Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Basketball beim TuS Treis-Karden in der Saison 2019/20

Ein fast perfektes Viertel

Der TuS Treis Karden landete gegen den BBC Hochheim mit 86:62 (19:26, 41:43, 66:47) den sechsten Saisonsieg

03.12.2019 - 16:07

Treis-Karden. Tolle Erfolgsbilanz der Treiser Basketballer am letzten Wochenende. Vier Siege holten sich die Teams von der Mosel. So feierte der Oberligaaufsteiger im Rheinlandderby gegen den BBC Horchheim seinen sechsten Saisonsieg. Siege feierten auch alle Nachwuchsmannschaften. Erfreulich vor allem der Sieg des weiblichen Nachwuchses, der in Bendorf den langersehnten zweiten Saisonsieg einfuhr. Erwartet dagegen der Erfolg der U14. Die Jungs holten sich in ihrem neunten Saisonspiel auch gleich den neunten Sieg. Abgesagt wurde dagegen die Begegnung der zweiten Reserve beim Post SV Remagen.


Herren Oberliga Rheinland-Pfalz


TuS Treis-Karden - BBC Horchheim 86:62 (19:26, 41:43, 66:47)

Ein hartes Stück Arbeit und ein fast perfektes drittes Viertel kennzeichnen die Partie des TuS Treis-Karden gegen den BBC Horchheim. Trainer Paul Klär strahlte natürlich nach der Partie und vor allem, weil der Plan nach der Pause doch noch aufgegangen war. „Wir haben in der Pause den Auftritt analysiert und dementsprechend umgestellt. Dies hat gefruchtet. Aber das hat sich die Mannschaft auch verdient, weil sie für diese Erfolgserlebnisse die Woche über hart arbeitet“. In der Anfangsphase allerdings lagen die Früchte dieser Arbeit in weiter Ferne. Treis-Karden lag schnell im Hintertreffen. So führte der BBC nach gut drei Minuten mit 11:4 in Front. Allerdings schienen die Moselaner aufzuwachen. Innerhalb von neunzig Sekunden gelang es, mit 13:11 die Partie zu drehen, ehe die Gäste nochmals zurückschlugen und nach dem ersten Viertel mit 26:19 klar führten. Horchheim präsentierte sich auch in Viertel zwei auf Augenhöhe. Zwar gewann der TuS das Viertel in der Einzelwertung 22:17, aber unter dem Strich lagen die Schängel weiterhin in Front. Doch dann folgte die Hochphase des TuS Treis-Karden. Vor allem die Defensive erwies sich endlich als stabil. Und vorne konnte gepunktet werden. Korbjäger des Abends waren wieder einmal Konstantin Schneider (27) und Marcel Bröhl (23), der mit ihren gemeinsamen 50 Punkten glänzten und somit fast 60 Prozent der Punkte für sich verzeichnen konnten. So war die Partie nach 30 Minuten Spielzeit entschieden. Zwar gewann der TuS Treis-Karden auch Viertel Nummer vier, doch dies blieb am Ende mehr etwas für die Statistik. „Treis hat uns den Schneid abgekauft, und so haben wir im dritten Viertel vollkommen die Linie verloren“, zeigte sich Gästetrainer Jens Pötz enttäuscht. Aber der Coach nahm sein Team auch ein Stück weit in Schutz. „Uns haben heute vier Stammspieler gefehlt. Daher ist es für einen so kleinen Kader schwer, in Treis-Karden zu bestehen“.

TuS Treis-Karden: Konstantin Schneider (27), Marcel Bröhl (23), Johannes von Ritter (11), Felix Adams (6), Marc Ernst (6), Andre Layendecker (5), Ahmad Noureddin Madarati (3), Shahinian (3), Philipp Ruckschatt (2), Felix Dauns, Louis Lenz, Kirill Safanov.


Herren Bezirksliga Koblenz


DJK Bendorf - TuS Treis-Karden II 59:52 (15:11, 30:25, 51:32)

Einen enttäuschenden Auftritt legte die Bezirksligareserve des TuS auf das Bendorfer Hallenparkett. Dabei wurmte vor allem die Spielphase im dritten Viertel. Hier legten die Gastgeber den Grundstock für ihren fünften Saisonsieg und gewannen den Abschnitt mit 21:7. Zwar konnten die Moselaner in den letzten zehn Minuten mit 20:8 wieder Boden gutmachen, aber am Ende reichte es dann doch nicht mehr, um die Bendorfer abzufangen.

TuS Treis-Karden: Paul Klär (22), Paul Lehrmann (10), Felix Dauns (5), Philipp Ruckschatt (5), Boris Sewenig (4), Jakub Galinski (2), Christian Hock (2), Jan-Philipp Zilles (2), Louis Lenz.


U18 weiblich Bezirksklasse Koblenz


DJK Bendorf - TuS Treis-Karden 34:71 (10:21, 13:43, 23:62)

Ein guter Auftritt mit einem vor allem bärenstarken zweiten Viertel legte der weibliche Nachwuchs des TuS Treis-Karden auf das Parkett. Nach einer sicheren Anfangsphase schraubten die Moselanerinnen vor allem im zweiten Viertel mit einem 22:3 das Ergebnis nach oben. Der Rest blieb Formsache, da sich das Team am Ende sogar leisten konnte, das letzte Viertel mit 11:9 herzuschenken. In der Tabelle brachte der zweite Saisonsieg allerdings keine Verbesserung. Aktuell liegt das Team mit zwei Saisonsiegen auf dem vierten Tabellenplatz.


U14 Bezirksliga Koblenz


DJK Bendorf - TuS Treis-Karden 35:84 (8:19, 11:38, 21:66)

Nach der „Herbstmeisterschaft“ folgt die Weihnachtsmeisterschaft. Denn bereits zwei Spieltage vor dem Jahreswechsel steht fest, dass der U14 Nachwuchs auch im Jahr 2020 die Liga anführen wird. So war die Partie beim Auftritt der U14 in Bendorf eine klare Angelegenheit. Praktisch zur Pause war die Partie bereits entschieden. Zu diesem Zeitpunkt hatten die Gäste von der Mosel bereits 27 Punkte Vorsprung herausgearbeitet. In der Tabelle steht das Team weiterhin unangefochten an der Spitze der Liga und konnte die Vorrunde ohne Verlustpunkt abschließen.


U12 Bezirksliga Koblenz


TuS Treis-Karden - Sportfreunde Neustadt II 70:37

Treis-Karden. Zweiter Sieg in Folge und damit auch Platz zwei in der Tabelle. Für die jüngsten des TuS Treis-Karden liest sich die Bilanz der bisherigen Saison ausgezeichnet. Gegen das Team aus dem Westerwald gab es nicht nur den vierten Heimerfolg in Serie, sondern auch gleich noch den höchsten Sieg in der Saison. Herausragend die Trefferquote aus der Ferne. Gleich sieben drei Punktetreffer von sechs Akteuren konnte der Nachwuchs verbuchen. Benjamin Hotic war hier sogar zweimal erfolgreich. Bis zur Weihnachtspause steht jetzt nur noch eine Partie auf dem Spielplan. In zwei Wochen kommt es an der Mosel zum Verfolgerduell in der Liga, wenn der TuS den Drittplatzierten TV Rübenach empfängt.

TuS Treis-Karden. Niklas Schmidt (15), Benjamin Hotic (14), Philipp Bleser (13), Pepe Keifenheim (10), Simon Bäumler (5), Adham El Rashidy (5), Leander Etzkorn (5), Leo Ferrlein (2), Aiken Witt (1), Ldeon Jobelius, Marc Wriedt.


Vorschau


Vier Spiele stehen am vorletzten Spieltag des Jahres 2020 auf dem Merkzettel der Treiser Basketballfans. Mit dabei hier alle drei Herrenteams. Dazu kommt dann noch das Vorzeigeteam der U14, die in eigener Halle auflaufen. Diese empfangen zum Rückrundenstart das Ligaschlusslicht aus Rübenach. Bereits im Hinspiel gab es mit 117:29 den bisher höchsten Auswärtssieg der gesamten Liga in dieser Saison zu verbuchen. Den dritten Saisonsieg strebt das Bezirksligateam des TuS Treis-Karden zum Rückrundenauftakt gegen den TSV Emmelshausen an. Im Hinspiel gab es für die Moselaner einen 65:61-Erfolg. Knapper ging es im Hinspiel für die zweite Reserve des TuS Treis-Karden aus. Hier gewann der SSV Buchholz mit einem Punkt Vorsprung. Am Samstag soll nun gegen die Hunsrücker der zweite Saisonsieg eingefahren werden. Spannung ist angesagt beim Oberligaduell in Saarbrücken. Hier treffen zwei Teams auf Augenhöhe aufeinander. Überhaupt ist die Oberliga ausgeglichen wie lange nicht mehr. Zwischen Platz zwei und sieben liegen gerade einmal zwei Punkte. Umso wichtiger wäre für das Team von Paul Klär und den siebten Saisonsieg einzufahren und somit vielleicht sogar auf Platz zwei zu hüpfen. TH

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Evangelische Kirchengemeinde Urmitz-Mülheim

Neues von der Buchmesse

Mülheim-Kärlich. Eintauchen in fremde Welten, den Mörder jagen, neue Länder kennenlernen, sich in andere Menschen hineinversetzen und staunen – all das gelingt mit einem guten Buch. Jedes Jahr werden Tausende von Büchern gedruckt. Fragt sich, welche lesenswert sind oder welche überraschen. mehr...

