Ein erfolgreiches Wochenende für den HTC Bad Neuenahr

Philipp Gödtel wird Rheinlandmeister

Emily Eigelsbach wird Vize - Raphael Weiler Dritter

25.01.2023 - 10:30

Bad Neuenahr. Am Wochenende vom 21. - 22. Januar fanden die Rheinlandmeisterschaften der Aktiven und Senior/innen statt. Dieses Mal in Bendorf, da die Andernacher Halle nicht mehr als Tennisanlage dient.

Bei den Herren gingen Raphael Weiler, Jan Dietrich und Alexander Leeser an den Start. Doch die Auslosung meinte es mit den beiden letztgenannten nicht gut, denn Alex traf sofort auf den an drei gesetzten Julian Franzmann und Jan sogar auf die 1. der Setzliste Tristan Reiff. Beide konnten leider für keine Überraschung sorgen. Verblieb der formstarke Raphi, der selbst als Viertgesetzter ins Turnier ging. Bis zum Halbfinale hatte er keinerlei Probleme, wo Senkrechtstarter Finley Leukel wartete. Auch hier schien Raphael lange als besserer Spieler und führte zügig 5:2. Doch plötzlich hieß es 7:5 für seinen Gegner. In Satz 2 ließ er allerdings nicht locker und führte erneut 5:2. Wiederum konnte er den Sack nicht zumachen und es stand zum zweiten mal 5:5. Jedoch behielt er die Nerven und gewann den Satz mit 7:5. Der Champions-Tie-Break sollte also die Entscheidung bringen, wo Raphi wieder mit Höhen und Tiefen zu kämpfen hatte. Der 1:6-Rückstand war zu groß, auch wenn er auf 6:6 aufholen konnte. Letztendlich verlor er mit 8:10 und wurde Dritter.

Bei den Damen spielten Mia Keuler, Katharina Weber und Emily Eigelsbach mit. Katharina hatte mit der Vorjahressiegerin Jil Hassinger das härteste Auftaktlos. Hier war kein Kraut gewachsen. Enger verlief es bei Mia, die sich im Match-Tie-Break geschlagen geben musste. Sie blieb aber motiviert, griff in der Nebenrunde nochmal an und beendete diese als Siegerin. Im Hauptfeld hielt also Emily Eigelsbach die HTC-Fahne hoch, kam spielend ins Finale und ging somit noch einen Schritt weiter als im Sommer, wo sie bei den Rheinlandmeisterschaften das Halbfinale erreichte. Im Finale ging es nun gegen Hassinger und es entwickelte sich ein hochklassiges Match, welches lange Spannung bot, Emily jedoch nicht über ein 3:6 5:7 hinaus kam. Dennoch ein weiterer toller Erfolg mit dem 2. Platz bei den Rheinlandmeisterschaften.

Bei den Herren 30 versuchte Philipp Gödtel erneut, Rheinlandmeister zu werden. Dieses Jahr hatte Philipp niemand etwas entgegenzusetzen und so gab er im gesamten Turnier lediglich elf Spiele ab und wurde nur im Finale gegen Richard Born zeitweise gefordert. Dennoch stand am Ende ein souveränes 6:1 6:4. Philipp selber sagte: „Mein Aufschlag hat mich durchs Turnier getragen. Der war sehr solide“. Eine etwas ungewohnte Aussage des 176 cm großen Jugendwarts, der sonst oft durch andere Qualitäten die Gegner zur Weißglut bringt.

Insgesamt wieder ein sehr erfolgreiches Turnier der HTC-Schützlinge, die im nächsten Jahr bei diesem Turnier sicher noch einen Schritt weitergehen möchten. Nun warten für einige jedoch erst mal die Rheinland-Pfalz Meisterschaften der Jugend in Bad Kreuznach und im Februar die Rheinland-Pfalz Meisterschaften der Erwachsenen.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Nun suchen die Tiere dringend ein neues, liebevolles Zuhause. 

Katzenschützer retten 47 Katzen aus Züchter-Wohnung

Kreis Ahrweiler/Köln. Am 27. November 2022 haben die Katzenschutzfreunde Rhein-Ahr-Eifel e.V. 47 Katzen aus dem Haushalt eines bekannten Züchters in Köln retten können. Dieser Züchter war einem Zuchtverein angeschlossen und gewann mit seinen Zuchtkatzen viele Preise. Unter ihnen befanden sich Langhaarkatzen, Manx Katzen, Nacktkatzen und etliche Mixe in schlechtem Zustand. Alle waren unkastriert und... mehr...

Unbekannte zerstören Schaukastenfront

Inhalt vor der Kirche angezündet

Asbach (Westerwald). Im Zeitraum von Mittwoch, 25.01.2023, 00:00 Uhr bis Freitag, 27.01.2023, 09:00 Uhr, kam es zu einer gemeinschädlichen Sachbeschädigung an einem Schaukasten der evangelischen Kirchengemeinde. Die Front des Schaukastens wurde zerstört, der Inhalt (Papier) entfernt und vor dem Eingang des Haupteingangs der Kirche entzündet. Durch das Feuer entstand kein weiterer Schaden. mehr...

 
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
germät:
"Armes Deutschland" wäre zu einfach und zu billig als Überschrift für solche Taten. Einfach nicht mehr nachvollziehbar. Früher wurden noch die Opferstöcke aufgebrochen, heute ist da aber nichts mehr zu holen!...
juergen mueller:
Das trifft voll u. ganz zu "germät". Würde ich mir sehr gerne anschauen. Jedoch, da wir aus Alters- u. Krankheitsgründen kein Auto mehr haben wird dies nicht möglich sein. Für jeden Kunstinteressierten wird es eine Freude u. Bereicherung sein. ...
germät:
"Künstler mit langem Atem"!...
juergen mueller:
Kunst u. Kultur ist ein wichtiges Gut - sagt der OB, Herr Langner. Damit hat er recht. Aber Sagen kann man viel. Und das machen Politiker nun einmal ... viel. Der Garten HERLET ist ein KULTURGUT, was die Stadt jedoch einen Sch ... zu interessieren scheint. Man setzt seinen Fokus weiterhin auf profitorientiertes,...
juergen mueller:
Der Garten HERLET - ein KULTURGUT, was bewahrt werden u. nicht touristisch orientiertem Profitdenken geopfert werden sollte. Ich will jetzt nicht den Finger in die Wunde legen. Aber Kultur zu fördern, zu erhalten, ist doch das vermeintliche (ich könnte auch sagen, angebliche) Bemühen der Stadt, in...
Service