-Anzeige-

Lydia Möcklinghoff ist von Ameisenbären fasziniert

Unterhaltsame Lesung bei Ankerbuch

Lydia Möcklinghoff ist
von Ameisenbären fasziniert

Lydia Möcklinghoff stellte ihre Werke mit viel Humor und Begeisterung vor. Foto: ANZ

07.11.2016 - 12:44

Andernach. Der Ameisenbär – ein Tier der ganz besonderen Art, zumindest wenn man Lydia Möcklinghoff fragt. Denn sie ist Ameisenbärenforscherin, genauer gesagt Tropenökologin und Verhaltensbiologin im brasilianischen Pantanal und in Panama. Über ihre Forschungsergebnisse des kaum erforschten und auf der roten Liste stehenden Tieres schrieb sie bislang zwei Bücher: „Ich glaub, mein Puma pfeift!“ und ihr neustes Buch „Die Supernasen“, mit welchen sie immer wieder durch ganz Deutschland reist und Lesungen gibt.


Am vergangenen Freitag machte sie auch in Andernach Halt und las aus ihren beiden Produktionen vor. Die Buchhandlung „Ankerbuch“ war gefüllt mit gespannten Zuhörern – von Kindern bis zur älteren Generation war alles dabei. Großer Applaus und Live-Musik der Band „The Bär Necessities“ begrüßte die Autorin zu Beginn der Veranstaltung. Mit viel Humor und Begeisterung stellte Lydia Möcklinghoff ihre beiden Werke vor - vor der eigentlichen Lesung gab es allerdings noch einen „Science Slam“, also eine etwa 10-minütige Präsentation mit vielen wissenschaftlichen und interessanten Fakten zum besseren Verständnis über den Ameisenbären. Die Zuhörer durften während der gesamten Lesung, welche in zweiten Hälften unterteilt war, nicht nur der Autorin und den Zwischenspielen der Band zuhören und sich die dazugehörige Präsentation mit viel Bild- und Videomaterial anschauen, sondern auch mitmachen. Denn die Farbe einer Bingokugel, die aus einer Bingotrommel kam, entschied über den weiteren Verlauf der Veranstaltung: Entweder wurde aus einem der beiden Bücher weiter vorgelesen, oder die Zuschauer durften ihre während der Lesung aufgeschriebenen Fragen stellen.

Über Ihr damaliges Studium kam Lydia Möcklinghoff zu Ihrem jetzigen Beruf: „Eigentlich wollte ich Tierfilmerin werden“, erzählt sie. Der Ameisenbär ist ein Tier, was sie sehr fasziniert: „Es ist eines der ältesten Tiere, und sehr einfach gestrickt, denn er kann sich aufgrund seines nicht besonders großen Gehirns immer nur auf eine Sache konzentrieren. „ Genau deshalb ist auch während Ihrer Forschungsarbeit höchste Vorsicht geboten. „Zwar ist der Ameisenbär scheu, wenn er sich aber auf der Jagd nach seiner Leibspeise befindet, kann man auch mal umgerannt werden.“ Und das auch nicht nur von Ameisenbären, beinahe wurde sie schon einmal von einer Wasserbüffelherde erfasst, erzählt Möcklinghoff. Mit ihren beiden Büchern wolle die Autorin beim Leser eine bewusste Verbindung zu Natur schaffen und den Artenschutz betonen, da die Natur heutzutage immer weiter auseinanderzubrechen droht.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

- Anzeige -Ein neuer dm-Markt und ein dm Corona- Schnelltest-Zentrum eröffnen in der Moselweißer Straße

Gleich zwei Neueröffnungen in Koblenz

Koblenz. Am Donnerstag, 22. April, öffnete der sechste dm-Markt in Koblenz in der Moselweißer Straße 113. Auf rund 700 Quadratmeter Verkaufsfläche bietet der neue dm-Markt mit mehr als 12.500 Produkten eine breite Auswahl aus den Bereichen Schönheit, Pflege, Baby und Kleinkind, Foto, Ernährung und Gesundheit. Vor dem dm-Markt eröffnet zeitgleich ein Corona-Schnelltest-Zentrum von dm. Hier können sich Bürgerinnen und Bürger kostenfrei von geschulten Mitarbeitern testen lassen. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Der Frühling kommt: Wo befinden sich Eure Lieblingsausflugsziele im BLICK aktuell-Land?

Eifel
Ahr
Mittelrhein
Mosel
Westerwald
Andere
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 
Kommentare
juergen mueller:
Ja, nicht nur in bekannten Problemvierteln sondern auch in Rübenach lodert es. Wer, was sich von einer solchen Aktion was verspricht (oder nicht), wird es wohl selbst nicht wissen. Man kann nur spekulieren, wen und was denjenigen zu einem solchen Vorgehen antreibt. Registriert man, was sich an Jugend...
S. E. K. :
Kann ich nur bestätigen. Bin mit ärztlicher Bescheinigung in Prio-Gruppe 2 (seltene Erkrankung; siehe Öffnungsklausel STIKO zu Einzelfallentscheidung). Impftermin muss vom Gesundheitsamt Siegburg zugeteilt werden. Bekomme einfach keine Antwort vom Gesundheitsamt Siegburg. Vielen Dank auch...so fühlt...

Nach 158 Jahren: MGV Oberlahnstein löst sich auf

S. Schmidt:
‚Danser encore‘: Protest mit Musik - Orchester, Chöre, Bands und Musikschulen werden aufgelöst, in Fashmobs versammeln sich Musiker, Tänzer, Sänger nun an öffentlichen Orte um mit dieser musikalischen Protestwelle auf ihre Probleme aufmerksam zu machen. Diese Art des Protestes startete vor zehn Tagen...
juergen mueller:
Ja, so wird es RÜBENACH auch irgendwann ergehen. Kein Nachwuchs, weil durch neuzeitliches Denken Prioritäten anders gesetzt werden, was man in die alten Köpfe nicht hineinbekommt, die in einer Welt leben, die nicht mehr der Wirklichkeit entspricht, was man nicht wahrhaben will. NEUZEIT - etwas, was...
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlenKommentiert