Nachbarschaft „Auf der Dahr“

Termin- verschiebung

26.05.2023 - 13:38

Kruft. Bei der Jahreshauptversammlung der Nachbarschaft „Auf der Dahr“ im Januar waren u.a. die Termine für die jährlich stattfindenden Veranstaltungen beschlossen worden. Das für August vorgesehene gesellige Beisammensein in Fraukirch muss aus organisatorischen Gründen auf einen früheren Zeitpunkt verschoben werden und soll nunmehr am 08. Juli stattfinden. Aufgrund der dadurch entstehenden zeitlichen Nähe zum Herrenabend (ursprünglich geplant für 24. Juni) und zum Fest der Vereine (findet am 18. Juni auf dem Dorfplatz statt) hat der Vorstand beschlossen, den Herrenabend auf den 29. Juli zu verschieben. Die Nachbarinnen und Nachbarn werden gebeten, sich die neuen Termine schon mal vorzumerken: Treffen in Fraukirch am 8. Juli und Herrenabend am 29. Juli. Weitere Einzelheiten werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Sportwoche des SV Eich

Ein Fest für Sport und Ehrenamt

Eich. Vom 1. bis 7. Juli veranstaltet der SV Eich wieder eine Sportwoche, um die Liebe zum Sport und Ehrenamt zu feiern. Nach der Eröffnung am Montag um 17:30 Uhr auf dem Eicher Horeb mit 30 Litern Freibier gibt es am Montag und Dienstag Einlagespiele der JSG. Am Mittwoch laden die Alten Herren zum Kleinfeldturnier ein und spielen den 2. AH-Horeb-Cup aus. Weiter geht es am Donnerstag in der Turnhalle... mehr...

Hangsicherungsmaßnahme an der B 49 zwischen Moselweiß und Lay

Bauarbeiten für den neuen Steinschlagschutzzaun

Koblenz. Bereits im Jahr 2021 ereignete sich ein größeres Steinschlagereignis, in dessen Folge die B 49 im Bereich des ersten Parkplatzes zwischen Koblenz und Lay, Fahrrichtung Lay, durch zum Schutz der Fahrbahn aufgestellte Betongleitwände eingeengt wurde. Nach Begutachtung durch das Landesamt für Geologie und Bergbau wurde die Notwendigkeit zur Errichtung eines Steinschlagschutzzauns gesehen. Im... mehr...

Regional+
 

Ameisenschutzwarte und Forstwirte schützen Waldameisen

Ameisenschutz im Fokus

Andernach-Kell. Wuselig geht es im Forstrevier Andernach-Kell zu, denn überall wo man auf den Erdboden schaut, sieht man die Kahlrückige Waldameise laufen. Das entstandene Gewusel kommt von Arbeiten, die nicht von den Ameisen selbst vollzogen werden, sondern von einem ganz besonderen Team, das im Sinne der Ameisen handelt. Drei Mitglieder der Deutschen Ameisenschutzwarte siedeln mithilfe der Forstwirte des Forstrevieres Laacher See den Staat der Ameisen um. mehr...

Fairer Handel beim „Sprudelnden Sinzig“

Sinzig. Es gehört schon zu den fest eingeplanten Terminen des Fördervereins Fairer Handel Sinzig e.V., sich in Kooperation mit dem Bürgerforum Sinzig am Stadtfest „Sprudelndes Sinzig“ zu beteiligen. Viele Besucherinnen und Besucher machten Halt am Stand und informierten sich über die fair gehandelten Waren. Die Aktiven der Fairtrade-Gruppe freuten sich über das große Interesse und den guten Umsatz.... mehr...

Anzeige
 
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte
Pkw zerkratzt und Reifen zerstochen

Vandalismus in Vettelschoß: Unbekannte Täter beschädigen Fahrzeug

Pkw zerkratzt und Reifen zerstochen

Vettelschoß. Bislang unbekannte Täter haben in der Nacht auf Donnerstag einen in der Straße Am Walde in Vettelschoß abgestellten Pkw zerkratzt und den linken Vorderreifen zerstochen. mehr...

