Mitgliederversammlung bei der MGV Cäcilia Sinzig

Das Jahr 2016 geht in die Geschichte ein

Wiederaufbau der abgebrannten Vereinshütte steht an

20.02.2017 - 14:59

Sinzig. Auf der diesjährigen Mitgliederversammlung des MGV Cäcilia Sinzig 1859 e.V. standen besonders zwei Themen im Vordergrund, die in die Geschichte der traditionsreichen Cäcilia eingehen werden: die Bildung einer Chorgemeinschaft und die Zerstörung der Cäcilia-Hütte. Seit März vergangenen Jahres proben die Sänger vom MGV Cäcilia gemeinsam mit den Sangesfreunden vom MGV Eintracht Bad Bodendorf. Unter der Chorleitung von Bardo Becker ist daraus ein starker Chor entstanden. Vorstand und Sänger äußerten sich auf der Versammlung nur positiv über die neue Chorgemeinschaft. Der erste gemeinsame Auftritt erfolgte bereits beim Weinfest in Bad Bodendorf und beim Turmfest in Sinzig Anfang Mai. Im Laufe des Jahres nutzte der gemeinsame Chor dann die verschiedensten Gelegenheiten, um sich in der Öffentlichkeit zu zeigen: so bei der musikalischen Mitgestaltung eines Gottesdienstes in der evangelischen Kirche in Sinzig, beim Dorffest in Bad Bodendorf, bei einem Konzert in Oberwinter, bei der Gedenkfeier am Volkstrauertag auf dem Ehrenfriedhof, bei der Cäcilien-Messe in der Sinziger Pfarrkirche St. Peter, beim Adventssingen im Johanniterhaus in Sinzig, bei der Seniorenfeier im Schützenhaus in Bad Bodendorf und beim Gottesdienst und Adventssingen in Bad Bodendorf. Einige „Cäcilianer“ konnten sogar wieder alte Cäcilia-Karnevalstraditionen aufleben lassen und auf zwei Sitzungen in Bad Bodendorf bei Gesangsdarbietungen mitwirken. „Gemeinsam sind wir stärker geworden“, darin waren sich alle auf der Mitgliederversammlung einig. Überschattet war das Vereinsjahr durch eine Brandstiftung. In der Nacht zum 24. September letzten Jahres brannte die Cäcilia-Hütte, das Proben- und Vereinslokal des Männergesangvereins, bis auf die Grundmauern nieder.



Neue Hütte soll entstehen


Auf der Versammlung berichtete das Ehrenmitglied Hermann Terporten über den Stand der Dinge. Nach Besichtigung eines Musterhauses im Westerwald habe man sich für ein Holzblockhaus der Firma HONKA entschieden. Nach der Präsentation im Bauausschuss und der Genehmigung durch den Stadtrat, ist inzwischen der Bauantrag bei der Kreisverwaltung in Bearbeitung. Von den Gebäudeschäden trägt 180000 Euro die Versicherung, die Mehrkosten von 130000 Euro übernimmt die Stadt Sinzig als Eigentümerin. Die Kosten für die Inneneinrichtung trägt die Versicherung des Hüttenwirtes Stephan Dolff. Alle Beteiligten sind sich einig, dass die neue Hütte ein „Schmuckstück für Sinzig“ werde. Die Wiedereröffnung ist zur Jahresmitte geplant. Das Ermittlungsverfahren gegen die Brandstifter läuft noch. Der Vorstand dankte Hermann Terporten ausdrücklich für seine fachmännische Hilfe und Unterstützung zum Wiederaufbau der Cäcilia-Hütte.


Totengedenken, Ehrungen und Wahlen


Der Erste Vorsitzende Michael Griehl gedachte der verstorbenen Mitglieder und Freunde der Cäcilia, namentlich des bis zu seiner Krankheit aktiven Sängers Johann Konietzko sowie des früheren Sängers Wolfgang Lübbert und den beiden Mitwirkenden beim offenen Singen Helmut Theisen und Heinz Degen.

