Fußball-Bezirksliga Mitte, 20. Spieltag

„In Mayen wird die Mannschaft ein anderes Gesicht zeigen“

Spitzenreiter SG Eintracht Mendig unterlag dem TSV Emmelshausen wie schon in der Hinrunde mit 1:2 (0:1)

„In Mayen wird die Mannschaft ein anderes Gesicht zeigen“

Auch Eintracht-Torjäger Brice Braquin tat sich gegen die Defensive des TSV Emmelshausen (links Andreas Retzmann) schwer. Foto: SK

26.02.2024 - 10:37

Mendig.Sein Pflichtspieldebüt hatte sich André Marx, der neue Trainer der SG Eintracht Mendig, sicher anders vorgestellt: Der Spitzenreiter der Fußball-Bezirksliga Mitte kassierte am 20. Spieltag mit dem 1:2 (0:1) gegen Mitabsteiger TSV Emmelshausen die erste Heimniederlage der Saison. 140 Zuschauer auf dem Kunstrasenplatz an der Brauerstraße sahen eine schwache Leistung des Tabellenführers, der Erfolg der Gäste war noch nicht einmal unverdient. Mit einem Sieg im Nachholspiel gegen den SV Oberzissen (Mittwoch, 28. Februar, 20 Uhr) kann die SG Vordereifel Laubach die Eintracht überflügeln und den Platz an der Sonne übernehmen.

„Das war heute ein Ausrutscher. In Mayen wird die Mannschaft ein anderes Gesicht zeigen, da bin ich mir sicher“, blickte SG-Präsident Harald Heinemann nach einem enttäuschenden Auftritt bereits Richtung Derby. Auch der neue Mann auf der Kommandobrücke zeigte sich sichtlich angefressen. „Es ist genau das eingetreten, wovor ich gewarnt hatte“, erklärte Marx. „Aufgrund der guten Vorbereitung hätte ich meinen Spielern ein anderes Ergebnis gewünscht. Aber Niederlagen gehören im Sport dazu. Unmittelbar nach Spielschluss sind noch viele Emotionen im Spiel. Ich muss es erst mal sacken lassen.“

Von Beginn an sahen die Zuschauer eine zerfahrene Partie, in der es die Gastgeber immer wieder mit langen Bällen probierten und jegliche spielerische Linie vermissen ließen. Vielleicht hätte die Begegnung eine andere Wendung genommen, wenn Brice Braquin nach einem Rückpass von Leonard Zerwas den Ball aus kurzer Distanz am glänzend parierenden TSV-Schlussmann Marcel Ackermann vorbeigebracht hätte (18.). So folgte nur fünf Minuten später die kalte Dusche: Ex-Oberligaspieler Leutrim Kabashi, von Cosmos Koblenz zum TSV Emmelshausen gewechselt, schlenzte den Ball mit seinem starken linken Fuß genau in den linken Winkel.

Nach Wiederanpfiff erhöhten die Hausherren den Druck, es blieb aber vieles nur Stückwerk. Braquin scheiterte erneut an Ackermann (58.), ein Versuch von Martin Breil streifte das Lattenkreuz. Auch Niklas Heinemann fand bei einem Freistoß in Ackermann seinen Meister (76.). Nur 60 Sekunden später lenkte der Teufelskerl zwischen den Pfosten einen Schuss von Milan Rawert gerade noch über die Latte. Die Gäste schlossen ihren einzigen gefährlichen Konter durch Mohamad Alhaj mit dem 0:2 ab (80.).

In der Schlussphase überschlugen sich die Ereignisse. Zunächst verkürzte Zerwas in der fünfminütigen Nachspielzeit per Abstauber auf 1:2 (90. + 2). Schiedsrichter Thomas Höfer aus Koblenz packte auf die angegebene Zeit noch einmal 90 Sekunden drauf. Der eingewechselte Pascal Zimmer hätte beinahe noch den Ausgleich erzielt, doch sein Schuss ging knapp am linken Pfosten vorbei (90. + 6). „Ich war mir sicher, dass wir hier etwas Zählbares mitnehmen würden“, freute sich der neue TSV-Trainer André Steinbach, Nachfolger von Nikolai Foroutan. „Wir haben in der Vorbereitung intensiv gearbeitet und sind heute dafür belohnt worden. Unser Sieg ist absolut verdient.“

SG Eintracht Mendig: Robin Rohr, Milan Rawert, Michael Koch, Nikolas Groß, Leonard Zerwas, Martin Breil, Damir Mrkalj, Niklas Heinemann, Tim Montermann (62. Lukas Binder, 78. Finn Müller), Brice Braquin, Alexander Court (75. Pascal Zimmer).

TSV Emmelshausen: Marcel Ackermann, Sardar Ibrahim, Lukas Seis, Leutrim Kabashi (71. Ozan Inal), Simon Scheid, Tim Kasper, Paulo Leitao Pinto (90. + 5 Friedrich Paleschuck)., Andreas Retzmann, Jonas Bersch, Fabian Nass (42. Mohamad Alhaj), Stevenson Dörr.

