TuS Kehrig - Abteilung Tischtennis

Erfolgreiche Hinrunde der Nachwuchsmannschaften

19.01.2022 - 09:03

Kehrig. Alle drei Jugendmannschaften des TuS legten in ihren Klassen eine hervorragende Hinrunde der Saison 2021/22 hin.



I. Jugend - Bezirksliga Nord


Mit gemischten Gefühlen startete die I. Jugend in die Bezirksliga Nord. Gleich im ersten Spiel musste die Mannschaft beim Favoriten der Klasse gegen Karla Jug. I in Lantershofen antreten. Die erwartete Niederlage mit 7:3 hielt sich in Grenzen und gab Selbstvertrauen für die nächsten Spiele. Gegen TTF Asbacher Land 7:3, Eintr. Mendig 9:1, TTG Nettetal 6:4 und TTSG Vallendar/Urbar 7:3 ging man als Sieger von den Tischen. Mit drei Remis 5:5 gegen TTG Moseltal, TTSG Torney/Engers und Olympia Koblenz nach späterem Rückzug von Asbacher Land beendete die I. Jugend (Annalena Görgen, Leon Haimann, Marlon May und Kevin Barczak) die Hinrunde mit 9:5 Punkten und nur einer Niederlage auf dem nicht erwarteten 2. Platz.

Auf die Möglichkeit des Aufstieges in die Rheinlandliga Jugend wurde aus fahrtechnischen Gründen (alle Vereine im hohen Westerwald) und der besonderen Leistungsstärke der Gegner verzichtet.


II. Jugend - 1. Kreisklasse


Die II. Jugendmannschaft überraschte in der 1. Kreisklasse mit dem Herbstmeistertitel. Ungeschlagen mit sechs Siegen und 12:0 Punkten sicherte sie sich den Titel und steigt damit für die anstehende Frühjahrsrunde in die Kreisliga Jungen auf. Sari Reckenthäler mit 8:0 und Simon Schmitz mit 10:0 Siegen blieben in allen Spielen der Hinrunde ungeschlagen. Jakob Volz mit 7:1 und Robert Groz mit 6:2 Siegen erzielten ebenfalls eine gute Bilanz.


III. Jugend – 3. Kreisklasse


Nur knapp verfehlte die III. Jugendmannschaft den Herbstmeistertitel. Lediglich im ersten Saisonspiel gegen den TTC Karla Jugend III musste man sich bedauerlicherweise nur knapp mit 6:4 geschlagen geben. Danach folgten vier klare Siege. Mit 8:2 Punkten belegte sie den 2. Platz und spielt damit in der Frühjahrsrunde in der 2. Kreisklasse. Martin Pörsch war mit 8:0 Siegen der erfolgreichste Spieler der Mannschaft. Zum Einsatz in der erfolgreichen Mannschaft kamen u. a. Charlotte Anders, Leonard Groz, Jan Schlich, Luca Schäfer, Malte Pörsch, Gianna Mohr und Moritz Ostrominski.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Weitere Berichte

Die Autobahnpolizei Montabaur bittet um Mithilfe bei der Suche nach bislang unbekannten Tankbetrügern

Foto-Fahndung: Wer kennt diese Männer?

Koblenz. Die Autobahnpolizei Montabaur bittet um Mithilfe bei der Suche nach bislang unbekannten Tankbetrügern. Diese betanken nach bisherigen polizeilichen Erkenntnissen seit mindestens Februar 2022 einen Personenkraftwagen Ford Mondeo mit den polnischen Kennzeichen DBL-NS10 in der Absicht, den getankten Dieselkraftstoff nicht zu bezahlen. Bundesweit sind mindestens elf derartige gewerbsmäßige Betrugsdelikte... mehr...

Der Pkw-Fahrer wird sich in einem Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs behaupten müssen

Schwerer Unfall bei Dattenberg: Bus kollidiert mit Auto

Dattenberg. Wie bereits berichtet kam es am 18.05.2022 gegen 05:30 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall auf der L254 in Höhe Dattenberg, zwischen den Gemarkungen Rothe Kreuz und Girgenrath. Im Verlauf einer langgezogenen, unübersichtlichen Linkskurve wollte ein mit acht Personen besetzter Mercedes-Vito einen vor ihm fahrenden Linienbus überholen. Während des Überholvorgangs kam ihm ein in entgegengesetzter... mehr...

„Erhöhte Wachsamkeit ist nötig“, sagt Guido Orthen, Bürgermeister von Bad Neuenahr-Ahrweiler

Kreis Ahrweiler: Warnung vor markantem Wetter am Donnerstag und Freitag

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) weist für Donnerstag und Freitag auf eine markante Unwetterlage hin. Nach aktuellem Stand sind ab ca. Donnerstagmittag sowie am Freitag in unserer Region schwere Unwetter mit Gewittern, Starkregen und Sturmböen zu erwarten. Ob und in welchem Umfang auch das Stadtgebiet von Bad Neuenahr-Ahrweiler betroffen sein wird, lässt sich derzeit noch nicht vorhersagen. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare

Tempo 30 für Andernach?

Katie:
Aufgrund des desolaten Zustandes sämtlicher Straßen im Innenstadtbereich kann man sowieso vielerorts keine 50 km/h fahren, weil man sich dann sein Fahrzeug auf Dauer "zerschießt". Ich als mitten in der Stadt lebende Anwohnerin hoffe seit über 25 Jahren (!!!), dass hier mal was passiert und zum Beispiel...
juergen mueller:
Ist immer wieder eine Freude zu lesen, mit welchem Einfallsreichtum man sich mit dem Ausschmücken der deutschen Sprache bedient, anstatt ein Problem einfach, kurz u. bündig, auf den Punkt zu bringen. Nadeln im Heuhaufen. Darauf muss man erst einmal kommen. Da werden sich diejenigen aber freuen, deren...
Hans-Joachim Schneider:
Es ist schön, dass Optimismus im Ahrtal wieder Platz hat. Das ist wohl die wichtige Botschaft dieses Artikels. Die genannten Ideen sind ja alle nicht neu, sondern waren auch schon vor der Flut in den Köpfen derer, denen das Ahrtal und seine touristische Zukunft am Herzen liegt. Allerdings sind Hängeseilbrücken...
Service