Jahreshauptversammlung 2022 des MGV „Rheinland“ 1883 Weitersburg e.V.

Vorstandswahl, besondere Verabschiedung und Jubilaren-Ehrung

Vorstandswahl, besondere
Verabschiedung und Jubilaren-Ehrung

v.l.n.r.: 2. Vorsitzender Jürgen Krissel, Hans-Albert Hollerbach, Rolf Rockenbach, Kreisvorstand Karl-Heinz Müller. Foto: privat

27.06.2022 - 09:17

Weitersburg. Aufgrund verschiedener organisatorischer Gründe musste die Jahreshauptversammlung seit März mehrfach verschoben werden und fand nunmehr am 21. Juni 2022 im Vereinslokal Gasthaus Klein statt.

Nur wenige Stunden vor Beginn der Versammlung musste der 1. Vorsitzende Hans-Lorenz Becher coronabedingt seine Teilnahme absagen, sodass der 2. Vorsitzende Jürgen Krissel die Versammlungsleitung übernommen hat.

Er eröffnete die Versammlung und begrüßte alle Anwesenden, insbesondere den Ehrenvorsitzenden Hans-Albert Hollerbach sowie das Vorstandsmitglied des Kreischorverbandes Rhein-Mosel, Herrn Karl-Heinz Müller.

Sodann stellte er fest, dass zu der Versammlung form- und fristgerecht unter Angabe der Tagesordnung eingeladen wurde. Gegen diese ergaben sich keine Einwände.

Nun gedachte man der verstorbenen Mitglieder des Vereins, im vergangenen Berichtszeitraum waren dies Joachim Gallenstein und Hans Weller, außerdem weitere dem Verein nahestehende Personen.

Sodann verlas der 1. Schriftführer Rolf Rockenbach den Jahresbericht, in dem die Geschehnisse seit der letzten Jahreshauptversammlung am 25. September 2021 festgehalten waren. Der Berichtszeitraum war demzufolge relativ kurz. Vom 7. Dezember 2021 bis 9. März 2022 fanden auch keine Chorproben statt und seitdem begannen dann auch erst wieder die Aktivitäten. Dennoch fanden inzwischen wieder zwei öffentliche Auftritte statt, nämlich die Mitwirkung bei der diesjährigen Kirmes und die Teilnahme am Frühlingsfest beim GV „Rheinperle“ Weis. Es folgte der Kassenbericht des 1. Kassierers Bernd Wolf, der die derzeitige finanzielle Grundlage des Vereins nach jetzigem Stand trotz aller Widrigkeiten immer noch als gesichert ansieht, allerdings sei die weitere Entwicklung auch durch die noch bestehende Corona-Situation abzuwarten.

Nach der Darstellung der Mitgliederentwicklung bedankte er sich auch bei allen Spendern, besonders bei anonymen Spendern und auch bei der Ortsgemeinde für den seit vielen Jahren bewilligten Zuschuss.

Für die Kassenprüfer sprach Klaus Doetsch. Dieser legte dar, dass die Prüfung nicht nur stichprobenweise, sondern umfassend erfolgt sei. Er betonte die ordentliche und übersichtliche Kassen- und Buchführung für alle Einnahmen und Ausgaben. Es haben sich keinerlei Beanstandungen ergeben und er beantragte die Entlastung des Kassierers sowie des gesamten Vorstandes.

Zum Versammlungsleiter wurde auch in diesem Jahr auf Vorschlag wieder der Ehrenvorsitzender Hans-Albert Hollerbach einstimmig gewählt, der zunächst dem gesamten Vorstand und allen weiteren Aktiven sowie dem Chorleiter für die Aktivitäten in diesen weiterhin schwierigen Pandemie-Zeiten dankte.

Die Abstimmung zur Entlastung des Kassierers und des gesamten Vorstandes erfolgte bei Enthaltung der Betreffenden einstimmig.

Bei der Neuwahl des Vorstandes gab es keine wesentlichen Änderungen, da sich alle bisherigen Vorstandsmitglieder bereit erklärt hatten, ihre Funktionen weiterhin auszuüben. Neben dem bisherigen Notenwart Guido Palz wurde zusätzlich als weiterer Notenwart Lothar Klöckner gewählt.

Der Vorstand setzt sich nunmehr wie folgt zusammen:

1. Vorsitzender Hans-Lorenz Becher, 2. Vorsitzender Hans-Jürgen Krissel, 1. Kassierer Bernd Wolf, 2. Kassierer Gerd Hahn, 1. Schriftführer Rolf Rockenbach, 2. Schriftführer Gerhard Risch, Beisitzer Gerd Schneider, Notenwarte Guido Palz und Lothar Klöckner.

Jürgen Krissel bedankte sich bei den Vorstandsmitgliedern für die bisherige Unterstützung und wünschte eine gute Zusammenarbeit wie bisher.

Zu neuen Kassenprüfern wurden Dieter Günster, Brigitte Rickal und Erna Meder gewählt.

