Dorfolympiade Staudt sorgte für allgemeine Heiterkeit

Spaß und Action auf dem Sportplatz

05.07.2016 - 09:17

Staudt. Angenehme Temperaturen, Sonnenschein und viele Dorfbewohner.


So stellt man sich die perfekte Dorfolympiade vor. Leider spielte das Wetter am Samstag für dieses Szenario nicht mit, sodass Regen und Temperaturen, bei denen man seine Herbstjacke aus dem Schrank holen muss, für Teilnehmer- und Zuschauermangel sorgten. Die Stimmung bei der Dorfolympiade auf dem gut gepflegten Sportplatz war trotzdem ausgelassen und Spaß hatte jeder genug. Das war auch das Ziel und der Grund für die Veranstaltung einer solchen Olympiade: Einfach mal nur Spaß haben!

Dennoch darf nicht vergessen werden, dass es bei einer Olympiade auch einen Sieger geben muss, weswegen jedes, der vier Teams, sein Bestes gab. Die jüngste Mannschaft war die Kirmesgesellschaft, die sich Team Müsli, Team Einspruch und Team Orga stellen musste. Bei vier kreativen Spielen durften die Mannschaften ihr Können in den unterschiedlichsten Disziplinen beweisen. Sei es nun beim Wassertransport mit einem Fass ohne Boden, dem Langlauf mit Skiern für fünf Personen, einem kleinen Minitriathlon oder dem Fangen von Schaumküssen an der Schaumkussschleuder, irgendwo konnte jeder glänzen. Am Ende durfte Team Müsli den Sieg mit nach Hause nehmen. Team Einspruch machte den zweiten Platz und die KG musste sich mit dem dritten Platz geschlagen geben.

Da das Organisationsteam die Spiele bereits im Vorfeld kannte, fiel diese Mannschaft aus der Wertung. Schon zum zweiten Mal veranstaltete der SV Staudt die Dorfolympiade. Hauptverantwortlicher war dabei Benedikt Müksch, der selbst tatkräftig bei den Disziplinen mitmachte. Da die Fußballturniere in Staudt immer weniger Zulauf bekamen, musste eine Alternative her, die jungen Menschen Abwechslung bietet. Mit der Umwandlung des Fußballfeldes zum olympiareifen Stadion gelang das sehr gut. Leider wurde in diesem Jahr ein Teilnehmerschwund vernommen. Im letzten Jahr stellten sich wesentlich mehr Mannschaften zum spaßigen Wettkampf auf.

Doch besonders das Wetter, aber auch das spannende Deutschlandspiel, für welches einige Grillpartys organisiert werden mussten, hielten bereits angemeldete Mannschaften und auch einige Besucher davon ab, die Strecke zum Sportplatz zurückzulegen. Aber diese Umstände waren nebensächlich für die wahren Teilnehmer der Olympiade.

Beim Fass ohne Boden wurden sowieso alle nass, da machten die paar Tropfen Regen auch keinen Unterschied mehr. Und Spaß und Freude standen bei allem ganz oben. Für die vier Mannschaften war es sogar von Vorteil, dass nicht mehr dabei waren. So gab es weniger Konkurrenz! Alles in allem war die Olympiade doch ein Erfolg und die Veranstalter freuten sich darüber, dass sie ihr Ziel erreicht hatten: Ausgelassene Stunden mit viel Heiterkeit und witzigen Spielen im Kreis der staudter Ortsvereine verbringen.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Jugendzentrum Neuwied

Gemeinsam kochen mit dem Big House-Team

Neuwied. Zwar muss das städtische Jugendzentrum Big House leider weiter geschlossen bleiben, doch das Big House-Team sorgt für neue Online-Aktivitäten. So bietet es nun gemeinsame Kochstunden an. Auf dem Speiseplan stehen abwechslungsreiche und schmackhafte Gerichte, die jeweils dienstags ab 18 Uhr zubereitet werden. Los geht es ab dem 27. April. Interessierte ab 12 Jahren können sich via BigBlueButton zuschalten. mehr...

Johanniter-Zentrum für Kinder- und Jugendpsychiatrie Neuwied

Spende der Allianz für die Erlebnispädagogik

Neuwied. Auf Initiative von Manuel Jung, Inhaber der gleichnamigen Generalagentur in Neuwied-Oberbieber, finanziert der Verein Allianz für die Jugend e. V. ein Projekt im Bereich der Erlebnispädagogik des Johanniter-Zentrums für Kinder- und Jugendpsychiatrie Neuwied. Hier wurde dem Krankenhaus ermöglicht vier hochwertige Fahrräder für Kinder und Jugendliche mit unterschiedlichem Förderbedarf anzuschaffen. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Der Frühling kommt: Wo befinden sich Eure Lieblingsausflugsziele im BLICK aktuell-Land?

Eifel
Ahr
Mittelrhein
Mosel
Westerwald
Andere
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 
Kommentare
Antje:
Fast alle Testzeiten für Arbeitnehmer absolut nicht zu organisieren....

Nach 158 Jahren: MGV Oberlahnstein löst sich auf

juergen mueller:
Ja, so wird es RÜBENACH auch irgendwann ergehen. Kein Nachwuchs, weil durch neuzeitliches Denken Prioritäten anders gesetzt werden, was man in die alten Köpfe nicht hineinbekommt, die in einer Welt leben, die nicht mehr der Wirklichkeit entspricht, was man nicht wahrhaben will. NEUZEIT - etwas, was...
juergen mueller:
Eine lebendige Gesellschaft. Wen meint man politisch damit? Es läuft vieles unter Interventionen für den Umweltschutz und wird politisch groß hervorgehoben. Im Endeffekt handelt es sich hier um Peanuts, die man politisch für sich ausschlachtet u. damit der Bevölkerung Sand in die Augen streut. Das...
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen