Die Pfadfinder*innen aus Ochtendung sind wieder unterwegs

Auf Weltreise in Ochtendung

Auf Weltreise in Ochtendung

Die Pfadis am Ende des Pfingtslagers. Foto: BdP Ochtendung

07.07.2022 - 12:52

Ochtendung. Jetzt geht es wieder raus: Die Meute Baghira fährt aufs Sommerlager. Die Meute Baghira, das sind die Kinder (7-11 Jahre) der Pfadfindergruppe aus Ochtendung. Auf den Emminger Höfen werden die Mädchen und Jungen in den Pfadfinderzelten auf einer Wiese schlafen, jegliches Wetter genießen und ein spannendes Abenteuer erleben.

Zuletzt waren die Pfadfinder*innen auf dem Pfingstlager. Der Lagerplatz war in Münstermaifeld und die Pfadis mussten den Märchen helfen. Einige Märchenfiguren waren nämlich fies beklaut worden: Rotkäppchen fehlte die rote Kappe, der Rattenfänger vermisste seine Flöte und Rapunzels Haare waren verschwunden. Die Pfadfinder*innen mussten dringend helfen, sonst wären niemals mehr Märchen erzählt worden. Also suchten sie das Gespräch mit den Märchenfiguren, fanden heraus, was passiert war, und stellten fest: Die Gegenstände waren von einer bösen Märchenfigur geklaut worden. Schließlich eroberten die Pfadis in einem turbulenten Geländespiel alle Gegenstände von den Bösen zurück und sorgten so dafür, dass fortan die Märchen weitererzählt werden.

Rund 20 Mädchen und Jungen nahmen an dem Lager teil und erlebten neben der abwechslungsreichen Geschichte auch zum Teil zum ersten Mal, wie es ist, bei Sonne oder strömendem Regen in einem Zelt zu schlafen: „Ich fand das ganz schön aufregend, das erste Mal draußen zu schlafen, und es hat Spaß gemacht, die gestohlenen Gegenstände zu finden“, erzählt Til (12).

Jetzt steht das nächste Zeltlager an. Es geht zwar nur nach Ochtendung auf die Emminger Höfe, aber dafür wird es eine Weltreise sein. Ein kleiner Hase hat der Meute geschrieben. Er möchte alle Kontinente bereisen und der Meute berichten, was er dabei erlebt hat. „Die Meute freut sich schon jetzt auf dieses Abenteuer“, sagt Kristin, die Gruppenleiterin.

Wer Kreativität und Spaß mitbringt und gerne mit Kindern spielt, kann als Gruppenleiter*in bei den Pfadfinder*innen mitmachen: Die Meute trifft sich freitags 15-16.30 Uhr auf der Gemeindewiese von Ochtendung. Sie sucht Gruppenleiter*innen jeglichen Alters und Kinder im Alter von 9 bis 10 Jahren. Ein unverbindliches Schnuppern ist jederzeit möglich.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Eine Fahrt in die JVA konnten die beiden trotzdem abwenden.

Koblenz: Pärchen mit 15 offenen Haftbefehlen unterwegs

Koblenz. Am Dienstag, 09.08.2022 gegen 19:30 Uhr wollte eine Streifenwagenbesetzung der Polizei Koblenz einen Pkw auf der Pfaffendorfer Brücke einer Kontrolle unterziehen, da der Beifahrer nicht angeschnallt war. Als die Einsatzkräfte die Daten der 29-jährigen Fahrerin und des 28-jährigen Beifahrers überprüften, staunten sie nicht schlecht: Beide Personen hatten zusammengerechnet 15 offene Haftbefehle. mehr...

Grund ist der niedrige Rheinpegel - Entscheidung über Feuerwerke steht noch aus

Schiffskonvoi bei Rhein in Flammen muss abgesagt werden

Koblenz. Der stetig sinkende Rheinpegel hat die Rahmenbedingungen für das Großevent Rhein in Flammen in den vergangenen Tagen sehr stark verschärft. Da in den nächsten Tagen der Rheinpegel absehbar weiter sinkt, hat sich der Veranstalter, die Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH am Mittwoch, in Rücksprache mit den Behörden und Orten dazu entschlossen, den Schiffskonvoi von Spay/Braubach bis Koblenz bei Rhein in Flammen an diesem Wochenende abzusagen. mehr...

Mehrere Einbrüche sowie ein Raub sollen auf das Konto der beiden Männer gehen

Grafschaft: Polizei nimmt mutmaßliche Einbrecher fest

Grafschaft. In einem Verfahren der Staatsanwaltschaft Koblenz und der Kriminalinspektion Mayen konnten am gestrigen Tag zwei Personen festgenommen werden, die im Verdacht stehen mehrere Wohnungseinbrüche im überörtlichen Bereich und zudem einen Raub im nördlichen Rheinland-Pfalz (Grafschaft) begangen zu haben. Die zwei Haftbefehle und fünf Durchsuchungsbeschlüsse wurden in Nordrhein-Westfalen durch... mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
Friedrich:
Und warum waren die Türen nicht verschlossen von innen ? ...
Franz-Josef Dehenn:
Dieser Vandalismus im Neuwieder-ZOO geht mal gar nicht. Warum hat die Person das nur gemacht ? Ich kann nur hoffen, das man die Person bekommt und diese eine saftige Strafe bekommt. ...
juergen mueller:
Eine Möglichkeit, unserer Gesellschaft Kultur wieder etwas näher zu bringen. Ich glaube, dass wir einen Kulturverlust in unserer Gesellschaft haben. Die Dinge, die uns umgeben, nehmen wir als selbstverständlich wahr und haben uns abgewöhnt, Fragen daran zu stellen. Alleine auf die Frage: "Interessierst...
Service