Nach Verschiebung aufgrund der Flutkatastrophe

Eine TuS Legende feiert verspäteten Abschied

Eine TuS Legende
feiert verspäteten Abschied

Benjamin Kauert. Quelle: TuS Oberwinter

26.10.2021 - 10:04

Oberwinter. Eine Vereins-Legende des TuS Oberwinter beendet nach 34 Jahren im Verein und fast 21 Jahren in der 1. Mannschaft ihre aktive Karriere. Nach der Absage des ursprünglichen Termins aufgrund der Flutkatastrophe im Ahrtal wird Benjamin „Bene“ Kauert nun am Samstag, 30. Oktober, 15 Uhr letztmals in seinem zweiten Wohnzimmer, dem Walter-Assenmacher-Stadion, das Tor der 1. Mannschaft hüten. Dann trifft „Benes Auswahl“, welche er eigens zusammengestellt hat, auf die aktuelle 1. Mannschaft des TuS Oberwinter.


„Bene ist ein Unikat, das kann man mit Worten nicht beschreiben. Daher müssen wir noch ein letztes mal gemeinsam feiern und weinen“ so der TuS-Vorsitzende Antonio Lopez.

Der 38-jährige Kauert, der seine neu gewonnene Zeit künftig mit seiner Familie verbringen möchte, zeigt sich über die Möglichkeit des Abschiedsspiels sehr dankbar und freut sich auf einen schönen Tag mit vielen bekannten Gesichtern und hoffentlich reichlich Zuschauern.

Folgende langjährige Weggefährten werden dabei sein: Hartmut Giebler, Thomas Lopez (Trainer); Arno Mehren (Torwarttrainer); Patrick Engels, Alexander Richter, Thomas Jungbluth (Torhüter); Oliver Ernst, Janusz Szlinkert, Philip Rutsch, Oliver Braun, Jens Winking, Markus Thünker, Carsten Monjau, Dane Irmgarz, Markus Garzorz, Claus Wiest, Yousuf Köse, Manuel Malacho, Jörn Kreuzberg, Mario Brötz, Maurice Lefevre, Björn Thünker, Tobias Nuhn, Kai Schwanenberg, Jacques Massek, Patrick Melcher, Mike Manderfeld, Patrick Warmbier, Michael Ueberbach (Feldspieler); Hans Jürgen Diel, Hamid Rostamzada (Schiedsrichter); Jürgen Heno (Stadionsprecher).

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
Frank Pilz:
Tolle Gemeinschaft von euch Lehrer und Schüler! bitte lasst Euch nicht entmutigen....
Gabriele Friedrich:
@Frau Wolf, Sie können hier über den Verlauf "Brandschutz" lesen. ( Google ) nonnenwerth-hintergrundinformationen" Aktuelles gibt es auch auf der Website der Schule. Ich weiß nicht, wer sich alles für die Insel interessierte. Mir liegt diese Insel sehr am Herzen und ich kann es nicht leiden, das...
Gabriele Friedrich:
@Frau Kämmerich/ [ Zitat ] 4 von den 7 Beiträgen sind von Ihnen Honi soit qui mal y pense [ Zitat Ende ] Nun sind es 5 Beiträge.*** Beiträge sind dazu da, das man darauf anworten kann. Wenn Sie natürlich keine Argumente haben und einfach irgendetwas behaupten, dann sind Ihre Beiträge nur dazu da,...
K. Schmidt:
Zum Glück baut der Franzose seine Atomenergieproduktion noch weiter aus. Das der doofe Deutsche seine Energiewende gemäß dem alten Motto "Strom kommt aus der Steckdose" nur auf der Verbraucherseite nach oben schrauben will, jeder neuen Energieproduktion aber Steine in den Weg legt wo es nur geht, könnte...
Gabriele Friedrich:
@S. Schmidt/ Der langjährige AfD-Vorsitzende Jörg Meuthen kehrt der Partei den Rücken. Er werde sein Amt niederlegen und die AfD verlassen, bestätigte Meuthen am Freitag auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Zuvor hatten WDR, NDR und das ARD-Hauptstadtstudio berichtet. Meuthen sprach gegenüber...
S. Schmidt:
Und der Bundesgesundheitsminister, Hr. Lauterbach (SPD), macht dass, was der AfD weithin unterstellt wird, er äußert sich, auf Nachfrage einer Journalistin, in der Bundespressekonferenz wie folgt: Rechte von Genesenen spielen „gar keine Rolle“! Dieser freiheitsfeindliche, undemokratische, ausgrenzende...
Egon aus dem schönen Andernach:
@Gabriele Friedrich vom 26.01.22 Danke Frau Gabriele Friedrich. Sie sprechen mir aus dem Herzen. Ich beobachte das „Treiben“ der AFD leider schon länger. Leider, sehr leider, ist es auch in unseren schönen bunten Stadt in Andernach angekommen. Da kann ich nicht ruhig sein und muss mich, wie Sie auch,...
Service