- Anzeige - Sanitätshaus pedics. öffnet Türen in Ahrweiler

„Die Flut kriegt uns nicht klein!“

„Die Flut kriegt uns nicht klein!“

Am Freitag, 1. April 2022, hat das Sanitätshaus pedics. seine Pforten in der Wilhelmstraße 11 in Ahrweiler eröffnet. Foto: pedics.

03.05.2022 - 11:27

Ahrweiler. Am Freitag, 1. April 2022, hat das Sanitätshaus pedics. seine Pforten in der Wilhelmstraße 11 in Ahrweiler eröffnet. Somit steht pedics. seinen Kunden nun an insgesamt drei Standorten im Ahrtal zur Verfügung.

Bereits seit Mai 2017 ist pedics. im Herzen von Bad Neuenahr-Ahrweiler angesiedelt. Im März 2021 kam die Filiale in Sinzig hinzu. Jetzt, neun Monate nach der Flut, von der auch die Filiale in Bad Neuenahr stark betroffen war, eröffnet Inhaber Thomas Pütz mit Stolz seine dritte Filiale im Tal. „Wir zeigen hiermit einmal mehr: Die Flut kriegt uns nicht klein!“ erklärt er bei der Eröffnung im kleinen Kreise.

Trotz Verzögerungen beim Umbau hat am Ende nun doch alles geklappt. Die Erleichterung ist Pütz und seinem Team anzusehen. Mit der neuen Filiale bietet das vollwertige Sanitätshaus mit Sanitätshauszulassung seinen Kunden einen weiteren Standort, näher am Stadtgebiet Ahrweiler. „Uns ist es wichtig, den Kunden unseren Service mit kurzen Wegen anzubieten. Wir haben Parkplätze und eine Bushaltestelle direkt vor der Filiale und sind somit super einfach zu erreichen“, so Pütz.

Dem alten Gebäude auf der Wilhelmstraße wurde nach der Flut ein neuer, moderner Look verpasst. Drinnen ist die Filiale hell und freundlich, ausgestattet mit drei Behandlungszimmern. Sie bietet ein umfangreiches Produkt- und Service-Angebot, von der Bandagen-, Kompressions- und Einlagenversorgung über Rollatoren bis hin zu Rollstühlen. Das motivierte und kompetente Team steht den Kunden hierbei mit einer umfangreichen Beratung gerne zur Seite.


(Wieder-) Eröffnung in Bad Neuenahr und Rheinbach stehen kurz bevor


Die pedics. Hauptfiliale in Bad Neuenahr war von der Flut betroffen und so sanierungsbedürftig, dass sie vorübergehend geschlossen werden musste. Doch Thomas Pütz, einer der Gründer des Helfer-Shuttles, griff auf eine außergewöhnliche Alternative zurück: Die Filiale zog im Dezember kurzerhand in einen Linienbus! In der pedics. Station am alten Marktplatz finden die Kunden und Patienten das gesamte Angebot und werden weiterhin wie gewohnt mit Produkten und Services versorgt. „Es ist eine außergewöhnliche Situation, aber es beweist einmal mehr, wie flexibel und anpassungsfähig wir sind und das liebe ich an meinem Team“, berichtet Pütz. Und er hat gute Neuigkeiten: Schon in wenigen Wochen, also relativ genau fünf Jahre nach der ursprünglichen Eröffnung, wird die Filiale in Bad Neuenahr neu eröffnet, „und zwar noch größer, moderner und schöner als zuvor!“

Auch Standort Nummer vier lässt nicht mehr lange auf sich warten. Schon bald wird die Filiale in der Grabenstraße 3 in Rheinbach ihre Türen öffnen. Somit wird das Sanitätshaus zum ersten Mal Wurzeln außerhalb des Ahrtals schlagen.


