SK Münstermaifeld

SKM IV freut sich über Punktgewinn in Wirges

SKM IV freut sich über Punktgewinn in Wirges

Ralph Lenk. Foto: privat

05.12.2022 - 15:29

Wirges. Während die zweite und dritte Mannschaft ein spielfreies Wochenende hinter sich brachten, trat die vierte Mannschaft beim KSC Wirges II an.

Eigentlich hatte man sich nicht viel auf den ungewohnten Holzbahnen ausgerechnet, doch unverhofft kommt oft.

Der Jüngste im Kreise – Jannik Emmerich – sorgte bereits im ersten Block für die „Steilpassvorlage“ zum Punktgewinn. Lange lag er Holzgleich mit Volkmar Lang, der aber am Ende den längeren Atem bewies und 731 Holz erspielen konnte. Jannik immerhin mit guten 705 Holz mit dem zweithöchsten Ergebnis des Tages.

Im zweiten Vergleich des ersten Blockes unterlag Heinz Mikat (625 Holz) gegen Arno Arzbach (667 Holz). Heinz erwischte diesmal einen gebrauchten Tag.

Im zweiten Block gab der Zweitjüngste auf Seiten der SKM sein Debüt auf den Holzbahnen in Wirges. Mit leider nur 594 Holz sammelte Niklas Pinger wenigstens Erfahrung um es beim nächsten Mal besser angehen zu können. Sein Gegenüber Michael Knops konnte sich mit 635 Holz absetzen.

Der Fokus lag auf dem letzten Vergleich zwischen Ralph Lenk (Bild) und Susanne Arzbach (648 Holz). Ralph konnte sich zum Matchwinner krönen, seine 655 Holz sorgten mit fünf Wertungspunkten für die nötigen Einzelwertungen, um den Auswärtspunkt einzufahren.

Am Ende lautete der Spielstand 2681 zu 2579 Holz = zwei Punkte für den KSC Wirges II

21 zu 15 Wertungspunkte ergeben aber einen Punkt ins Handgepäck der Münstermaifelder, da die dafür nötige Mindestzahl an Einzelwertungen mit 15 Punkten erreicht wurde.

Spielvorschau: Am kommenden Wochenende empfängt die Vierte um 17 Uhr den KSC Polch II auf den Bahnen in Münstermaifeld.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Fotogalerie: Festival der Currywurst in Neuwied 2023

In Neuwied ging es endlich wieder um die Wurst! Beim Currywurstfestival wurde dem geliebten Fast Food-Gericht ein kulinarisches Denkmal gesetzt. Dutzende Geschmackskreationen wurden kredenzt und Probieren war ein Muss! Mehr davon gibt es in unserer Fotogalerie... mehr...

Nun suchen die Tiere dringend ein neues, liebevolles Zuhause. 

Katzenschützer retten 47 Katzen aus Züchter-Wohnung

Kreis Ahrweiler/Köln. Am 27. November 2022 haben die Katzenschutzfreunde Rhein-Ahr-Eifel e.V. 47 Katzen aus dem Haushalt eines bekannten Züchters in Köln retten können. Dieser Züchter war einem Zuchtverein angeschlossen und gewann mit seinen Zuchtkatzen viele Preise. Unter ihnen befanden sich Langhaarkatzen, Manx Katzen, Nacktkatzen und etliche Mixe in schlechtem Zustand. Alle waren unkastriert und... mehr...

Im Einsatz waren rund 30 Einsatzkräfte der Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei

Lastwagen brannte auf der B 256

Bonefeld. Die Einheiten Bonefeld und Kurtscheid der Feuerwehr der Verbandsgemeinde Rengsdorf-Waldbreitbach wurden am mehr...

Am 14. Februar in Remagen

Reparaturcafé

Remagen. Das nächste Remagener Reparaturcafé findet am Dienstag, 14. Februar 2023, von 15:30 bis 17 Uhr in der Kulturwerkstatt, Kirchstraße 5, statt. Repariert werden defekte Elektrogeräte wie Mixer, Föhn, Staubsauger (bitte vorher säubern) oder Lampen bis hin zu Spielsachen wie etwa elektrischen Eisenbahnen - gerne auch im Beisein ihrer Besitzer. Die Reparaturen sind kostenlos. Spenden werden gerne entgegengenommen. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare

Bus-Chaos im Kreis MYK: Wer ist verantwortlich?

Daniel Belzer:
Hier unterhalten sich die Landräte, welch eine Verschwendung von Zeit. Im Kreis Ahrweiler entwickelt sich Transdev seit Jahren gar nicht. Ich bin persönlich seit 10 Jahren mit den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs, und das Deutschlandweit. Und ein solch schlecht geführtes Unternehmen habe ich selten...
K. Schmitt:
Ständig dieser Ärger und diese Diskussionen mit den Bussen. Zum Glück wohne ich auf dem Dorf, da hat man damit nicht viel Probleme. Es fahren ja eh nur vier Stück am Tag....
germät:
Ja, Herr Landrat Dr. Alexander Saftig, da soll das neue Ticket für volle Busse sorgen!?. Ich glaube es nicht, wenn Stadtfahrten bis zu 30 Minuten dauern. Im Übrigen ist es schon besorgniserregend, wie manche Fahrerinnen/Fahrer ihr Gefährt durch die Gegend steuern!...
juergen mueller:
"Safe the date - Best-Practice-Vortrag" !!! FRAGE: WO leben wir? WO bleibt die deutsche Sprache?...

Gedenken an den Holocaust begangen

Siegfried Kowallek:
Beim Blick auf Hitlers Krieg gegen die Sowjetunion war bei deutschen Politikern immer eine Verantwortung ob der russischen Opfer im Raum, ohne zu bedenken, dass dieser Krieg in der damals zur Sowjetunion gehörenden Ukraine sieben Millionen Menschen, damit über 16 Prozent der Vorkriegsbevölkerung,...
Service