 30 SG Asbach/Daufenbach/Steimel. Das LK-Jugendturnier ist für den 14. - 16. August angemeldet. Dem folgen die internen Clubmeisterschaften Ende August/Anfang September. Zum Schluss bedankte sich die 1. Vorsitzende Michaela Schür für den guten Besuch und zügigen Ablauf der Veranstaltung. Für den ausscheidenden langjährigen 2. Vorsitzenden Ingo Schneider gab es als „Danke schön“ noch einen Präsentkorb. Dieser war seit 2011 in der Vorstandsarbeit als Geschäftsführer, 1. Vorsitzender (kommissarisch) und zuletzt als 2. Vorsitzender des TC Steimel aktiv.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Überzeugende Leistung des TV 05 Mülheim

Reckenthäler-Team bekam gezeigt, wer hier Hausherr ist

Mülheim-Kärlich. Es war der erwartete Härtetest gegen Ende der Vorbereitungsphase für die Oberliga Handballer des TV 05 Mülheim. Die, vom in den Handballkreisen des Rheinlandes bestens bekannten Andreas Reckenthäler trainierten, Mundenheimer forderten den Hausherren über die gesamte Partie alles ab, konnten aber den verdienten Sieg des TV nie gefährden. Die Gäste aus Ludwigshafen, die sich in der... mehr...

TV 05 Mülheim

Fitness Workout

Mülheim-Kärlich. Wie bereits mehrfach angekündigt, bietet der TV 05 Mülheim einmal mehr ein neues Angebot für seine Mitglieder an. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Corona und Karneval - Soll die "Fünfte Jahreszeit" abgesagt/verboten werden?

Ja, zur Sicherheit lieber absagen.
Nein, Karneval kann man auch anders feiern.
Mir egal, ich feiere keinen Karneval.
1743 abgegebene Stimmen
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 
Kommentare
juergen mueller:
Warum immer so kompliziert - 30 Grad Differenz - wen interessiert`s. Steingärten sind optisch monoton und ökologisch = 0. Die NACHTEILE - Teuer in Anschaffung und Pflege, Insekten,Vögel u.andere Gartentiere finden weder Nahrung noch Lebensraum, Schnell unansehnlich durch Algen und Pflanzenaufwuchs, Regelmäßiges Reinigen nötig - Einsatz von Laubbläsern, Hochdruckreiniger kostet Energie und schädigt Kleinlebewesen, Einsatz von Pestiziden tötet Lebewesen, Schotter heizt sich im Sommer auf, Feinstaub wird nicht gefiltert, Staubbelastung steigt, Lärm wird verstärkt, Boden wird verdichtet u.zerstört, später aufwendige Renaturierung nötig, Wasser kann gar nicht oder nur schwer versickern. Das muss reichen, um dagegen zu sein, oder?
juergen mueller:
Was für Träumereien - ein Neubau, etwas was der ein oder andere in diesem Leben eh nicht mehr erleben wird, Hauptsache,darüber geredet - wie lange schon?. Und die Frage ist - WOFÜR? Vor Jahrzehnten ABENDSPORTFEST ... ade FUSSBALL ... ade Also - WOFÜR eine neue Tribüne, Herr NAUMANN?
juergen mueller:
Seit wann setzen vor allem CDU und SPD auf Transparenz?Dieses Wort gibt es nicht in deren Wortschatz.Die leben ihre undurchsichtige Politik nach wie vor nach dem Motto aus:"Bürger*innen dürfen zwar alles essen, aber nicht alles wissen".Politik lässt sich nicht in die Karten schauen.Da wird vertuscht,getäuscht,gelogen und verarscht und das auf einem sprachlichen und gestikreichen absolut unterem Niveau - man schaue sich auf FACEBOOK den Senf der SPD-Fraktion einmal näher an.Ein Herr Biebricher/CDU zerreißt sich das Maul immer nur dann,wenn das Kind schon in den Brunnen gefallen ist - inhaltlos,verständnislos,absolut desorientiert,uninformiert,selbstgefällig,von seiner eigenen unwichtigen Wichtigkeit überzeugt,das Bild eines Möchtegern-Politikers,der seine Abwahl als Landtagsabgeordneter immer noch nicht verkraftet hat,weil ihm vom Wähler aufgezeigt wurde,dass es dafür dann doch nicht reicht - die SPD mit eingeschlossen. BÜRGERBETEILIGUNG - BÜRGERNÄHE = eine verlogene POLITIK.
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen
Anzeige Online bestellen

Geben Sie Ihre Anzeige in wenigen Schritten einfach selbst auf - Rund um die Uhr auf unserer Online-Anzeigenaufgabe! Wählen Sie hier einfach die passende Rubrik aus.