220 Sportabzeichen verliehen

Goldene Zeiten beim VfB Linz

Goldene Zeiten beim VfB Linz

Bei der Verleihung der Urkunden und Nadeln im Clubhaus des VfB gratulierte Josef Weber allen erfolgreichen Sportlern. Foto: VfB Linz

06.12.2023 - 16:37

Linz. Das Jahr neigt sich dem Ende zu, und es war für den VfB Linz und seine Abteilungen Hobbysport und Leichtathletik wieder sehr erfolgreich. Noch bis zur Jahresmitte war jedoch nicht abzusehen, dass mehr als 200 erfolgreiche Prüfungen beim Erwerb des Deutschen Sportabzeichens nach Koblenz zum Sportbund Rheinland (SBR) gemeldet werden könnten. Ermöglicht wurde die große Anzahl durch den ehrenamtlichen Einsatz vieler Mitarbeiter des VfB Linz, allen voran Josef Weber.

Die Aktion, die immer dienstags von 18 bis 19.30 Uhr auf dem Linzer Kaiserberg durchgeführt wird, war ein Gemeinschaftsprojekt, bei dem die Sportabzeichenabnehmer und Helfer Hand in Hand gearbeitet haben. Dazu gehörten Michael Erlenbach, Peter Busley, Uwe Prassel, Friedhelm Konrad, Dietrich Kurek-Kurka, Herbert Christandl, Uli Moog sowie Jutta Mönnig und Ulrike Waldek von den Leichtathleten.

Bei der Verleihung der Urkunden und Nadeln im Clubhaus des VfB gratulierte Josef Weber allen erfolgreichen Sportlern, besonders aber auch den Familien, die mit drei oder mehr Teilnehmern die Bedingungen erfüllt haben. Der SBR schickte besondere Nadeln für Wiederholungserfolge an Heiko Grathoff (35 Mal), Josefine Allert (30 Mal), Willi Baumann und Katharina Weiler (beide zehn Mal) sowie Tina Sinzig-Frömbgen, Sophie Höcherl, Jutta Müller und Wolfgang Schwanke (alle fünf Mal). Die höchste Wiederholungszahl erreichte Dr. Werner Dötsch mit 63 Mal.


Abzeichen in Gold


Das Abzeichen in Gold erhielten : Julian Alfter, Josefine Allert, Prof. Dr. Allert,Kai Augsburg, Florian Augst, Willi Baumann, Jörg Börder, Sabine Börder, Peter Busley, Sanjo Collura, Amelie Corrazza, Dr. Werner Dötsch, Jerome Duijndam, Jon Düsel, Beate Erlenbach, Michael Erlenbach, Tobias Erlenbach, David Frömbgen, Konstantin Frömbgen, Marius Frömbgen, Nick Gersthahn, Heiko Glätzner, Pauline Glätzner, Hermann Grathoff, Heiko Grathoff, Erik Grathoff, Mark Grathoff, Stefan Grathoff, Katrin Haenisch, Julian Häfner, Belinda Höcherl, Sophie Höcherl, Thomas Hoppen, Tim Hürter, Uwe Kamp, Elliot King, Andrea Klein, Tonje Kleinert, Jasper Kraus, Arne Krings, Martin Krings, Tim Krupp, Olivia Lange, Rita Leichnitz, Raphaela Manns, Inga Meiwes, Ulrich Mennert, Andreas Mertesacker, Jutta Mönnig, Nele Mönnig, Timon Mönnig, Lukas Muders, Malou Nietzard, Jan Nilius, Clara Preuss, Ulrike Puderbach, Josefin Schmied, Ben Schmitt, Kevin Schopp, Ines Schumacher, Rolf Schuster, David Schützeichel, Wolfgang Schwanke, Simone Seyffert, Thorsten Seyffert, Tina Sinzig-Frömbgen, Heike Sperling, Matteo Stasch, Rolf Stein, Kerstin Stümper, Paul Truß, Ulrike Waldek, Daniel Waldek, Maximilian Warmth, Josef Weber, Daniel Weber, Timo Weber, Constantin Weiler, Katharina Weiler, Tim Weiler, Julia Winnekes, Manfred Wipperfürth, Martina Wipperfürth, Anna Katharina Wysocki, Hans-Jürgen Wysocki und Oliver zu Hörst.