Beamtin deckt dreisten Schwindel auf

24-Jähriger versucht Polizei mit falscher Verlustmeldung zu täuschen.

Beamtin deckt dreisten Schwindel auf

Troisdorf. Am Mittwochabend, 12. Juni gegen 21 Uhr erschien ein 24-jähriger Kölner auf der Polizeiwache Troisdorf. Der junge Mann gab an, einen Termin bei seinem Steuerberater in Bonn wahrgenommen zu haben. mehr...

Jugendliche zwischen 16 und 20 Jahren können sich bewerben

Jugendmedienworkshop im Deutschen Bundestag

Region. „Wer Lust hat, bei einem spannenden und abwechslungsreichen Workshop-Programm zum medialen und politisch-parlamentarischen Alltag in der Bundeshauptstadt mitzumachen, sollte sich unbedingt für... mehr...

Alexander Weber
folgt auf Werner Spitzley

Neuer Ortsbürgermeister in Ettringen gewählt

Alexander Weber folgt auf Werner Spitzley

Ettringen. Am 9. Juni waren die Bürgerinnen und Bürger der Ortsgemeinde Ettringen aufgerufen, einen neuen Ortsbürgermeister zu wählen. Alexander Weber von der CDU stellte sich als einziger Kandidat zur Wahl. mehr...

Radsportfestival „MyEifelRide“ in Mayen

Am 22. und 23. Juni findet die neue Breitensportveranstaltung des RSC Eifelland Mayen statt

Radsportfestival „MyEifelRide“ in Mayen

Mayen. Nach 40 Jahren Erfahrung mit der klassischen „Eifellandrundfahrt“ geht der RSC Mayen mit dem Radsportfestival „MyEifelRide“ neue Wege und bietet ein modernes Angebot für verschiedene Zielgruppen. mehr...

Tennis im TuS Kehrig 1926 e.V.

Platzeröffnung und Schleifchen-Turnier

Kehrig. Am 13. Juli lädt die Tennis-Abteilung des TuS Kehrig zur Platzeröffnung sowie zum Schleifchen-Turnier nach Kehrig ein. Um 11 Uhr startet das Doppel-Schleifchen-Turnier. Die Paarungen hierzu werden vor jedem Spiel ausgelost. mehr...

LESETIPPS
GelesenNeueste
Kommentare
Amir Samed :
Die Ampel-Regierung in Berlin ist moralisch und inhaltlich vollkommen am Ende, warum da noch irgendwelche Versprechen umsetzen? Wer diesen Leuten auch nur noch ein Wort glauben schenkt, dem ist nicht mehr zu helfen....

Prinz Metfried zu Wied verstorben

Jörg Israel:
Metfried zu Wied (1935-2024) war der Bruder vom 7. Fürst zu Wied, Friedrich Wilhelm (1931-2000). Sein Sohn, der 8. Fürst zu Wied, war Carl (1961-2015) und dessen Sohn, Maximilian (*1999) ist der 9. Fürst zu Wied. Somit war Metfried der Großonkel von Maximilian zu Wied. Fragen ist immer besser, als Desinteresse....
Robert Kowallek:
@Robin Klöppel: Metfried war der Bruder von Maximilians Großvater Friedrich Wilhelm, daher ist Großonkel korrekt. Der Vater von Maximilian war Friedrich Wilhelms Sohn Carl....
Robin Klöppel:
Wieso Großonkel, war er nicht der Bruder seines Vaters?...
Werner Dahms:
Wer den Pfad zwischen Burg Eltz und der Ringelsteiner Mühle kennt, weiß, das dort Radfahrer eigentlich nichts verloren haben. Der Pfad ist schmal, mit teils steilem Hang zum Bach hinunter, auch der Begegnungsverkehr mit Wanderern ist dort immer problematisch....
Haftnotiz+
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Service