Sodann kam es nach 2021 mit dem damaligen Ausscheiden unseres Ehrenvorsitzenden Hans Becker zu einer weiteren Verabschiedung besonderer Art.

Der langjährige aktiver Sänger und Ehrenvorsitzender Hans-Albert Hollerbach beendet nach 61 Jahren nun seine Aktivitäten im Chor.

In Vertretung des 1. Vorsitzenden Hans-Lorenz Becher würdigte Rolf Rockenbach die Verdienste von Hans-Albert Hollerbach und betonte, dass dieser stets mit großer Freude seinem Hobby Chorgesang nachgegangen sei und dass er über viele Jahre den Verein auch durch eine mehr als 40jährige Vorstandsarbeit, im Wesentlichen als Kassierer, mitgeprägt hat. Er dankte ihm für sein jahrzehntelanges Engagement, dass er immer für den Chor und die Belange des Vereins ansprechbar war und wünschte ihm auch weiterhin alles Gute. Bei seinen Sängern sei er weiterhin stets willkommen. Mit lang anhaltendem Beifall würdigten die Anwesenden die besonderen Verdienste und schlossen sich den guten Wünschen an.

Nunmehr stand die Ehrung eines langjährigen Aktiven an. Dies übernahm das Vorstandsmitglied des Kreischorverbandes Rhein-Mosel, Herr Karl-Heinz Müller.

Für 60 Jahre als aktiver Sänger wurde Rolf Rockenbach mit der Ehrennadel und Urkunde des Chorverbandes Rheinland-Pfalz ausgezeichnet. Er war zunächst 18 Jahre lang im MGV „Cäcilia Eintracht“ Niederwerth aktiv, bevor er nach seinem Wohnsitzwechsel nach Weitersburg im MGV „Rheinland“ seine Aktivität als Sänger fortsetzte.

Herr Müller hob in diesem Zusammenhang hervor, dass langjährige Mitglieder für einen Zusammenhalt im Verein stehen, dass ein solches Zusammenstehen gerade in der heutigen schwierigen Zeit in jedem Verein notwendig ist.

Es schlossen sich die Glückwünsche des MGV Rheinland an.

Im Anschluss legte man noch die weiteren Termine für 2022 fest, unter der Voraussetzung, dass die jeweiligen Veranstaltungen stattfinden können, und unter Tagesordnungspunkt Verschiedenes wurden noch mehrere vereinsinterne Themen angesprochen und Anregungen gegeben.

Zum Schluss bedankte sich Jürgen Krissel noch einmal bei den Anwesenden für den reibungslosen Ablauf und schloss die Versammlung.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Freiwillige Feuerwehr Bad Breisig appelliert an die Bürger

Bad Breisig: Mehrere Brände wegen Dürre

Bad Breisig. An diesem Wochenende rückte die Freiwillige Feuerwehr Bad Breisig bereits zu drei Einsätzen aus, die im direkten Zusammenhang mit der derzeitigen Dürreperiode stehen. So sorgte zunächst freitags, 12. August, eine weggeworfen Zigarette zur Entzündung von Unrat. Am Samstagmittag, 13. August, geriet sodann eine Thujahecke in der Nähe eines Wohnhauses aus noch ungeklärter Ursache in Brand.... mehr...

Neuwied: Munitionsfunde wegen Niedrigwasser im Rhein

Neuwied. Aufgrund der momentanen Trockenperiode sinkt der Rheinpegel stetig. In den vergangenen Tagen häufen sich Meldungen aus der Bevölkerung über aufgefundene Munition oder Munitionsteile im Uferbereich. Die Polizei bittet darum, sich bei etwaigen Feststellungen von solchen Gegenständen zu entfernen und die Polizei zu verständigen. Eine entsprechende Gefährdungsbewertung erfolgt sodann in Absprache mit dem Kampfmittelräumdienst. mehr...

Serie von Brandstiftungen nimmt kein Ende

Böswillige Feuerteufel zündeln weiter

Weilerswist. In den vergangenen Wochen wurden im Bereich Weilerswist vorsätzlich Brände im zweistelligen Bereich gelegt. Auch in der vergangenen Nacht ließ es sich der/die unbekannte/n Täter nicht nehmen, mutwillig zu zündeln. In der Vergangenheit betrafen die Brände hauptsächlich Grünflächen. In Einzelfällen war es jedoch dem Zufall zu verdanken, dass sich diese nicht auf angrenzende Waldstücke oder Wohngebiete ausgebreitet haben. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
G. Friedrich:
Keine Kameras ? Kein Dienstpersonal, Wachen- irgendwas ? Nichts brennt von alleine in einer Garage....
Friedrich:
Und warum waren die Türen nicht verschlossen von innen ? ...
Franz-Josef Dehenn:
Dieser Vandalismus im Neuwieder-ZOO geht mal gar nicht. Warum hat die Person das nur gemacht ? Ich kann nur hoffen, das man die Person bekommt und diese eine saftige Strafe bekommt. ...
Service