Weitere Infos


Die pedics.-Filiale in Ahrweiler begrüßt seine Kunden Montag, Dienstag und Donnerstag von 8 - 17 Uhr und Mittwoch und Freitag von 8 - 13 Uhr. Weitere Infosunter www.pedics.de.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Stellenmarkt
Weitere Berichte

- Anzeige -

Sichere dir deinen Ausbildungsplatz bei HEUFT

HEUFT bleibt auf Erfolgskurs. Als mittelständisches Familienunternehmen haben wir das vor allem dem Know-how und Engagement unseres schlagkräftigen Teams zu verdanken. Um kontinuierlich weiter zu wachsen und unserer internationalen Kundschaft auch in Zukunft Produkte und Services in gewohnter Spitzenqualität liefern zu können, sind wir ständig auf der Suche nach qualifizierten und motivierten neuen Kolleginnen und Kollegen. mehr...

Polizeieinsatz verursachte erhebliche Verkehrsbehinderungen

A61: Andernacher liefert sich Verfolgungsjagd mit der Polizei

Rheinböllen/Andernach. Am Dienstag, 9. April, ereignete sich gegen 4 Uhr auf der A61 nahe der Baustelle Rheinböllen ein Polizeieinsatz, bei dem zwei Polizeiwagen, zwei unbeteiligte Lastkraftwagen und ein angehaltenes Auto beschädigt wurden. Die beschädigten Polizeifahrzeuge waren anschließend nicht mehr fahrtüchtig. Verletzt wurde niemand. mehr...

Regional+
 

Neuwied: Verkehrsbeteiligung unter Drogeneinfluss

Neuwied. Am Freitagnachmittag befuhr ein 43-jähriger Neuwieder mit seinem Fahrrad die Wilhelm-Leuschner-Straße. Unvermittelt bog er nach links über einen Zebrastreifen ab, ohne das vorher anzuzeigen. Eine dahinterfahrende Autofahrerin konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen und stieß mit dem Radfahrer zusammen. Glücklicherweise wurde niemand dabei verletzt. Da der Radfahrer bei der Unfallaufnahme... mehr...

Wohnhaus mit Graffiti besprüht

Rheinbreitbach. Am späten Abend des 12. April besprühte ein Unbekannter eine Hauswand in Rheinbreitbach mit einem Graffiti in roter Farbe. Die Polizei hat ein Strafverfahren eingeleitet und nimmt Zeugenhinweise auf den Täter entgegen. mehr...

Anzeige
 
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
Kommentare
Amir Samed:
Zitat:" ... einfach mal von der Meinungsfreiheit Gebrauch machen kann ohne ..." - Etwas was zu begrüßen ist, aber auch dass zeigt, wie weit Freiheit und Demokratie in diesem Land bereits eingeschränkt sind und weiter eingeschränkt werden (siehe Gesetze welche in der Planung sind). Der Verlust eines...
Nadine Schopp:
Mit einem Lächeln im Gesicht lese ich die hier verfassten Kommentare. Ich möchte auch nicht auf ein politisch "rechts" oder "links" eingehen. Die Veranstaltung am Samstag soll nämlich unter Ausschluss der Presse stattfinden, damit jeder Mitbürger auch einfach mal von der Meinungsfreiheit Gebrauch machen...
Thomas Graf Jödicke von Roit:
Herr Huste, kritische, eventuell unliebsame, unbequeme Fragen stellen sich in der Regel stets gegenüber ganz konkreten Punkten und daraus resultierenden realen Entscheidungen und nicht schon bei einer obligatorischen Vereinsvorstellung. Und was Herrn Ritter betrifft so zeichnet ihn aus, dass er das...
Phil F:
Leave No One Behind! Tolle Pressemitteilung!...

Eifel: Gnadenhof soll Hunde abgeben

Monika Himmelberg:
Wir alle hoffen, dass sich doch noch ein guter Kompromiss finden lässt, damit das Lebenswerk von Liane Olert erhalten bleibt. ...
Anneliese Baltes:
Ich kenne den Gnadenhof persönlich- Liane Ohlert geht liebevoll mit den Hunden um und es ist wunderbar, das sie auf ihrem 10.000 grossem Grundstück sovielen Tieren aus dem Tierschutz ein gutes Zuhause gibt. Ich hoffe, das es eine gute vernünftige Lösung gibt, um diesen alten, kranken Tieren ihr Zuhause...
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Service