Gelungene Premiere mit Einaktern

Chateau Pech spielt in dieser Saison Stücke von Curt Goetz

Liebe, Schande und ein Pakt mit dem Teufel

09.10.2019 - 10:56

Wachtberg. Wenn eines der kleinsten Theater im weiten Umkreis im Herbst seine Tür zur neuen Spielzeit öffnet, dürfen sich die Besucher des Chateau Pech auf anspruchsvolle Bühneninszenierungen nah am Ursprungswerk freuen. Während hier in der Vergangenheit schon Stücke wie „Amphitryon“, „Arsen und Spitzenhäubchen“ oder „Mutter Courage und ihre Kinder“ zu sehen waren, liegt in diesem Jahr der Schwerpunkt auf dem Werk von Curt Goetz. Unter dem Titel „Ergoetzliches“ präsentierte das Ensemble unter der Leitung von Gundula Schroeder „Der fliegende Geheimrat“, „Minna Magdalena“ und „Der Hund im Hirn“. Der Teufel will ihn holen, den Geheimrat. Weil nämlich der Pfuscher, dessen Patienten wegen falscher Behandlung häufig schneller als nötig versterben, seine Praxis schließen will. Damit ist er dem Sensemann leider nicht mehr nützlich. Eine Chance hat der Mediziner allerdings noch, ehe er in die Hölle fahren soll. „Ich garantiere dir weitere zehn Jahre“, verspricht der personifizierte Tod. Das gelte aber nur dann, wenn der Geheimrat in eben diesen zehn Jahren weiterhin praktiziert. Findig handelt der Arzt mit dem Teufel einen Pakt aus: Der Tod holt ihn so lange nicht, wie er weiterhin die Praxis geöffnet lässt. Der Teufel schlägt ein, aber der Geheimrat hat noch andere Pläne in der Hinterhand. Schwerer hat es da das Hausmädchen Minna, weil die Herrin sicher ist, dass sie mit ihren zarten 16 Jahren schwanger sei. Weil ein Verantwortlicher her muss, zitiert man den Vater des Mädchens ins Herrenhaus, noch ehe der Brief mit der vollständigen Information des Arztes ankommt. In heller Aufregung kann man den Vater davon abhalten, seiner Tochter in rasender Wut etwas anzutun. Gott sei Dank, denn kurze Zeit später trifft die Nachricht des Arztes ein…


Nicht ganz so harmlos ist das, was Frau Professor so mit ihrem Liebhaber tut, wenn der Gatte auf Reisen ist. Allerdings kommt ebenjener früher als erwartet zurück und macht sich daran, unterstützt von seinem treuen Diener, die Gattin und den Liebhaber zu einem Geständnis zu bewegen. Knapp 50 Zuhörer verfolgten gespannt und amüsiert heitere und ebenso nachdenklich stimmende Wendungen in den drei Werken, deren Grundthemen in äußerlich abgewandelter Form nach wie vor aktuell sind. Zu sehen sein werden die drei Stücke noch im Oktober am 5., 11., 13., 16., 18., 19., 22., 25., 27., 29 und 31. sowie im November am 2., 5., 8. und 10. Eine Übersicht findet man unter www.chateau-pech.de.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Erdgas in Kürze in weiteren Bereichen von Bad Neuenahr-Ahrweiler verfügbar

Erdgas: Wiederversorgung im Ahrtal schreitet weiter voran

Bad Neuenahr. Weitere Teile von Bad Neuenahr, Ahrweiler und Walporzheim können in Kürze wieder mit Erdgas versorgt werden. Die Monteure der Energienetze Mittelrhein (enm) nehmen am Mittwoch, 27. Oktober, die Sektoren 8d (unter anderem Hauptstraße und Ravensberger Straße) und 11c (unter anderem Wilhelmstraße). wieder in Betrieb. Am Donnerstag, 28. Oktober, folgt dann der Sektor 10b (Teile von Walporzheim)... mehr...

Erlös eines Sponsorenlaufs geht an die Grundschule Bad Neuenahr

Grundschule aus Ostfriesland hilft dem Ahrtal

Bad Neuenahr. „Mama, Herr Münzel hat mich heute gefragt, ob du eine Grundschule oder eine Kita im Ahrtal kennst, für welche unserer diesjähriger Spendenlauf eine besonders große Hilfe ist?“ Die Mutter ist gerührt. Das Thema Flutkatastrophe ist Mitte September 2021 nicht mehr in den Medien präsent. Kaum wer in Aurich weiß, dass die Mutter von Clarissa Plate gebürtig aus dem Ahrtal kommt. Die Bilder der Zerstörung haben die beiden von Freunden und Familie geschickt bekommen. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
solidAHRität Shop
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

Kommentare
Gerda Nehls:
Da der Nabu strickt gegen das Aufräumen war und ist, sollte der Nabu jetzt mal einen Teil der verursachten Schäden/ Kosten übernehmen. Treibgut war in erster Linie eben altes liegengelassenes Gehölz/ Bäume, nicht gemähte Ufer usw. Jetzt unterschreiben lassen, dass sie für die Zukunft für die Schäden...
Tobias Hilken (Bremen):
Habt ihr für den Schwachsinn einen Berater gebraucht? Oder ist das euch beim Würfeln eingefallen. ...
P. Müller:
Wer kommt bitte auf einen solchen Unsinn? Wie um alles in der Welt soll Brennholz das Problem sein, wenn ganze Häuser und Totholz an den Brücken hängen. Manchmal habe ich den Eindruck, die Welt ist echt am Ende!...
Tom:
Ich finde den Kommentar von J. Thul mehr als bedenklich. Die in seinen Augen depressiv machenden Fertig-Garagen sind "... ok für Bauarbeiter auf einer Großbaustelle in Afrika". Traurig, traurig :-( Er gehört zu den vielen Menschen, die solche Initiativen einfach mal mies machen. Eine Art Hobby gelangweilter...
Klaus Rinke:
Sehr guter erster Schritt für die Betroffenen.Und der Vorschreiben oben ......nur Rummotzen sonst nichts?Anstatt das zu Unterstützen erstmal nieder machen.Lachhaft so etwas.Es wird etwas Gutes Geschaffen und nur das zählt....
J.Thul:
Ich kann dem G. Friedrich zustimmen , das sind mehr Fertig- Garagen als was zum wohnen ! Da könnte man sich mehr einfallen Lassen ! Da wird man wirklich depressiv drin ! Ist ok für Bauarbeiter auf Großbaustelle in Afrika , aber nicht für die Senioren im Ahrtal..........
Gertie :
Aha wusste nicht dass dass Brennholz am Stück gelagert wird . Sorry es ist doch eher dass nicht wegräumen von Unterholz am wassernähe, 25 cm brennholzstücken können sich nicht so verkanten . Da sucht man wieder ein schuldige anstatt mal die Augen auf zu machen. Was macht man mit Autos,Containern ,Mülltonnen...
A.Hoffmann:
Ergreifende Bilder aber der Bildanzeige hätte man eine Funktion zum ausblenden hinzufügen müssen...
 
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen