Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz

Energietipp

29.11.2023 - 16:35

Bad Neuenahr.Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz informiert über die Dämmung der obersten Geschossdecke von Wohngebäuden gemäß dem Gebäudeenergiegesetz (GEG). Diese Dämmung ist verpflichtend, wenn entweder keine Dämmung vorhanden ist oder der definierte Mindestwärmeschutz nicht erfüllt wird. Alternativ kann auch die Dachschräge gedämmt sein.

Eine Ausnahme besteht für Ein- und Zweifamilienhäuser, in denen der Eigentümer eine Wohnung am 1. Februar 2002 selbst bewohnt hat. In diesem Fall gilt die Dämmungspflicht nur bei einem Eigentümerwechsel, und der neue Eigentümer hat zwei Jahre Zeit, diese Pflicht umzusetzen.

Dennoch wird empfohlen, die oberste Geschossdecke zu dämmen, da dies eine vergleichsweise einfache und kostengünstige Maßnahme ist, die auch in Eigenleistung durchgeführt werden kann und erhebliche Energieeinsparungen ermöglicht. Bei ungenutzten Dachräumen genügt es, Dämmstoffbahnen oder -platten auf dem Dachraumboden zu verlegen. Dabei sollten die Platten oder Bahnen etwa 18 bis 24 Zentimeter dick und fugendicht verlegt werden, um eine effektive Dämmung zu erreichen. Bei Holzbalkendecken sollte zudem geprüft werden, ob von unten ein Feuchteschutz in Form einer Dampfbremse erforderlich ist, insbesondere wenn keine Putzschicht oder intakte Folie vorhanden ist.

Für nachträgliche Dämmmaßnahmen stehen auch Fördermittel zur Verfügung. Bei Fragen zur Dämmung, zum Feuchteschutz und zur Altbausanierung bietet der Energieberater der Verbraucherzentrale seine Unterstützung an.

Der Energieberater bietet eine telefonische Sprechstunde am Montag, den 18. Dezember 2023, von 14:00 Uhr bis 17:45 Uhr in Bad Neuenahr-Ahrweiler an. Die Beratungsgespräche sind kostenfrei, und eine Anmeldung ist unter der Telefonnummer 02641/87100 möglich.


Weitere Informationen


Weitere Informationen erhalten gibt es beim Energietelefon der Verbraucherzentrale unter der kostenfreien Rufnummer 0800 60 75 600. Die telefonische Beratung steht montags von 9 bis 13 Uhr und von 14 bis 18 Uhr sowie dienstags und donnerstags von 10 bis 13 Uhr und von 14 bis 17 Uhr zur Verfügung. BA

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Schwerverletzte nach Unfall in Einkaufszentrum

Koblenz: Frau stürzt im Forum Mittelrhein ins Untergeschoss

Koblenz. Am Mittwochnachmittag, 28. Februar, kam es gegen 15.45 Uhr zu einem größeren Polizeieinsatz in der Einkaufspassage im Forum Mittelrhein. Eine weibliche Person ist aus bislang ungeklärter Ursache im Innenbereich des Gebäudes aus einer oberen Etage bis ins Untergeschoss gestürzt. Die Person zog sich dabei schwere, nach derzeitigem Stand aber nicht lebensbedrohliche Verletzungen zu und wurde in ein Koblenzer Krankenhaus verbracht. mehr...

Anzeige
 

Nächstes ILCO-Treffen

Koblenz. Das Gruppentreffen der Deutschen ILCO, Region Rhein, Ahr, Mosel, Lahn, Westerwald = Selbsthilfegruppe für Menschen mit künstlichem Darmausgang, künstlicher Harnableitung und Darmkrebs, am Dienstag, 12. März um 17 Uhr in Koblenz, im „Haus der Begegnung“ des DRK, an der Liebfrauenkirche 20 muss leider krankheitsbedingt ausfallen. mehr...

Biathlontalentiade des SRC Heimbach-Weis 2000

Junge Skitalente gesucht

Neuwied/Heimbach-Weis. Der SRC Heimbach-Weis 2000 e.V. zielt darauf ab, mit der SRC Biathlontalentiade Kinder und Jugendliche für den Biathlon zu begeistern. Die Veranstaltung kombiniert RWS-Cup-Schießen und Crosslauf-Biathlonsprint mit einem Inline-Parcours und einem Skilanglauf auf einer textilen Mr. Snowloipe. Teilnehmer können sich durch einen Sichtungsbewerb für das Finale qualifizieren. mehr...

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
Kommentare
Amir Samed:
Beutelsbacher Konsens: I. Überwältigungsverbot. Es ist nicht erlaubt, den Schüler - mit welchen Mitteln auch immer - im Sinne erwünschter Meinungen zu überrumpeln und damit an der "Gewinnung eines selbständigen Urteils" zu hindern. Hier genau verläuft nämlich die Grenze zwischen Politischer Bildung...
Bernhard Meiser:
Deutschland spart im Gesundheitssystem, hat aber Geld für Fahrradwege in Peru und andere Verschwendungen von Steuergeldern in der "Entwicklungshilfe" ( z.B. auch die für SuVs missbrauchten Millionen in Nigeria)....

Aufwertung der Innenhöfe

Richelle-May:
Verweise gerne auf den Garten Hertlet. Wunderschöne Oase....
Haftnotiz+
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Service