Schiedsrichter: Thomas Höfer (Koblenz).

Zuschauer: 140.

Torfolge: 0:1 Leutrim Kabashi (23.), 0:2 Mohamad Alhaj (80.), 1:2 Leonard Zerwas (90. + 2).

Nächste Aufgabe für die SG Eintracht Mendig: am Sonntag, 3. März, um 15 Uhr beim TuS Mayen.

Nächste Aufgabe für den TSV Emmelshausen: am Freitag, 1. März, um 19.30 Uhr gegen die SG 2000 Mülheim-Kärlich II.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Fassungslosigkeit und Entsetzen bei Angehörigen und Beobachtern

Ex-Landrat wird nicht angeklagt: Einstellung des Verfahrens schlägt hohe Wellen

Kreis Ahrweiler. Die Staatsanwaltschaft Koblenz hat am 17. April 2024 das Ermittlungsverfahren gegen den ehemaligen Landrat des Landkreises Ahrweiler und den Leiter der Technischen Einsatzleitung (TEL) während der Flutkatastrophe an der Ahr 2021 eingestellt. Die umfangreichen Ermittlungen ergaben keinen ausreichenden Tatverdacht, der eine strafrechtliche Verurteilung ermöglichen würde. Dem Leitenden... mehr...

Polizei bittet Verkehrsteilnehmer keine Anhalter mitzunehmen

Andernach: Fahndung nach flüchtigen Personen und dunklem BMW

Andernach. Seit Mittwochabend, 17. April, gegen 22.37 Uhr finden im Bereich Andernach umfangreiche polizeiliche Fahndungsmaßnahmen nach flüchtigen Personen statt. Gefahndet wird nach einem dunklen 5er BMW mit Mönchengladbacher Kennzeichen (MG). Bei Hinweisen auf das Fahrzeug wird gebeten, sich umgehend mit der Polizei Koblenz unter 0261/92156-0 in Verbindung zu setzen. Nach derzeitiger Einschätzung besteht keine Gefahr für die Bevölkerung. mehr...

Regional+
 

Unfallfahrer konnte sich nicht an Unfall erinnern

Neuwied: Sekundenschlaf führt zu 20.000 Euro-Schaden

Neuwied. Am Montag, 15. April ereignete sich gegen 16.35 Uhr ein Verkehrsunfall auf der Alteck. Ein PKW wurde im Seitengraben vorgefunden, während ein weiteres Fahrzeug auf der falschen Fahrbahnseite zum Stehen kam. mehr...

Die Veranstalter rechnen voraussichtlich mit 500 Teilnehmern

Demo in Ahrweiler: Wilhelmstraße wird gesperrt

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Am Sonntag, den 21. April 2024, findet in Bad Neuenahr-Ahrweiler eine Versammlung unter dem Titel „Sei ein Mensch. Demokratie. Wählen“ statt. Die Veranstalter erwarten etwa 500 Teilnehmer. Aufgrund des geplanten Demonstrationszuges wird die Wilhelmstraße zeitweise gesperrt sein. mehr...

Anzeige
 
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
Kommentare
Amir Samed:
Die Brandmauer bröckelt in der Bevölkerung längst, denn was kluge Köpfe seit langem Wissen: Eine einseitige politische Brandmauer, die den offenen Diskurs verhindert, schadet der Demokratie und stärkt die Extreme. Gemäß dieser perfiden Logik gilt alles als Rechts, was nicht dazu gehört und nicht dazu...
Amir Samed:
Auch und gerade bei Politikern gilt: Immer bei der Wahrheit bleibe. So gibt es keine, wie auch immer geartete, "Klimakrise"! Es gibt einen Klimawandel an den sich der Menscch, wie schon zu allen Zeiten, anpassen muss! Die sogenannte „Klimakrise“ ist ein Konglomerat aus Vermutungen, Hochrechnungen und...

Gegen den Klimawandel

juergen mueller:
@Amir Samed - Da Sie offensichtlich Allgemeinwissen u. wissenschaftliche Erkenntnisse (die natürlich nur IHRE Thesen zum Klimawandel unterstützen) für sich alleine gepachtet haben u. gegen "Fakten" resistent sind, ist es müßig, wertvolle Zeit damit zu verbringen, IHNEN erst einmal überhaupt nur zu erklären...
Amir Samed:
@juergen mueller - Es ist kein "Fakt", sondern immer nur noch eine These, machen Sie sich schlau, Quellen gibt es genug ("Google Scholar" für akademisch Interessierte, der Film "Climate: The Movie" für jeden)! Die ganze wissenschaftliche Entwicklung und die Erkenntnisse der letzten Jahrhunderte scheinen...
juergen mueller:
Amir Samed: Das ist KEINE These, sondern Fakt und es ist/wäre wünschenswert, wenn man endlich begreifen würde, den Klimawandel mit allen zur Verfügung stehenden Mittteln zu bekämpfen. Seit der industriellen Revolution Mitte des 19.Jahrhunderts hat man Milliarden (wenn nicht Billionen) für die Verursachung...
Haftnotiz+
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Service