Insekten müssen geschützt werden - der Natur zu Liebe

Insekten als Freunde

Schenkelberg. Umweltthemen sind zurzeit in aller Munde und einige werden nun denken: „Nicht noch ein Bericht dazu!“ Aber es ist richtig, dass diese Thematik nun konsequent angesprochen und auf alle Bereiche des Lebens bezogen wird. Denn die Menschen spüren immer stärker, dass das krankhafte, anerzogene sowie übertriebene Konsumieren und das damit einhergehende räuberische Ausbeuten und Zerstören der... mehr...

Weitere Berichte

Verbandsgemeinde Selters informiert

Brennholzbestellung

Selters. Aufgrund der derzeitigen Situation in unserer Forstwirtschaft, bietet die Ortsgemeinde in diesem Jahr Fichtenbrennholz in folgenden Varianten an: Brennholz lang an PKW tauglichem Weg sowie Schichtholz 1m grob gespalten an PKW tauglichem Weg. mehr...

Neuer Beirat nimmt Arbeit auf

Sitzung des Beirates für die Belange von Menschen mit Migrationshintergrund Lahnstein

Neuer Beirat nimmt Arbeit auf

Lahnstein. Kürzlich fand die konstituierende Sitzung des Beirates für die Belange von Menschen mit Migrationshintergrund der Stadt Lahnstein statt. Die Mitglieder wurden vom Stadtrat berufen und nun durch den Beigeordneten der Stadt, Jochen Sachsenhauer, zu ihren neuen Aufgaben verpflichtet. mehr...

„Das war Gänsehaut pur!“

Die „Spuren jüdischen Lebens in Bad Ems“ erhalten den Rolf-Josef-Preis

„Das war Gänsehaut pur!“

Berlin. Die Projektgruppe der Klasse 10c „Spuren jüdischen Lebens in Bad Ems“ war zur Verleihung des Rolf-Joseph-Preises eingeladen. Welchen der ersten drei Plätze die Jury der Projektgruppe wohl zugedacht... mehr...

Politik

Verbandsgemeindeverwaltung Selters informiert

Brennholzbestellungen - Terminsache

Selters. Verbindliche Brennholzbestellung für das kommende Jahr müssen bis zum 31. Dezember bei der Verbandsgemeindeverwaltung Selters (online oder postalisch) eingegangen oder bis zu dem oben genannten Termin bei im Rathaus abgegeben sein. mehr...

Diesjährige Haussammlung

Kriegs- gräberfürsorge

Hartenfels. Bei der diesjährigen Haussammlung zugunsten des Volksbundes „Deutsche Kriegsgräberfürsorge“ ist eine Summe von 421,96 Euro zusammen gekommen. Der Ortsbürgermeister weiß alle Spender und die ehrenamtlichen Sammlerinnen und Sammler des Möhnenvereins zu schätzen. mehr...

Verkehrsbehörde VGV

Sperrung K75 Ampel an L304

Selters. Für dringend erforderliche Forstarbeiten muss die K 75 zwischen der Kreuzung L 304 und Weidenhahn in der 51. KW von Montag, 16. Dezember bis Mittwoch, 18. Dezember voll gesperrt werden. mehr...

Sport
Tolle Leistungen der
Neuwieder Judoka

Südwestdeutsche Einzelmeisterschaft im Judo

Tolle Leistungen der Neuwieder Judoka

Maintal. Ende November fand im hessischen Maintal die Südwestdeutsche Einzelmeisterschaft im Judo der Männer und Frauen statt. Für den JC Neuwied starteten drei Neuwieder Judoka. mehr...

Spaß und Bewegung für die ganze Familie

Spvgg 1904/25 Nickenich e.V.

Spaß und Bewegung für die ganze Familie

Nickenich. Spaß und Bewegung für die ganze Familie: Das Eltern-Kind-Turnen der Spvgg 1904/25 Nickenich e.V. erfreut sich großer Beliebtheit und ist momentan voll ausgelastet. Die Gruppe besteht aus 30... mehr...

