Malgruppe des SeniorenNetzWerkes im HdF/MGH wieder aktiv

Senioren treffen sich wieder zum gemeinsamen Malen

02.08.2022 - 10:30

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Ein Jahr nach der Flutkatastrophe im Ahrtal treffen sich die Seniorinnen und Senioren der Malgruppe vom SeniorenNetzWerk wieder zum gemeinsamen Malen im Haus der Familie / Mehrgenerationenhaus (HdF/MGH). Die Gruppe kommt hierzu jeden zweiten Montag von 9.30 bis 11.30 Uhr im HdF/MGH, Weststraße 6 in Bad Neuenahr-Ahrweiler zusammen.

Für die kostenfreie Teilnahme ist keine besondere Vorkenntnis erforderlich – ein gewisses Maltalent kann jedoch nicht schaden. Für die jeweiligen Malutensilien (Farben, Pinsel, etc.) sind die Teilnehmerinnen und Teilnehmer selbst verantwortlich. Bei jedem Treffen wird ein vorgegebenes Thema, unter Anleitung von Hans Nicolaysen (Telefon: 02641 / 3965 073), gemalt. Dazu ist das zu malende Bild als Beispiel und Anschauungsobjekt vom Gruppensprecher vorgefertigt. Zusätzlich erhalten die Teilnehmenden eine Vorlage des zu malenden Motives. So entstehen mitunter völlig unterschiedliche Varianten des Bildes. Einige Werke der Malgruppen wurden bereits in Ausstellungen, u.a. im Rathaus der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler, dem Krankenhaus Maria-Hilf, der evangelischen Kirche und anderen sozialen Einrichtungen, gezeigt. Bereits seit über 18 Jahren veranschaulichen die Mitgliederinnen und Mitglieder der Malgruppe mit ihren selbst gemalten Bildern ihr Können.

Informationen zu den Treffen sowie weiteren Angeboten im Haus der Familie / Mehrgenerationenhaus finden Interessierte unter www.mehrgenerationenhaus-bnaw.de oder bei Marion Surrey: Tel. (0 26 41) 9 14 98 92

Pressemitteilung

Stadtverwaltung

Bad Neuenahr-Ahrweiler

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Stellenanzeige +
Weitere Berichte

Den Führerschein wird der Mann wohl auch geraume Zeit nach Ablauf der Sperre nicht erwerben können

Rhein-Sieg-Kreis: Trotz Führerscheinsperre am Steuer erwischt

Hennef. Ein 32-jähriger Hennefer war von einem Gericht zur Aufenthaltsermittlung wegen mehrerer Verkehrsverstöße ausgeschrieben. Am Montag (3. Oktober) gegen 17 suchten Beamte der Polizeiwache Hennef die vermutete Wohnanschrift des Mannes auf. Während der Ermittlungen fiel ihnen ein Mercedes auf, der soeben in die Hauseinfahrt einfuhr. Wie der Zufall es wollte, saß der gesuchte Mann am Steuer. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare

Stadtbäume haben keine Lobby

juergen mueller:
Stadtbäume hatten noch nie eine Lobby. Wenn erforderlich, müssen sie stadtplanerischen Anforderungen weichen. Das ist so u. wird auch immer so sein. Und eine Baumschutzsatzung ändert daran auch nichts bis auf die Tatsache, dass Hauseigentümer mit Garten auf ihrem eigenen Grund u. Boden in Sachen BAUM...
juergen mueller:
Beschämend ist noch gelinde ausgedrückt, was sich im Nachhinein zur Flutkatastrophe da so alles abspielt und herauskommt. Wenn ich mir in Erinnerung rufe, wie z.B. auch ein Herr Lewentz seine angebliche Betroffenheit über das Ausmaß der Flutkatastrophe immer wieder zum Ausdruck brachte (oder war es...
juergen mueller:
"Die Energiekrise betrifft uns alle". Ein Pauschalsatz, den die Bundespolitik gerne vermehrt unter das Volk streut, offensichtlich in Abkehr der Tatsache, dass diejenigen, die für dieses "Streugut" verantwortlich sind, die die eigene Person betreffende Energiekrise quasi mit "links" überstehen werden,...
Service