BA

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Blaskapelle Ettringen e.V.

Jahreshauptversammlung

Ettringen. Zur Jahreshauptversammlung am Montag, 18. März, um 19 Uhr im Gemeindehaus in Ettringen lädt die Blaskapelle alle aktiven und inaktiven Mitglieder ein. Die Tagesordnung umfasst folgende Punkte: TOP1: Begrüßung, TOP2: Totengedenken, TOP3: Protokoll der letzten JHV 2023, TOP4: Geschäftsbericht, TOP5: Kassenbericht 2023, TOP6: Bericht der Kassenprüfer/Entlastung des Vorstandes, TOP7: Ehrungen,... mehr...

Ehepaar Dr. Dieter Knapp und Helga Knapp mit Bundesverdienstkreuz am Bande geehrt

Unermüdlicher Einsatz in der humanitären Hilfe

Dieblich. Für sein langjähriges engagiertes Wirken in der humanitären Hilfe im Ausland, hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, auf Vorschlag von Ministerpräsidentin Malu Dreyer, dem in Dieblich lebenden Ehepaar Dr. Dieter Knapp und Helga Knapp mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. Clemens Hoch, Minister für Wissenschaft und Gesundheit, überreichte ihnen im Rahmen einer Feierstunde die Auszeichnung. mehr...

Anzeige
 

Aus dem Polizeibericht ...

Unfälle beschäftigen Polizei

Meckenheim.Bereit am Freitag, den 16. Februar 2024, ereignete sich auf der Adendorfer Straße in Meckenheim ein Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem bislang unbekannten Fußgänger. mehr...

In der Jahnhalle wird’s gemütlicher

Bad Breisig. Mit einer Überraschung wartet der Kulturverein BREISIG.live auf: Bei seinen Veranstaltungen mit Bestuhlung stellt er seinen Besucherinnen und Besuchern künftig bequeme Sitzkissen zur Verfügung. Diese erleichtern das mehrstündige Sitzen während der Kulturveranstaltungen im „Kultschuppen“ Jahnhalle erheblich, wie der Vorsitzende von BREISIG.live anmerkt. „Die neuen Sitzkissen kommen erstmals... mehr...

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
Kommentare

Die Folgen des Klimawandels abmildern

Michael Kock:
Es ist zu begrüßen, dass die Stadt Neuwied einen Klimaanpassungsmanager einstellt. Der Klimawandel ist ja bereits im Gange. Neue Bäume allein werden ihn nicht aufhalten, die Dimension des CO2-Ausstoßes ist dafür zu groß. Die Anpassung an die veränderten Klimabedingungen kann aber nur vor Ort erfolgen....
Alexander Baum:
Klimawandelanpassungsmanager, was ein Titel, das ist ja superkalifragilistikexpialigetisch! Und wieder weiss ich, was mit meiner Grund- und Gewerbesteuer gemacht wird um die Stadt wirtschaftlich und optisch anziehender zu machen! Bezüglich der in der letzten Zeile benannten Überhitzung der Stadt hätte...
Helmut Gelhardt:
Nachtrag / Ergänzung: 62 Hektar entspricht 86 (!) und nicht 40 Fußballfeldern. In Bezug auf die Größe der Stadt Neuwied erscheint es nicht unangemessen, eine solch umfangreiche/ausgedehnte Gewerbe-/Industriefläche für ein einzelnes Projekt als Gigantomanie zu bezeichnen....
Helmut Gelhardt:
Die von Frau Dr. Jutta Etscheidt vorgetragenen Bedenken und Argumente in Bezug auf und gegen das Industrie- / Gewerbegebiet 'Friedrichshof' ( 62 Hektar ! ) sind plausibel und inhaltlich fundiert. Ihre Kritik ist also berechtigt und trifft zu. Die Versorgung der Bevölkerung mit zügig erreichbaren/Aufwand...
Amir Samed:
Laut Statistik geben in Deutschland pro Tag zehn landwirtschaftliche Betriebe auf und auf der verzweifelten Suche nach noch mehr Geld für Energiewende, Nichtstuer sowie illegale Migration zocken SPD, Grüne und FPD die Landwirtschaft, Handwerker und alle anderen Unternehmer ab. So ist es wenn sozialistische...
Haftnotiz+
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Service