Auf neuestem Fortbildungsstand

DSV Skilehrer Stefan Puderbach bei Weltcupsieger Skilanglauf Axel Teichmann

Auf neuestem Fortbildungsstand

Oberhof. Gewusst wie - unter diesem Motto fand bei der Landeslehrteam-Schulung der nordischen Landesausbilder aus allen Landesskiverbänden im Deutschen Skiverband in Oberhof am Wochenende ein Technik-Update... mehr...

Wirtschaft
Weitblick, Mut und neue Wege

- Anzeige -Großer Preis des Mittelstandes 2019

Weitblick, Mut und neue Wege

Koblenz. Sie stehen vorbildhaft für die Stärken des Mittelstandes: Hervorragende Unternehmen aus Industrie, Dienstleistung, Handel, Handwerk und Gewerbe würdigt die Oskar-Patzelt-Stiftung jährlich bundesweit... mehr...

Großer Weihnachtsbaumverkauf

- Anzeige -Weihnachten bei Blumen Risse

Großer Weihnachtsbaumverkauf

Region. Es ist wieder soweit! Der Duft von frisch geschlagenen Tannen und anderen Nadelbäumen versetzt uns in vorweihnachtliche Stimmung. In gemütlicher Atmosphäre mit liebevoll drapierter Adventsdekoration... mehr...

Herzlich Willkommen
in der Tagespflege

- Anzeige -AWO Seniorenzentrum Laubach in Koblenz

Herzlich Willkommen in der Tagespflege

Koblenz. Demenzerkrankten Menschen eine hohe Lebensqualität zu bieten und pflegende Angehörige entlasten sind die beiden zentralen Anliegen des neuen Angebotes im AWO Seniorenzentrum Laubach in Koblenz. mehr...

 
Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Stress im Advent - Was sorgt bei ihnen für Vorweihnachtstrubel?

Geschenke kaufen
Wohnung/Haus dekorieren
Weihnachtsmenü planen
Aufstellen und schmücken vom Weihnachtsbaum
Ich habe vorgesorgt und komme gut durch den Jahresendspurt
Einfach nicht aus der Ruhe bringen lassen!
aktuelle Beilagen
 
Kommentare
Uwe Klasen:
Was machen eigentlich die Politikdarsteller und die sogenannten Aktivisten, wenn der aktuelle Klimawandel doch nicht menschengemacht ist? Die Beweislage dahingehend verdichtet sich zusehends!
Antje Schulz:
Wie wäre es, wenn die AfD Rheinland-Pfalz Herrn Bleck mal zu einem Kurs in Organisation, sowie Anstand und Benehmen schickt?
Stefan Knoll :
Angesichts der Tatsache, daß der AfD-Bundestagsabgeordnete Andreas Bleck seine Teilnahme an der Schulveranstaltung noch nicht einmal abgesagt hat, stellen sich folgende Fragen: 1. Hat der AfD-Bundestagsabgeordnete Andreas Bleck ein Organisationsproblem? 2. Hat es der AfD-Abgeordnete Bleck nicht nötig eine Veranstaltung in einer Schule zu besuchen? 3. Hat der AfD-Abgeordnete Bleck keine Lust auf eine Schulveranstaltung wie "70 Jahre Grundgesetz"?
Patrick Baum:
Die AfD Rheinland-Pfalz blamiert sich nahezu täglich aufs Neue. Daß der AfD-Bundestagsabgeordnete Andreas Bleck aus Altenkirchen die Veranstaltung in der Schule noch nicht einmal abgesagt hat, ist ein No-Go. Und dieser Herr Bleck wollte einmal Lehrer werden. Nach fast 20 Semestern Lehramtsstudium hat Herr Bleck die Universität ohne Abschluß verlassen. Zudem hätte Blecks Mitarbeiter Jan Strohe aus Nordhofen bei Selters die Veranstaltung absagen können. Strohe ist Kreisvorsitzender der AfD Westerwald und hat enge Kontakte zum extrem rechten Justin Cedric Salka aus Hachenburg.
Uwe Klasen:
Wenn Physik auf Wunschdenken trifft, gewinnt die Realität. So haben die Stromnetzbetreiber aus Deutschland, Österreich, Tschechien und der Schweiz bekannt gegeben, dass sie ab 2021 den Ladestrom an privaten Ladestationen beschränken (möchten), damit es zu Spitzenzeiten nicht zur Überlastung der Verteilernetze kommt.
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen
Anzeige Online bestellen

Geben Sie Ihre Anzeige in wenigen Schritten einfach selbst auf - Rund um die Uhr auf unserer Online-Anzeigenaufgabe! Wählen Sie hier einfach die passende Rubrik aus.