Die Goldene Vereinsnadel für 50-jährige Mitgliedschaft erhält Adolf Andres, die Silberne Vereinsnadel für 25-jährige Mitgliedschaft erhalten Erwin Michels und Wilhelm Gäfgen. Der Erste Vorsitzende dankte den Jubilaren, die nicht anwesend sein konnten, für ihre Treue zur Cäcilia. Die Nadeln werden noch überreicht. Kassierer Hermann Rick konnte trotz des Brandschadens eine positive Jahresrechnung vorlegen. Für 2017 müsse allerdings wegen der fehlenden Pachteinnahmen im ersten Halbjahr mit einem negativen Ergebnis gerechnet werden. Auf Vorschlag der Kassenprüfer wurde dem Kassierer und dem Gesamtvorstand von der Versammlung Entlastung erteilt. Bei den turnusmäßigen Neuwahlen wurde der Erste Vorsitzende Michael Griehl in seinem Amt für weitere drei Jahre bestätigt. Als Beisitzer wurde als Nachfolger für Erwin Terschanski, der nicht mehr kandidierte, Hans Kettler gewählt. Als Kassenprüfer wurden Gerhard Frehde und Rainer Klöfer gewählt. In Kürze soll noch auf einer gemeinsamen Besprechung mit den Sängern des MGV Eintracht Bad Bodendorf das gemeinsame Jahresprogramm festgelegt werden. Die Sänger hoffen, dass bald auch auf der Cäcilia-Hütte wieder geprobt werden kann und dass viele neue Sänger die Chorgemeinschaft verstärken werden.

Pressebericht

MGV Cäcilia 1859 e.V.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Weitere Berichte

Verbandsgemeinte verabschiedete verdiente Lokalpolitiker

Großer Bahnhof für verdiente Lokalpolitiker

Kempenich/Engeln. In der Verbandsgemeinde Brohltal ist es gute Tradition, verdiente Kommunalpolitiker für ihr ehrenamtliches Engagement zu ehren. Allerdings fiel auch diese Tradition der Corona-Pandemie zum Opfer. So konnte man bisher nicht einmal die langjährigen Bürgermeister und VG-Ratsmitglieder, die nach der Kommunalwahl im Jahr 2019 aus der aktiven Politik ausgeschieden sind, verabschieden. mehr...

Benefizkonzert im Gasthof Kempenich

Für den guten Zweck gerockt

Kempenich. Auch ein Jahr nach der Flutkatastrophe an der Ahr ist die Hilfs- und Spendenbereitschaft in der Region groß. Beim zweiten Benefizkonzert der Riedener Band Heavens a Beer im Gasthof Kempenich kamen jetzt 2.600 Euro zusammen, die demnächst an die Initiative 5-Euro-Haus und zwei weitere Organisationen übergeben werden. Kerstin und Markus Schmitz vom Gasthof-Team haben sich ebenso wie die Eifel-Rocker von Anfang an bei Hilfsaktionen für Flutopfer engagiert. mehr...

Kurfürst-Balduin-Gymnasium Münstermaifeld

„Geschichte als Waffe“

Münstermaifeld. Am Dienstag, den 21. Juni 2022, hatte der Geschichtsleistungskurs der Jahrgangsstufe 12, einen ganz besonderen Workshop. Er durfte Prof. Dr. Matthias Rogg an der Schule begrüßen. Aus aktuellem Anlass beschäftigten sich alle mit dem Krieg in der Ukraine. Hierbei ging es vor allem um die Instrumentalisierung von Geschichte durch den russischen Präsidenten Wladimir Putin und die Entlarvung von sogenannten FakeNews. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare

Zu Besuch in der Frankensiedlung

Mathias Heeb:
Ja, es waren schöne Stunden mit den Kindern der Klasse, manche haben gefragt, ob sie nicht 3 Tage hier bleiben könnten. Was hätte man alles für Möglichkeiten mit diesem Projekt, immer noch und wird auch so bleiben absolutes Unverständnis über die Entscheidung des Gemeinderates der Grafschaft aufgrund...
Mathias Heeb, Grüner Fraktionsvorsitzender:
Von meiner Seite konnte ich mit Johannes Jung aus dem „rebellischen Dorf Eckendorf“ immer gut auskommen. Hoffe für ihn, dass er etwas andere Wege findet für die CDU Grafschaft, ihm alles Gute für die Zukunft, so fair sollte man sein....
K. Schmidt:
"So sei eine Seilbahn vom Tal aus zur Saffenburg, zur Burg Are oder zum Krausbergkopf bei Dernau zur touristischen Erschließung durchaus vorstellbar,..." - Bis vor 10 oder 11 Jahren gab es in Altenahr noch eine Seilbahn, die wurde dann aufgegeben weil mangels Fahrgästen kein wirtschaftlicher Betrieb...
Service